NEWS | SYNTH A-Z | FORUM | SynMag - Das SYNTHESIZER-MAGAZIN | KONTAKT | MOOGULATOR
Modular | Analog | Digital | Sampler | Soft | Drums | Groovebox | Sequencer

Pulsbreitenmodulation

From Synthesizer Wiki
Jump to: navigation, search

Verschiebung der Symmetrie einer Rechteckwelle und damit seines Obertongehaltes.

Die Wellenform Rechteck hat normalerweise eine 50:50 Symmetrie, wenn die Pulsweite ungleich ist verändern sich auch die Obertöne, wenn man diese Symmetrie moduliert, kann man damit einen breiteren Sound bekommen.

-> die praktische bedeutung im synthesizer: rechteck ist immer auch pulse nur mit einer anderen symmetrie.. in synthesizern gibt es aber oftmal unterschiedliche arten,die PW (pulsbreite (pulsewidth=PW)) einzustellen.. 0-50 in % oder auch von sehr kurzem nadelpuls bis 50% oder/und dann nochmal von diesem bis zum nadelpuls in der negativen halbwelle.. also 0-100%... mit prozent mein ich den grösseren einer halbwelle deines rechtecks..