NEWS | SYNTH A-Z | FORUM | SynMag - Das SYNTHESIZER-MAGAZIN | KONTAKT | MOOGULATOR
Modular | Analog | Digital | Sampler | Soft | Drums | Groovebox | Sequencer

Formanten

From Synthesizer Wiki
Jump to: navigation, search

SYNTHESE ALLGEMEIN - FORMANTEN und der FORMANTBEREICH

formanten sind die im FORMANTBEREICH liegenden typischen resonanzen im frequenzspektrum bei einem instrument oder menschlicher stimme. formantbereich liegt von ca 200Hz bis 2-3.5khz .. dies ist auch der vocalbereich von "u" bis "i". also erhöhungen/verstäkungen bestimmter frequenzbereiche im formantbereich ,welche klar gleichbleibend sind im abstand nennt man formanten!

In einem Frequenzspektrum: die formanten tauchen aber nur in einem bestimmten teil davon auf,nämlich dem obengenanten 200hz-2khz. konsonanten und explosionslaute haben auch weiter oben noch anteile,daher hat man zB beim telefon 6khz als obere frequenz verwendet,um grade eben sprache zu üebrmitteln.) also die normalen formanten: klar kannst du diese auch synthetisch erzeugen.. es sind idr 1-3 wichtige und schon noch 1-2 weitere bei instrumenten.. da gibt es interessante vergleiche zB von streicherklängen.. ma besten sichtbar ist das in 3D darstellungen.. wenn du dann vergleichst mit hohen und tiefen tönen ,kannst du die formantcharakteristika erkennen! also: die passende theorie wirde schon 1890 von l.hermann so bezeichnet. sie liegen aber dennoch idR im formantbereich plus 3000-3500 hz bereich (was summa ansprach! er hat natürlich recht damit..) mal nur zur info

vokale- und ihre frequenzen

u: 200-400hz o: 400-600hz a: 800-1200hz genaugenommen werden bei vokalem material sogar 2 bereiche angegeben: e: 400-600 und 2200-2600 für i 200-600 und 3000-3500 idR wird auch gern für e einfach weiter angesetzt an um-die 800-1000 und i drüber bis 2khz max. idr haben die klänge 2 hauptformanten.

FORMANTEN

die abstände sind gleich unabhängig vom grundton des gespielten instruments/stimme! es gibt auch "formantmuster" ,die typisch für bestimmte instrumente oder stimmen und stimmlagen sind!! (frau,mann - geige, klavier,etc.. und synthesizersounds,wenn sie etwas schlauer sind ;) ..) hier nutzt man idr 3 formanten deren abstände zueinander fest sind. es gibt bei instrumenten hier in einem abstand nocheinmal im benannten oberen bereich solche formanten ,die typisch für ein instr. sind.. damit kannst du quasi einen EINDRUCK erzeugen (Also die charakteristik),aber nicht wirklich ein instrument schon immitieren..

Videos dazu

http://www.sequencer.de/blog/?p=2116