softsynth wünsche??? ;)

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von comboy, 16. September 2005.

  1. comboy

    comboy Tach

    moin,

    ich bin ja derzeit schwer besch


    moin,

    ich bin ja derzeit schwer beschäftigt mein erstes VSTi zu proggen :)
    wird erstmal mehr oder weniger ein standard subtraktiver, aber schön mit mod matrix und vielen routing möglichkeiten. (kein synth edit... schön mit c++)

    jetzt frag ich mal hier: Was vermisst ihr in dem meisten VAs?
    also eben irgendwelche features die ihr gerne hättet die die meisten Plugs nicht haben...
    oder sonstige tolle ideen/wünsche?

    son paar specials hab ich schon ;-)

    z.B. ne pulsweiten modulierbare Dreieckswelle
    oder diverse delay module die im signalweg untergebracht sind (:
    zweiteres klingt dann so (keine zusätzlichen FX benutzt... reines synth signal)
    http://bratwurstlabor.dnsdojo.org/delaylator.mp3

    gruß,

    julian
     
  2. [quote:8d91bc23b4=*comboy*]
    jetzt frag ich mal hier: Was v


    fetten Sound!
     
  3. Die Filter sollten mit 512 kHz berechnet werden (mindestens)

    Die Filter sollten mit 512 kHz berechnet werden (mindestens).
     
  4. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:77844f447c=*comboy*]
    z.B. ne pulsweiten modulierbare


    nennen wir das lieber "symmetrie" anstatt pulsweite ;-) die gibts (logisch) nur bei pulswellen ;-)


    ich fänd sowas wie das smartelectronix bufferoverride plugin gut, das den ausgang des softsynths direkt zerschreddert. das lohnt natürlich nur, wenn der synthesizer selber schon einen arpeggiator oder stepSequenzer hat (weil solche buffer-override-schredder-effekte auf rhythmische signale am besten wirken).
     
  5. comboy

    comboy Tach

    joa, den buffer override find ich auch klasse!

    aber den k


    joa, den buffer override find ich auch klasse!

    aber den kann man ja wunderbar als zusätzliches plugin verwenden.
    den brauch man ja nicht unbedingt im signalweg direkt im synth.

    gruß,

    julian
     
  6. comboy

    comboy Tach

    [quote:bd34bb94af=*haesslich*][quote:bd34bb94af=*comboy*]
    z


    hehe, nichmal das trifft wirklich zu ;-)
    eigentlich wollt ich ne wellenform machen, die man von TRI zu SAW morphen kann...
    aber irgendwas lief schief und jetzt kann man sie zu ner parabolwelle und diversen anderen absonerlichen wellenformen morphen... klingt aber fein, daher bleibts ;-)
    http://bratwurstlabor.dnsdojo.org/para.jpg
    so sehen verschiedene morph stadien aus...

    gruß,

    julian
     
  7. haesslich

    haesslich Tach

    klar KANN man das als plugin verwenden. aber du k

    klar KANN man das als plugin verwenden. aber du könntest ja deinen signalfluss danach nochmal ändern z.b. ringmod hinter dem greschredderten oder filter o.ä.
    keine ahnung, obs klingt?
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Post-Filter-Ringmod und Post-Filter-FM klingen Super, ist de

    Post-Filter-Ringmod und Post-Filter-FM klingen Super, ist deutlich flexibler als die klassische Version. Geht halt nur richtig gut wenn man die Oszillatoren auf 2 Filter Routen kann oder falls nur eine Filter vorhanden man zumindest einen Oszillator am Filter vorbei in den Ringmodulator schicken bzw. ungefilterte Oszillator vom Gefilterten FM moduliert werden kann...
     
  9. comboy

    comboy Tach

    hmmm, das is ja ne lecker idee...

    und da ich eh schon 2 f


    hmmm, das is ja ne lecker idee...

    und da ich eh schon 2 filterblöcke eingeplant hab auch einfach zu implementieren :)

    danke!

    gruß

    julian
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    als erstes und nervigstes bei allen VAs : der schwurbel, der

    als erstes und nervigstes bei allen VAs : der schwurbel, der muffige OSC sound .. wäre gut, wenn das mal endlich nicht so klingen würde..

    und: das ding muss nicht nach <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> , <a href=http://www.sequencer.de/syns/arp>ARP</a>, und co klingen, sondern GUT reicht schon.. auch gern eigenständig, nur eben nicht so möchtegernös, ;-)

    da das ganze digital ist, fänd ich ein paar feine KB getrackte Delays nicht schlecht, zerhackzeugs, Granularbremse in hoher Qualität (also flüssige Audio Sachen).. vom Wavetable bis zum Sample - durchfahren durch den Klang per (any Source in der Modmatrix).

    Ein guter Livetauglicher Seq mit drin a la mod<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> im ms2000 / vsynth..
    muss aber unbedingt live nutzbar sein im laufenden betrieb..

    multisegmenthüllkurven sind fein..

    etc..
    ich will mal nicht rumbomben mit features..
    was summa sagt, kann ich sehr unterstreichen, es gibt nix öderes, als den rinmod an VCO1 und 2 anzuschliessen.. post filter einen , den anderen an einen OSC.. und vielleicht noch ein oder zwei alternative Schaltungen.

    FM aller OSCs und Filter FM halte ich ebenso für Pflicht .. am besten wäre schlicht: die OSCS sind eine Quelle in der Modmatrix..

    die Matrix selber könnte man in Software auch anders gestalten als in Hardware.. gut ist, wenn man sieht was wo hingeht... evtl gibt es ja auch andere Methoden als Matritzen oder Listen.. Da hätte ich auch Ideen..

    ENVs und LFOs müssen schnell sein, aber auch superlangsam ;-)
    keine Stufen.

    Steuerung stufenlos.

    Digitalverbrutzler in den Signalweg einbringbar, ist immer gut..
    (bit red, /sample rate)-modbar.

    jajaja, ich weiss.. in weiten teilen gibt es das schon.. heisst dann <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> g2 , der hält sich auch mit dem va-schwurbel sehr in grenzen.. aber etwas fetter wäre gut..

    ein paar abgefahrene synthesehelferlein wären auch nicht doof..
    use the digital-technik..

    ich mein: es muss ja nix analog sein und daher kann man jede menge schweinkram einbauen. waveshaping, morphing und co..
    und jede menge delayketten mit feinststimmung, sodass karlpus strong impulstrigger machbar sind und die dinger auch als OSCs / resonatoren nutzbar wären.. oder auch als kammfilter..
    in "klein" gibts das auch beim evolver zu sehen ..


    also: weg von der alten struktur..
    mir ist klar, wie unverschämt diese liste ist ;-)

    träumen darf man ja.. hab bewusst jetzt nicht total abgehoben..

    ich stelle mir in digital auch noch andere dinge und verwurstungsmethoden vor, die nie ein mensch zuvor gesehen hat..

    sowas steht und fällt mit seiner oberfläche (da reichen OS-fader und co.. kein grafisches megachaos... einfach und übersichtlich ist ok.. keine holzgrafik oder sowas.. steck den aufwand lieber nur in die synthese und den KLANG..)
     
  11. comboy

    comboy Tach

    jaaa delayketten...
    genau das hab ich schon implementiert..


    jaaa delayketten...
    genau das hab ich schon implementiert... bisher 3 stück, die im signalweg verteilt sind (wird wohl noch frei zuweisbar)

    damit ist auch obiger demo sound gemacht... verwendet wurde nur ein REC OSC der in die delayketten gefüttert wurde ;-)

    sind ja schonmal wieder viele inspirationen da :)
    wie soll ich das nur alles in ne hübsche GUI verpacken *G*

    gruß

    julian
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    sind sie denn auch KB-trackbar?

    naja, ein pulse/ kurzer n


    sind sie denn auch KB-trackbar?

    naja, ein pulse/ kurzer noiseklick wäre gut als OSC vor einem reso-delay..
     
  13. comboy

    comboy Tach

    gerade eben implementiert und tolle banjo und spinett kl

    gerade eben implementiert und tolle banjo und spinett klänge gezaubert ^
     
  14. serenadi

    serenadi Tach

    Bei Delays f

    Bei Delays fällt mir ein : Filter in den Feedbackweg, vor allem HP, oder modulierbarer BP.

    Filter: Wenn Du schon zwei hast, dann auch HP und LP schaltbar.
    Ich mag LP und HP in Reihe, mit gemeinsamer Cutoff-Steuerung und "Spread"-Regler (der die jeweiligen Cutoffs auseinanderzieht, oder übereinanderschiebt.)

    ADSR: All Times - Regler, modulierbar durch den Sequenzer ;-)

    GUI : Ein Fenster für Modulationswege - Computer nutzen, z.B. Quellen auf Ziele "ziehen" können. Mit sichtbarer Verdrahtung, aber nicht so chaotisch wie bei Reaktor.
    Mehrere Quellen auf ein Ziel, mit eigenen Abschwächern - und umgekehrt.
    Wobei sich die Grafik an die verwendeten Routings anpasst, also Eingänge verschwinden, wenn sie nicht gebraucht werden.

    bremmms, reicht erstmal ;-)
     
  15. comboy

    comboy Tach

    den DSP teil kann ich inzwischen ja enigermassen... leider s

    den DSP teil kann ich inzwischen ja enigermassen... leider sind meine GUI progg fähigkeiten derzeit noch sehr beschränkt :sad:

    jetzt erstmal den algorhythmus schon machen... danach mal die GUI ausarbeiten
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    mit welchen libs arbeitest du da?
    aufm pc, odeR?


    mit welchen libs arbeitest du da?
    aufm pc, odeR?
     
  17. comboy

    comboy Tach

    ich benutz eigentlich nur die VST SDK und die ist laut stein

    ich benutz eigentlich nur die VST SDK und die ist laut steinberg cross platform tauglich.

    ich weiß zwar noch nicht wie weit das stimmt, aber ich hab mir heute schonmal Xcode fürn apfel besorgt.
    eigentlich sollte es also dann ne osx und ne windoof version geben.

    derzeit aber nur windows da ich von uni wegen her eh damit arbeite.

    gruß,

    julian
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    f

    fühl dich geküsst.. sehr gute ansicht..
     
  19. Aber untersch

    Aber unterschätze nicht das Oversampling - es klingt nicht gerade hochwertig, wenn an der oberen Hörgrenze nur noch etwa 1 Bit umgesetzt werden kann. Die Übertragungsfunktion des Filters leidet z.B. ganz schon heftig unter zu lahmer Abtast-Frequenz. Schon wäre, wenn man den ganzen Synth mit möglichst hoher Frequenz laufen lassen könnte (eventuell je nach Rechnerleistung?).
     
  20. comboy

    comboy Tach

    st

    stümmt das wäre fein jeh nach rechenleistung verschiedene rechentiefen zu verwenden.

    grade ist mein hauptproblem doch definitiv die GUI anordnung und vor allem das unterbringen der MOD moglichkeiten...

    wird mir alles zu unübersichtlich und modular wollt ich dann doch nich gehen ;-)

    war ja ursprünglich nur gedacht um mich mal ein bischen ins VST millieu einzuarbeiten hehe...

    was ich mir auch noch überlegt hab wären halt verschiedene filter algorhythmen die man wählen kann ^^

    gruß,

    julian
     
  21. Das Oversampling ist einfach Pflicht bei hochwertigen digita

    Das Oversampling ist einfach Pflicht bei hochwertigen digitalen Algorithmen. Die Rechner heutzutage haben doch eh ne Menge Performance (wenn auch nicht wirklich realtime), da muß doch was gehen (höhreres Oversampling als beim Nordlead 1 oder so müsste ja wohl mindestens drin sein - beim Creamware Minimax ist das Oversampling auch schon ganz ordentlich [nur das Konzept nicht]). Also "CD-Samplingfrequenz" dürfte IMO gar nicht unterstützt werden, außer man kann die Samplingfrequenz stufenlos bis 30 Hz oder so runterregeln, das wäre schon interessant...
     

Diese Seite empfehlen