NEWS | SYNTH A-Z | FORUM | SynMag - Das SYNTHESIZER-MAGAZIN | KONTAKT | MOOGULATOR
Modular | Analog | Digital | Sampler | Soft | Drums | Groovebox | Sequencer

Octopus

From Synthesizer Wiki
Jump to: navigation, search

Genoqs Machines Octopus Sequencer Germany

by Gabriel Seher + Marcel Achim

10 Track Chase light LED Rows, chainable

latest chase light sequencer generation the biggest project by genoqs machines, the octopus. it has 10 lines TR-style sequencing (can be any controller, can play in any direction, is modular in use, can run independently, has chase-mode (follow song), has an arrange mode which holds up to 9x16 sets of 10 tracks.. draw your controllers on the LED "display", full velocity, cadence mode that will modulate/transform any chord.. and more.. yes, it follows a lot of my rules" of a good sequencer.. they have read it.. (they told me) ;) after our first meeting 13.Jan.2006 the octopus takes more and more the shape of a big sequencer with 32 midi ports. poly chords, moveable / rotate sequences, from - to limits ans skip.. all with LEDs..

image genoqs_octopus_.jpg

deutsch

NEUE GENERATION LAUFLICHT und STEP SEQUENCER: neuerdings gibt es einige konzepte, die zumeist im Prototypenstatus sind wie genoqs octopus, der scheinbar 10 tracks auf einmal darstellen kann und 1/64tel pro Takt beinhalten kann, der Radikal Spectralis bietet sogar 192/tel Auflösung und ist damit musikalisch auch wieder bei aktueller Musik angekommen. Wie gut oder schlecht die neue Generation ist, kann man sicher erst sagen, wenn es fertige Modelle gibt, die auch 1.0 oder neuer sind, dabei ist ihre Livetauglichkeit und Benutzbarkeit zu prüfen.. Vielversprechend sind solche Raumschiffkonsolen schon, wie der Octopus eine ist, wie fertig das System ist und wie gut der Quintenzirkel neben den 10 Lines funktioniert zeigt die Zukunft.. Zeit und Phaedra hat es bis heute ja leider nicht wirklich gegeben, daher ist das Projekt ersteinmal kein Thema.. Wirklich zeitgemässe Sequencer sind damit heute nicht weiter als die Electribes und der Spectralis in Sachen auflösung.. fehlen wird leider immer etwas, zB volle Dynamik, Drehregler pro Step oder Velocity Pads wie bei der mc909, die wiederum keine Aufnahmen im laufenden Betrieb zulässt. Polyphone Linien sind zzt immernoch ein Problem bei der Übersicht, da es entweder an Spuren mangelt oder garnicht erst polyphone Lauflichtkonzepte vorhanden sind.. auch Software ist bisher sehr stehengeblieben, FL bietet NRPNs an ,als einziger Anbieter und das ist wirklich schwach.. Hardware mit NRPN Editoren gibt es bisher garnicht (2005) und sind nichtmal in Planung, die Hersteller träumen nurnoch von Audio und kaum noch von Steuerung, bestenfalls von PlugIns.. Hier ist bei Software und Hardware noch viel zu tun, etwas wie der MS2000/Radias oder Vsynth Modulations-Sequencer fehlt eigentlich in JEDEM Synthesizer.. ;) to be continued.. die genoqs hersteller geben sich zzt noch sehr geheimnisvoll.. aber vielleicht kommt da was.. der grösse könnte aber für manche clubperformer etwas zu gross sein.. wenn es klappt, ist es das was das schaltwerk leider nie war..

privatreffen

bild vom ersten treffen mit dem osctopus genoqs_demo.jpg

unserere private octopus demo Jan.2006.. incl der beiden entwickler marcel + gabriel.. (ich steh hier hinter der kamera und einige sind nicht im bild (hallo rob)..

more: http://www.sequencer.de/specials/sequencer.html