13.11.09 Ambient Circle im Gasometer Oberhausen

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von T M A, 3. November 2009.

  1. T M A

    T M A -

    Hallo Leute
    Ich zitiere hier mal meinen Kollegen Michael, um euch für den Auftritt des Ambient Circle im Gasometer Oberhausen zu erwärmen.


    Willkommen in den Stahlhöhlen zur Ambient Circle Session Nr. 13 am Freitag den 13.11.2009 ab 15:00 Uhr.

    Ich freue mich zu unserer 13. Session einige besondere Überraschungen ankündigen zu können.

    1. Der Ambient Circle spielt erstmals im Gasometer Oberhausen!

    2. Wir werden das Rahmenprogramm zur Veranstaltung "WDR5 liest vor" bilden. "Sprecherinnen und Sprecher aus dem WDR-Sprecherensemble lesen Ihnen vor!"
    Gelesen wird von Sabine Roth aus dem Foundation Zyklus von Isaac Asimov Band 2, "Die Stahlhöhlen"!

    3. Das Gasometer beherbergt zur Zeit auch gleich die passende Ausstellung Sternstunden - Wunder des Sonnensystems. Mit fantastischen Modellen aus unserem Sonnensystem!

    4. Dazu werden unter anderem atemberaubende Grafiken des CG-Art Künstlers Alexander Preuss (Abalakin) gezeigt. Er ist "Lead Concept Arttist" bei Egosoft.

    Ablauf:
    15:00-16:00 Ambient Circle
    16:00-16:30 "WDR5 liest vor"
    bis ca. 17:00 Ambient Circle
    Um 18:00 Uhr schließt das Gasometer
    Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist ab 15:00 Uhr frei!


    Bitte unbedingt warm anziehen und ggf. ein Sitzkissen für die Stahl-Tribüne mitbringen. Im Gasometer herrschen die gleichen Temperaturen wie aussen!


    Adresse:
    Gasometer Oberhausen
    Arenastraße 11
    46047 Oberhausen


    Gruß,
    die Ambient Circler
     
  2. T M A

    T M A -

    Hallo Leute
    Null Interesse????
    No reply???
     
  3. Wow, das ist recht früh am Tage, ich bin da noch nicht mal von der Uni zurück wenn fast schon Schluss ist.
     
  4. ACA

    ACA engagiert

    Doch, doch, bin sehr interessiert an der Veranstaltung. Nur ist mir der Weg dahin zu weit und am Freitag geht das schon gar nicht. :sad:
     
  5. nullpunkt

    nullpunkt aktiviert

    dito
     
  6. T M A

    T M A -

    So, heute ist es soweit. Ab in die größte Keksdose Deutschlands. Vielleicht verirrt sich ja doch heute das ein oder andere Forumsmitglied nach Oberhausen :heyho:
     
  7. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    SHIT, ja , das war ja heute! :mrgreen:
     
  8. Wünsche euch viel Erfolg, liebe Aktivisten! :)
    Und schön erwähnen, dass ihr Schallwelle-Preisträger seid ;-)
     
  9. Zuerst vorweg: ihr wart gut, die Lesung auch.
    Trotzdem hatte ich wenig Spaß.

    Das verhalten der Leute war so dermaßen unangebracht, dauernd dieses herumspazieren während der Musik und NOCH extremer während der Lesung, ohne die geringste Mühe, die anderen nicht zu stören. Mag ja sein, dass man nach dem ersten Track merkt, dass man als Oberhausener Durchschnittsdödel mit Ambient nix anfangen kann, aber dann soll man sich bitte leise verpissen. Nix da.

    Und irgendwie hat sich dann der Trubel und Krach während der Lesung geschätzt vervierfacht, obwohl ich dachte, dass der Durchschnitsdödel wenigstens da genug Anstand hat, sich ruhig zu verhalten. Das ging teilweise so weit, dass ich die gute Frau vorne am Tisch gar nicht mehr verstehen konnte.


    Ich weiß nicht, ob ich eurer Meinung nach überreagiere aber ich war nach der Lesung recht angepisst und habe mich nach Hause verzogen.
    Das hängt aber, wie gesagt, 0,nix mit euren Qualitäten als Musiker zusammen.
     
  10. jploch

    jploch -

    Ich war gestern auch im Gasometer.
    An der Rezeption wusste keiner etwas von Ambiente Circle.
    Ja, auf der dritten Etage findet eine Vorlesung statt. Dort wo der Mond hängt.

    Also auf in Richtung Mond. Unter dem Mond lief gerade der Soundcheck von Ambiente.
    Der Sprecherplatz für die Vorlesung wurde eingerichtet.
    Das Problem war der Hall im Gasometer. (Runde Blechdose)
    Weiter kam ein recht hoher Störpegel durch das nicht interessierte Publikum hinzu.

    Die Musik war erstklassig !!!!
    Von der Vorlesung habe ich leider nichts verstanden.

    Viele Grüße Jörg
     
  11. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Hallo Leute,

    schön, dass ihr den Weg in den Gasometer gefunden hat und vielen Dank für die Lorbeeren, wobei ich mich frage, ob man in dem Ambiente überhaupt schlechte Musik machen kann. ;-)

    Störfaktor Mensch: hab ich natürlich während des Spielens nix von mitbekommen, aber bei der Lesung war das schon penetrant. Schade, aber so ist DER Mensch halt.

    Ja, die Erfahrung musste ich auch machen, als ich unten kontrolliert wurde:
    Rez.: Moment wo wollen sie hin?
    Ich: Ich spiele jetzt oben ein Konzert.
    Rez.: Oben gibt´s ein Konzert?!

    Immerhin wusste die Haustechnik Bescheid und war sehr hilfsbereit.

    Jetzt noch ne gute Nachricht: die Betreibergesellschaft ist noch während der laufenden Aktion an uns heran getreten und hat um Nachschlag gebeten. Näheres später hier im Forum.

    Cheers
    Frank
     
  12. jploch

    jploch -

    Wenn der Nachschlag ansteht bitte Melden !
     
  13. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Machen wir.

    Noch was zum Lärm: der Publikumsverkehr zum Panoramaaufzug muß auch über die Empore.
    Von daher ist immer Wanderschaft während eines Events. Kann man nix machen.
     
  14. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Was regst Du Dich auf? Das ist nun einmal so, wenn dumme Menschenkinder aufeinandertreffen. Die meisten existieren leider nunmal gerade oberhalb der Wahrnehmungsgrenze von Gemüse... obwohl ich jetzt Gurken und Tomaten nicht beleidigen wollte. Glaubst Du, die würden merken, was um sie herum abläuft, wenn ihnen das, was um sie herum abläuft, direkt in den Arsch beißen würde?

    Damit muß man kreativ umgehen. Als ich mal im Gasometer gespielt habe, machte das Ensemble des Internationalen Theaters Oberhausen einen Heidenlärm, eine französische Reisegruppe krakeelte lauthals herum und wurde von der französischen Ehefrau eines Kollegen erstmal zusammengestaucht -- die hatten gar nicht mitbekommen, daß dort überhaupt ein Konzert im Gange war --, und mitten in meinem Gig stand plötzlich ein Typ neben mir, der mir auf die Schulter klopfte und, als ich nicht reagierte, zu quengeln anfing, was ich denn dort eigentlich machen würde, bis ihn dann mal jemand entfernte. Ist halt so. Ich habe die Störgeräusche kreativ als Field Recordings genutzt und beim Release mit der Musik verflochten; das hatte anschließend eine ähnliche Stimmung wie "Illumination" von Robert Rich.

    Und ja, Frank, man *kann* in dieser Räumlichkeit sehr wohl schlechte Musik machen (ich hab´s leider mitansehen/-hören müssen). Leider gibt´s genügend Kollegen, die mit solch einer speziellen Räumlichkeit völlig unkreativ und uninspiriert umgehen und gar nicht auf den Gedanken kommen, daß das, was sie machen, nicht funktionieren könnte alleine schon aufgrund der Raumakustik. Und Atmosphäre? Die wird allenfalls als arschkalt wahrgenommen, oder -- wenn ein einfaches Urteil gefragt ist -- als *düster*. Da frage ich mich dann glatt, warum sie dort überhaupt auftreten. Wahrscheinlich bloß, um der eigenen Eitelkeit Genüge zu tun oder, weil sie eine völlig verzerrte Vorstellung von dem haben, was sie erwartet ("ich dachte, Du machst Witze, als Du meintest, ich solle eine warme Unterhose anziehen...").

    Ich werde versuchen, irgendwann nochmal alleine für einen ganzen Tag dort was zu machen, damit mir so Kabeltreter nicht mehr dazwischenfunken. Publikum kann da ja gerne sein, nur werde ich meinen Bereich mit den Mikrofonen und meiner Technik demnächst mit Trassierband abgrenzen und vielleicht noch das Schild "Bitte nicht füttern!" aufstellen.

    Stephen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schade das Oberhausen so weit weg ist und mein Transporter mal wieder ne Dauerfunktionsstörung hat, dann hätte ich mich rübergebeamt. Gibts Video/MP3 vom Ganzen? In soner großen Blechdose zu spielen muß doch ein irrer Hall sein.

    Zum Lärm der Besucher...nicht umsonst werden Diskotheken mit 130dB beschallt... :mrgreen:
     
  16. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

     

Diese Seite empfehlen