musicdiver's letzte Aktivität

  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf Rolo's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Zustimmung Zustimmung.
    Du vieleicht....ich dagegen nicht. Ich finde das System 8 Meisterhaft und würde es auch einem alten Juno6 vorziehen...ohne Scheiß!! Außerdem hasse ich Vst's auf'm Rechner. Ich hasse Vst...
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Dein Roland Bashing macht Dich natürlich um so glaubwürdiger. Du kaufst Dir den Jupiter X/Xm ohnehin nicht, also was kümmert es Dich? Abgesehen davon hattest Du an den Jupiter 8 nie die Finger und...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf intercorni's Post im Thread Cubasis 3 ist da mit wertvoll, hilfreich, hochwertig, bringt mich weiter wertvoll, hilfreich, hochwertig, bringt mich weiter.
    Aus dem Audiobus Forum: NEW IN CUBASIS 3 • Universal app support Create your songs with Cubasis on iPhone and iPad. • Cubasis 3 for iPhone A fully equipped DAW, quick and easy to navigate, on...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf intercorni's Post im Thread Cubasis 3 ist da mit Danke Danke.
    https://youtu.be/q_CL0yx4zZ8
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf snowwind's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Danke Danke.
    Falls es hier Ehemänner gibt, welche ihre Käufe vor der Frau rechtfertigen müssen, das zieht garantiert! 😙 https://youtu.be/g8LTQSIbOno?t=125
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Auf welchen Planeten lebst Du? Zeig mir mal einen VA von Korg der auch nur annähernd einen zerrenden Bass-Sound des Miniatur Synth Roland Boutique SH-01A übertrumpft. Mit dem kleinen Teil bekomme...
  • musicdiver
    Probiere es einfach im Laden aus, oder auf eine Messe gehen und testen.
  • musicdiver
    Wobei damals es sehr “in“ war einen DX7 auf der Bühne beim Fernsehen stehen zu haben. Unabhängig ob in der Produktion verwendet oder nicht. Ein Synthesizer ohne Regler und ohne richtiger Tasten...
  • musicdiver
    Ja, nur war dieses Album schon deutlich später als jene, die FM deutlich effektiver einsetzten.. Fasziniert war ich eher 2 Jahre davon von Depeche Modes Kombination aus aufwendigen Samples, FM...
  • musicdiver
    Die Behringer Box ist nun für viele Hobbymusiker finanziell gut erreichbar, auch wenn der Sound ein etwas anderer ist als beim Original. Weil die meisten TD-3 Käufer ohnehin das Original von...
  • musicdiver
    Die Frage ist dann, wer klont am besten? und wie sieht die Nachfrage aus? Der ACID Hype der die TB 303 zu Kult machte, wiederholt sich nicht so schnell. Hier wird eher eine Nische in der Musik...
  • musicdiver
    Eben es ist eine Fehlfunktion wenn ich 2 Patterns chaine und das programmieren moechte und nach dem 1 Patterndyrcygang fliegt man aus dem write Modus. Warum redet man sich das schoen? Unsinnig...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf Moogulator's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Danke Danke.
    Der Synth ist super! Der Sound ist es auch. Aber ich denke, die Treiber laufen in 5 Jahren nicht mehr. Generic Class Compliance wäre gut, kann man da offiziell auch sogar einstellen. Ich bin...
  • musicdiver
    Naja, die TB 303 ist das Orginal Mutterschiff und quasi eine Art "lebende" Legende und ich finde es komisch (damit will ich dich als Individium in deiner freien Meinungsaesserung nicht...
  • musicdiver
    Irgendwas muss Roland sehr richtig gemacht haben, wenn selbst heute, bei über ein Dutzend Klons / Kopien der TB 303, diese bei eBay für 4999,- angeboten wird :banane: TB303 Original : eBay
  • musicdiver
    Auf der roten Behringer box ist was abgeklebt.
  • musicdiver
    Für eine Bass Line Box ein schwerer Bug. Verstehe nicht, warum sowas vor dem Verkaufsstart nicht getestet wird. Das läuft ja derzeit nach der Programmierung aus der Harmonie raus - geht garnicht...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf 3phase's Post im Thread Behringer TD-3 - Roland TB303 Clone f. 150€ mit wertvoll, hilfreich, hochwertig, bringt mich weiter wertvoll, hilfreich, hochwertig, bringt mich weiter.
    kann man das durch eigen programierung abändern? das verschiebt dann doch die eingegebenen noten werte und es kommt wieder was ganz anderes bei raus..
  • musicdiver
    Der Uli Behringer kann aber schon Musik machen. https://m.youtube.com/watch?v=kJiGvCnT-9U
  • musicdiver
    Als ACID noch Mainstream war. Weitgehend mit der 303 produziert. https://www.youtube.com/watch?v=vjD3EVC1-zU https://www.youtube.com/watch?v=IpeRShWMdYM
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Natürlich klagen wir hier auf hohem Niveau. Das Gesamtpaket von Roland ist beim Jupiter X/Xm schon super, man muß nur schauen dass man den ganzen XV-5080 mal so am Rande dazubekommt (neben den...
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Ich meinte den Korg Karma mit seiner Soundengine. Für heutige Verhältnisse mit viel Modelling ist der Karma nicht sonderlich komplex. ... beim Karma ist wohl noch viel Rompler dabei.
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf Moogulator's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Danke Danke.
    Alles ist fest "eingebaut" - es ist der 106 und du darfst die Emulationen nicht ganz so sehen wie wenn du ein System 8 kaufst, die wurden ein bisschen abgespeckt aber klingen noch immer gut - Es...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf Hans Olo's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Danke Danke.
    Die Emulationen sind keine durch den User ladbaren Plug Outs wie beim System-1/-8. Insgesamt stehen bis zu 256 Stimmen zur Verfügung, wieviele das in der Realität sind, hängt vom gewählten Modell...
  • musicdiver
    musicdiver reagiert auf Winglad's Post im Thread Roland Jupiter-X(m) mit Danke Danke.
    ...und Du kannst natürlich den Juno auch im Polymode (oder Unisono) spielen, falls dies auch ein Teil Deiner Frage war... 🙂 Habe gerade nochmal im Parameter-Guide nachgesehen: Der Unison Mode...
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Vielleicht liefert Roland durch generelle Updates noch weitere Synthesizer nach, um so noch einen Juno 60 etc. nachzuschieben. Die Idee mit den Plug-Outs ist ja grundsätzlich gut. Schade dass...
  • musicdiver
    musicdiver antwortete auf das Thema Roland Jupiter-X(m).
    Habe mal eine Frage zu den Plug-Out Synths im Jupiter Xm. Ist dort der Juno 106 oder Juno 60 inklusive? oder eine Kombination wie beim JU-06A aus beiden vorhanden? Wieviel Stimmen hat dort das...
  • musicdiver
    So ist es. Programmieren konnte damals den DX7 sowieso kaum ein Musiker. Die klaren Metall/Glocken Sound konnte der DX7 definitiv am besten. Heute spielt der Synth kaum eine Rolle mehr.
  • musicdiver
    Einspruch: Bei allem, was auch nur im entferntesten nach "Draht" und "Metall" klingen sollte, klang der DX7 um Größenordnungen besser als jeder analogen Synthesizer. Und zur Strafe für Deine...
  • musicdiver
    Zumindest mein DX7 ist berühmt geworden, war einer der ersten in Deutschland und steht (mit lebenslangem Leihvertrag) heute im Rock & Pop- Museum in Gronau.
  • musicdiver
    Die DX7 Sounds waren damals jedoch völlig neu, und für damaligen Verhältnisse sehr klar. Das Bedienkonzept, mit den Folientasten war auch neu. Damals wollten viele Musiker keine Regler mehr am...
  • musicdiver
    Populär wurde er sicher durchs Fernsehen. Denn es war der erste Synthie, den man über WLAN ohne Kabel unplugged spielen konnte.
  • musicdiver
    Wenn es sich um "deutschsprachigen Pop" drehen soll: Spliff, genauer deren Keyboarder Reinhold Heil – ah, @Feinstrom war schneller. Dann wenigstens das Stück "Rosalie" von der 1984er "Schwarz auf...
  • musicdiver
    Was den DX7 populär gemacht hat? 16 Stimmen, Anschlagsdynamik, Transportabilität, frischer Sound. Das Ding MUSSTE populär werden.
  • musicdiver
    Mit Steinberg hat der Computer basierte Sequencer das Laufen gelernt. Die haben halt viel Historie seit 1984! und schleppen immer noch was mit. Trotzdem hat Steinberg im Laufe der Zeit immerzu das...
Oben