mfb synth lite mit dx 200 ansteuern

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von efendi, 27. Juni 2006.

  1. efendi

    efendi -

    huhu,

    nachdem sich für mich scheinbar eine dx200 finet habe ich folgende idee:
    die korg esx bleibt master die dx200 wird slave und diese soll dann auf einer drumspur einen synthlite fon mfb steuern.
    geht das?
    welche dinge kann die dx200 senden und welche werte sendet der synthlite?

    danke sagt e.
     
  2. motone

    motone recht aktiv

    Der Synth Lite kann nix senden, da er nur MIDI-IN hat...
     
  3. efendi

    efendi -

    aber emfangen?

    ok der snyth lite kann nur midi empfangen.
    wenn ich nun die dx200 an selbigen anschließe, ist es dann möglich den lite über das "keyboard" der dx zu steuern?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das geht.. muss halt auf dem kanal sein, geht auch mit den tribes.. würde dafür aber eine AWM stimme nehmen.. und: das ist nur 16steps im dx200..
     
  5. efendi

    efendi -

    awm stimme?

    was bedeutet awm stimme?
    welche parameter kann ich denn eigentlich steuern?
     
  6. Re: aber emfangen?


    was du sicher machen kannst ist folgendes: mit dem dx200 Sequencer den lite ansteuern - pitch, decay, accent (letzteres nicht 100% sicher). dafür kannste entweder die synthspur vom dx verwenden oder auch eine der 3 drumspuren (!) die du am dx liese schalten kannst. du musst dafür nur am richtigen midikanal sein.
     
  7. efendi

    efendi -

    ok, vielen dank euch allen

    danke ich glaube das geht :)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: awm stimme?

    awm sind die rompler/samplestimmen, der dx ist die hauptstimme "Synth" und die anderen 3 sind gedacht für drums und drumrum™.. damit würde ich es steuern..
     
  9. efendi

    efendi -

    genau so wars gedacht

    nun ich hatte genau das vor:
    korg esx als master
    dx 200 slave
    und eine einfacher, monophoner midifähiger synth wird von einem drumpart der dx gesteuert

    damit wäre meine liveset 8wenn ich alleine bin) vorerst perfekt....naja halt so vorerst.

    (zu zweit kommt dann noch die korg emx dazu und ein poly 800 zum umhängen -> beides für meinen kollegen)

    klingt doch gut oder :)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    dann brauchst du eine midi mergebox, denn der out des dx muss mit eingeleitet werden, denn die infos des dx gehen über seinen out raus!!

    hab ich auch mal so gemacht, ..bringt besonders dann was, wenn der angeschlossene analoge (oder so) immer gleichbleibt. so kann man ihm das auf den pelz brennen ,das es passt.. ausser: pitchbending.. leider.
     
  11. efendi

    efendi -

    wie bitte

    sorry ich versteh nur bahnhof...

    also was genau ist das problem.
    die esx gibt die clock vor die dx rennt im takt mit (esx raus bei dx rin).
    am out der dx hängt der mfb und das geht nicht???

    bitte noch mal für leutz wie mich erleutern

    :)
     
  12. vielleicht weil dx nur 2 midi büchsen hat: 1xIN und 1xOUT bzw auf THRU schaltbar.

    dh: ESX clock -> DX200 in ; DX200 OUT um MFB zu steuern.

    somit nach dem dx200 kein midiclock mehr wenn auf MIDI OUT geschaltet.

    ehm, logisch?

    ...achja, einpacken !
     
  13. efendi

    efendi -

    genau so wars gedacht

    genau so wird gemacht...wie oben beschrieben und ich benötige nach der dx auch keine midi clock mehr wenn ich alleine bin.

    zu zweit siehts dann so aus

    emx (master) -> esx (slave1) -> dx (Slave2 und am out händt der mfb welcher von der dx gesteuert wird)

    die sh101 wird live gespielt und ist nicht im midikreis

    so dachte ich mir das.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    das könnte so gehen.. denn der dx wird dann als midi out geschaltet und so kannst du damit den synth steuern, der aber dann keine clock bekommen kann (das war bei mir zB so, das clock und steuersignale kommen sollten)

    den sh101 kannst du zwar midifizieren, aber der kann ja auch super laufen ,wie du sagt und evtl analog getriggert werden ..
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Braucht man den die Clock auf dem MIDI-out vom DX? Die DX läuft doch schon synchron und würde somit auch dem MFB vorgeben, und dieser würde dann sozusagen "von selbst" synchron werden. Oder nicht?
     

Diese Seite empfehlen