"Groovebox" 300 - 400€ gebraucht?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von mes, 26. Juni 2008.

  1. mes

    mes Tach

    Hallo!

    Ich hab mal wieder lust auf neue Hardware. Brauche was, was intuitiev zu handhaben ist. Musikrichtung ist sehr experimentel von Ambient über Minimal bis Dnb und weiteres.
    Also erst hab ich an die Mc 303 oder 505 gedacht. Laut Videos ist es das was ich suche. Ein bisschen hat mich gestört das man sie wohl nicht Live editieren kann, glaub ich zu mindestens, also Sound nicht direkt zufügen kann.
    Dann bin ich auf die Electribe emx1/mx1 gestoßen irgendwie hat die micht jetzt nicht sooo geflasht, aber laut Berichten nen hammerteil.

    Was denkt ihr? Aufjedenfall die Electribe? Gibt es noch andere alternativen bis 400€, eigentlich eher so 300€.

    Danke schonmal im vorraus!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würd auf jeden fall zur Electribe raten. Gerade wenn es um die Liveeditierbarkeit geht, dann gibt es für mein Empfinden nichts besseres. Und wenn dir der sound nicht liegt,dann kannst du die ja auch nur als sequencer benutzen und andere Geräte damit über midi steuern...
     
  3. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Ich würde dir auch zur Electribe EMX raten, die ist klanglich den Roland Modellen überlegen, auch die Bedienung ist sehr einfach u. intuitiv.

    Auf Youtube gibt es hunderte EMX Videos, schau dir mal an !

    Ich muss auch sagen, damit stehe ich wahrscheinlich alleine dar, das die EMX als Groovebox wirklich unterbewertet ist, ich hab das Gefühl das der allgemeine Konsens hier im Forum lautet das es eine Plastikgroovebox, also keine ernstzunehmende Rappelkiste ist.

    Mit Sicherheit ist sie nicht so umfangreich wie eine MPC oder ´ne Monomachine, aber gerarde diese Einschränkung veranlasst ja auch zum kreativen tun. Ich habe Produktionen gehört die nur mit einer EMX gemacht worden sind, die mich echt überascht haben.

    Ich denke für Anfänger ist es eine super Geschichte. Außerdem bei dem Gebrauchtmarktpreisen für teilweise 350 euro kann man da nichts falsch machen.
     
  4. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Nee, du bist nich alleen TROjAX! ;-)
    Ich find die EMX auch oberklasse, mal ganz abgesehen vom Preis!
    Kann sie auch nur empfehlen, für Live sind die Tribes erste Sahne.

    P.S.: die meisten dieser trancigen EMX-Videos uff youtube find ich echt schrottig, da jehn noch janz andere Sachen mit... :idea:
     
  5. dstroy

    dstroy Tach

    In der Preisklasse gibts wohl nur die EMX als einzig brauchbare Groovebox.
     
  6. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Ich wollte nur mal herzlich von der MC-303 abraten.
    Über die 505 kann ich nichts aussagen.
     
  7. Mag meine 505 immer noch sehr!
    Live editieren mit Lauflicht geht nicht, rumschrauben natürlich schon.
    Die 8 Spuren mit Fader und Mute Buttons (Drums in seperaten "Gruppen")
    find ich schon ziemlich brauchbar - per MIDI das Meiste nach draussen an Expanderchen
    tröstet dann auch darüber hinweg, dass die interne "Soundengine" doch ziemlich
    limitiert ist. Und hat man mit den Korgs schon das Problem mit ausgestorbenen
    Smartmediacards, setzt Roland mit dem Bedürfnis nach 5Volt Karten leider noch einen drauf.
    Zum Glück hat sie einen internen Speicher, mit dem man schonmal relativ weit kommt...
    Gebraucht geschossen für 200-250 Euro bestimmt nen Versuch wert,
    hab meine damals neu für (günstige) 1.850 Mark gekauft.

    LG Guido
     
  8. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Die M (die kleine schwarze) wäre da noch. Findet man allerdings nur noch selten. In Sachen Beats fand ich sie knackiger als die MX.
     
  9. dstroy

    dstroy Tach

    Hatte auch mal alle kleinen Tribes incl. der M und der Unterschied zur EMX sind Welten, gerade an Beats und Frickel geht da schon ne Menge. Die kleinen Tribes klingen alle sehr nach Plastik, die EMX dagegen zwar immer noch nicht so Prall wie sie klingen sollte aber gegenüber den kleinen um einiges besser.
     
  10. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ich hatte M und MX, ich fand die Plastikbeats der Schwarzen irgendwie knackiger. LoFi im postivsten Sinne.
     
  11. monorecord

    monorecord Tach

    ich hab ne MX am start und kann nur sagen dass das teile rockt :phat:

    in meiner gear list kann man ja sehen das ich mehr als genug vergleichs kistchen hab , aber ich denk mal in der preisklasse 300-400Euro steht die MX an der spietze.
    plastick sound????
    nun ich denk das ist wirklich reine geschmacks sache, ich für meinen teil finde die punsht ganz gut.
    genug zum frickeln is auch dran und dinge wi elektron MD oder MM ,die spielen in ner ganz anderen liega.
    der sequenzer ist auch ohne manuel im handumdrehen verstanden,
    instand spass mit wie ich finde klasse optick.
    also von mir für die MX - beide daumen hoch
     

Diese Seite empfehlen