NEWS | SYNTH A-Z | FORUM | SynMag - Das SYNTHESIZER-MAGAZIN | KONTAKT | MOOGULATOR
Modular | Analog | Digital | Sampler | Soft | Drums | Groovebox | Sequencer

Sampling

From Synthesizer Wiki
Jump to: navigation, search

a digital recording is played back at another speed to get different pitches like on a turntable or tape recorder in digital domain. later samplers can pitch independently from the time eg via granular synthesis

Sampling eine „Syntheseart“ bei der die Klänge digital aufgenommen (wurden) und hier als Wellenformen im/als Oszillator wieder abgespielt werden. Dies in digitaler Form. MEHR zum SAMPLING Grundlagen.. einige,nicht wenige, synthesizer arbeiten mit SAMPLES als wellenform / grundmaterial für die subtraktive (oder andere) synthese, eine landläufige bezeichung ist auch "rompler" (ROM player) da sie nicht oft über fest gespeicherte samples in einem nur LESBAREN speicher an bord des synthesizers haben.. ROM=read only memory. PCM (pulse code modulation) ist ein anderer begriff, der "sampling" als begriff edel umschifft, bedeutet aber genau dies. neuere formen des samplings nutzen zB granularsynthese (variphrase) um nicht nur durch ändern der abspielgeschwindigkeit die tonhöhe zu ändern (wie bei einem DJ ,der eine platte schneller mit dem finger bewegt) sondern eben mithilfe einer anderen technik.. der Granularsynthese