OnTopic 30.6.20, Stream, SequencerTalk #52 - 20:30 Live! Mit Dean Freud & Moogulator

Lust an einem Livestream rund um Music Gear?

  • ja

  • nein

  • Ankündigen sollte man mind 2-3 Tage vorher kennen

  • Ankündigungen reichen am selben Tag

  • Ankündigen reicht 1-2 Stunden vorher


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
Ich hab sie auch ins Video selbst eingebaut - wir sehen mal - Gebe Indizes an, wo es losgeht unterm Video - dann ist es ja auch schon erträglicher. Ausnahme - es handelt sich um mehr als 9 Minuten. Bullshit-Test ;-)

Achja - unsere Videos teilen mit passenden Themen drin und Index ist immer gut - freuen wir uns drüber - Hat jemand ne Liste was wo wie vorkommt?

Leider gibt es nur für die Großen™ die Bezeichnung der Stellen im Video - das wäre bei uns sicher auch hilfreich - dann kann man sich nur anschauen, was interessiert.
 
Für Dienstag - 23.6. ist der nächste Termin angesetzt - 20:30
https://www.youtube.com/watch?v=vmLM6arLFbs


Support geht hier https://sequencertalk.sequencer.de
Nach dem Stream direkt hier einfinden / wird nicht gestreamt oder aufgenommen:


Der Videocast über Synthesizer und Musik - mit Dean Freud und Moogulator - Feedback und Wünsche auf Sequencer.de - Support auf https://sequencertalk.synthesizers.de/ - dann können wir noch mehr machen.
Themen sind im Forum und auf Sequencer.de im Blog - spätestens kurz nach der Liveausstrahlung.


Wir würden gerne wissen ob du lieber die Preshow akzeptierst und "skipst" und dadurch der LiveChat erhalten bleibt oder lieber ab dem wirklichen Start einstellen aber Chat wird dadurch gelöscht?

Themenwünsche und Feedback immer hier rein oder unter die Videos - Likes und Abos sind immer willkommen. Interesse für die Musik und Sites der Gäste ansehen ebenso - das alles verteilen und empfehlen - noch lieber. Bestimmte Sendungen Playlist ist egal.
 
ja, das gehört hier rein, weil du warst ja in #51 und so können alle sehen, was da related ist.
Wir machen DI/morgen weiter mit weiteren Themen zu Sound und Co.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht noch eine Idee zur Forumsmusik: Mic, kennst du dass hier:
https://www.youtube.com/watch?v=mfPN0ImJbe4


Die von SINEE geben da auf Twitch Feedback zu eingesandten Tracks. Später labdet es dann bei Youtube.
Euer Argument warum ihr keine Musik spielen wollt ist ja immer, dass das Probleme mit Rechten geben könnte.
Ich denke aber jeder Produzent und Musiker hier im Forum weiss, welche Musik von ihm frei ist (oder unveröffentlicht) oder breits den Rechten irgendeines Labels unterliegt.
Wenn ich also einen neuen Track mache, der noch nicht veröffentlicht wurde, dann kann ja auch keiner Rechte einfordern.

Ich fände es spannend wenn so etwas auch mal im Rahmen des Sequencer-Talks machen könnte.
Man könnte ja da auch Leute einladen.
Da müsst ihr aber natürlich Bock drauf haben!
 
Ich gucke eigentlich kaum Gearvideos - ausgenommen News und Demos, die man eben sonst nicht sehen kann. Aber ich kenn den der das macht.

Ja, das gibt Probleme - Fremde Musik auf dem Kanal geht halt nicht - geht nur wenn die woanders liegt und man verweist drauf. Quasi müsste man dem Hörer dann Pausen einbauen um die Sachen zu hören.

Außerdem schickt ihr ja keine Tracks ein - im letzten Chat war aber auch die Rede davon sich einfach was vorzunehmen und sich das einfach so anzugucken. Das Problem ist also - wir müssten uns das vorher anhören und man kann dann auch reden - aber man kann es nur als Link setzen - in einer Livesendung ist der Nachteil, dass man eigentlich die Spielzeit auch dann geben müsste als Pause.

Also hochoffiziell ist das schwierig, besonders wenn das von YT Filterkram erfasst wird, oft wird ja auch was rausgehört was es nicht ist. Vorstellen kann ich mir das aber - weiss nur nicht wo wir die her kriegen. Bei den Videovorstellungen haben nur wenige was gemacht. Ha und wir würden uns vermutlich schwer zum Feind machen - wegen ehrlich und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, ich verstehe da deine Bedenken.
Niemand redet hier davon das neue DM Album live zu besprechen (mit Audiobeispielen natürlich).
Sondern dafür eingesendete Tracks.
Aber vielleicht interessiert es die Leute auch gar nicht. Das stimmt.
Ich fand einfach das Format spannend und wollte es mal teilen. :)
Aber mit der Entscheidug gar keine fremde Musik zu spielen schränkt man sich im Sequencer Talk halt immens ein.
Ich hoffe das gilt nicht für Live-Jams. :)
 
DM haben kein neues Album - aber ich rede sehr gern drüber. Ein bisschen lieb haben sollte man die Musik eh, über die man spricht. Dh - wenn ich was nicht mag, würde ich es auch lieber lassen - ansonsten würdet ihr eine Seite an mir kennenlernen, die ihr nicht kennenlernen möchtet. Sicher bin ich damit auch nicht allein.

Gute Produktion ist natürlich super, aber es kann mich ja auch nicht ansprechen. Aber sowas kann ich zumindest enerkennen und erkennen. Und vermutlich werde ich auch Sachen super finden, wo sich andere fragen - watt will der denn daaaaamit?

Ich find das gut - aber wenn es schon betrieben wird - kopieren ist nicht so ganz mein Ding. Aber anschauen kann man sich das mal - würde ich wie eine Hausaufgabe empfinden. Das mit der Musik ist nicht meine Entscheidung - sondern die krassen Copyright Regeln von Youtube - die werden uns irgendwann dazu bringen diese Folgen zu löschen. Das wird nicht einfacher - Als Podcaster ist das auch so und die die es wirklich tun, bezahlen Gema. Deshalb gibt es so wenige die es machen - außer mit freier Musik. Da geht das.

Ich sag es aber mal vorsichtig - Demos zu bewerten könnte fatal sein, da gibt es ja wenig was wirklich vom Hocker zieht - und mich zieht eh kaum was vom Stuhl. Ich poste in der Tat keine Live Jams mehr von fremden Leuten, seit es diese Copyright-Sache gab für das einige Youtuber aus die Straße gegangen sind- Immerhin - gebracht hat es aber bekanntlich nichts. Es ist schon noch immer eine ziemlich harte Regel und ich will die Sachen nicht löschen müssen oder so irgendwie in so eine Art Dunkelkammer stellen müssen.

Und - wir müssten die Sachen beide hören, wir starten meist direkt nach der Arbeit - dh - ohne Vorbereitung und Zeit. Es MUSS in Echtzeit gehen.
Das ist ein Nachteil dafür. Mein Wunsch war es ansich schon ein Stück sich konkret vorzunehmen und das durchzuhören und zu besprechen. ZB wie die Sounds gemacht sind und so weiter. Das ist möglich und machbar. Das geht bei bekannteren Sachen natürlich besser.

Egal ob Billie Eilish oder Skinny Puppy *G*
Ich hab das oft angeregt, glaube Dean schafft es aber nicht - weil er einfach mehr zu tun hat und das wäre dann nur noch eher einigen auf was was man so kennt.
Aus dem Kopf heraus dann.

Also - ich bin dafür auf jeden Fall zu haben.
Würde sicher weniger die Akkorde durchanalysieren, dafür gibt es viel kompetentere Leute - aber über Produktion, Sound und so - da könnte ich was zu sagen.
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Die Idee finde ich ja auch cool allerdings hat das Mic schon toll erklärt und um ehrlich zu sein glaube ich, das wir uns da nicht den größten Gefallen tuen würden.
Es git ja einige Formate die sowas machen, Marti Fischer, Recording Blog und so weiter. Allerdings könnte man sowas eventuell zusammen mit dem Forum hier anstellen und in Verbindung mit einem Jitsi Abend gemeinsam dann auch gerne mit Leuten die sich da noch mehr auskennen auswerten.

Derzeit haben wir ein paar Sachen in der Vorbereitung (nächste Woche am 30.6. wird cool und auf englisch), es hat sich auch technisch etwas getan (unsere Streaming Platform unterstützt jetzt auch mobile Geräte).

Klasse das viele von euch da so mitmachen und auch Ideen einbringen.
 
Vielen Dank für eure Ausführungen.
Es gibt da wohl mehr Fallstricke als gedacht. :)
Ich finde ihr macht das schon alles super!
Ich hatte nur überlegt wie man mehr Musik in den Sequencer-Talk bekommt.
 
Na, wir können halt drüber sprechen ohne Musik - das ist der ansich absurd-lustige Kern. Wenn wir es MIT machen könnten, könnten wir einfach ein YT Video laufen lassen und anhalten und springen und das kommentieren - das wäre von Vorteil, weil wir es im laufenden Gespräch tun können. Wir machen sehr sehr stark sprechende Denken wegen der Organisation unserer Zeitfenster.

Was aber denkbar ist, dass wir da auch Wege finden - oder auch quasi andere Sendungen mit anderen Besetzungen - muss man aber drüber nachdenken. Wir haben also Bock, wie Dean es auch ausführte, müssen aber sehen wie man sowas machen könnte. Ich finde die Diskussion mit mehreren oder allen (was wir eigentlich zur 50sten machen wollten) wäre da auch eine Möglichkeit. Auch generell mal. Das noch konsquentere einbauen der Community derer die sich vor Cams nicht scheuen. Nachteil kann sein, dass die Musikauswahl noch schwerer wird, weil - eins kann ich sicher sagen - wir hören nicht die gleiche Musik. Wir kennen sogar vieles was andere lieben evtl nicht, dh - da müsste man eben wieder gemeinsam hören und so weiter - und eine Musikrichtung bewerten wäre nicht so ideal. Also solange alle Spaß hätten wäre es perfekt oder es sagen einfach alle etwas. In größeren Runden ist dann das Timing allerdings wieder wichtig(er).

Können wir gern mal probieren. Also eigentlich mit jedem Thema.

Ich habe über das Musikthema sehr viel nachgedacht, auch hier im Forum ist es ja etwas MICkrig - ohne es allerdings zu forcieren, sondern eher zu animieren. Ich bin sicher, dass unser jeweilige Geschmack oder Vorlagen trennen kann. Mehr als man denkt. Es ist weniger schwierig bei Gear. Aber das ist vollkommen ok. Mehr Emotionen würde es vielleicht bringen.

Aber bevor man das alles spekuliert - muss man es einfach tun. Würde auch mal Sachen nehmen, die nicht immer im eigenen Umfeld zuhause sind. Oder ihr ruft uns was zu oder alles zusammen. Es gibt viele Optionen. Ich bin vermutlich eher der Musik verbunden wo es Gesang gibt. Eher heißt nicht ausschließlich - aber so ist es.
 

microbug

|||||||||||
Ich hatte nur überlegt wie man mehr Musik in den Sequencer-Talk bekommt.
Diese Überlegung würde ich lieber verwerfen, denn dank dämlicher Automatismen und Übereifriger Anwälte gibts sehr schnell "copyright claims", auch wenn die Musik von jemandem aus dem Dunstkreis stammt - das kann man dann zwar anfechten, muß aber damit rechnen, daß einem dann der komplette Kanal gesperrt wird. Siehe aktuelle Diskussion zu den Claims von Leland Sklar, Rick Beato etc. Sonicstate laviert sich auch immer drum herum, indem sie irgendwelche Sachen nur kurz anspielen ...
 
Das ist genau der Grund - und ich denke auch dabei an kommende Regeln, die sicher noch strenger sein werden. Solang man nur Demovideos anspielt geht es ja noch - wenn das dann auch noch böse würde, wäre es noch extremer. Deshalb machen wir eben nur klar von uns stammende Sachen und sind damit auf der sicheren Seite. Ich lade auch nur meine Musik hoch und nicht mehr die von anderen, also auch keine Jams mehr, außer man hat sich da geeinigt und so - Wäre noch ein Ausnahmefaktor, da Jams idR nicht genau so klingen wie was "auf Platte". Aber - never trust a klingon. Das man einen Link ansagen kann ist aber immer möglich und das würden wir machen. Dh - wir haben mal gesprochen und aktuell ging es im Rahmen von SequencerTalk nicht. Das müsste ich dann als anderes Format mit jemand anderem machen. ST bleibt in sich geschlossen und das ist auch gut. Wir haben bestimmte Grenzen, die meisten haben auch einfach andere Grenzen. Aber das spricht ja nicht gegen eine andere Reihe oder mit jemanden was zu machen. Das gilt natürlich für uns als Macher auch. Wir haben ja die Möglichkeiten und werden die auch nutzen.

Ich rede eigentlich am liebsten mit Leuten im Dialog. Monologe halten ist irgendwie seltsam. Das geht nur sinnvoll gut bei Tutorials und Datenvermittlung zB FM Synthese erklären. Das wäre dann so von dem Typ wie ich es schon auf dem Synthesizerkanal habe, also - erwartet weniger Erklärbärenzeug als Gespräche, denn unser Format ist nunmal so ausgelegt und spontan. Und wir haben gerne Gäste. Das finden wir beide super.

Gern jemand, der anders drauf ist.
Ich denke es sind auch einzelne Versuchssendungen möglich. Also eine oder zwei mal machen und schauen, ob das gut ist oder gut geht und wenn nicht, kann man es auch wieder einstampfen. Haha, wenn du und ich was machen würden, wäre das vermutlich total nerdig ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre ja auch mal ein Thema: Rechte und Internet. :)

Mic, was mich noch interssieren würde: Wenn du von einer Firma einen Synth bekommst (z.B. den Waldorf demnächst :)), darfst du den dann live anspielen und dran jammen, oder fällt das unter die Geheimhaltung?
 
Das wichtigste haben wir eigentlich schon in den Sendungen verloren bezüglich dieser Dinge. Das letzte große Ding war diese Zwangsfilterei und Copyright Act. Da haben wir als User ja bekanntlich verloren. Wir verlieren bei sowas immer. Ist ähnlich wie mit Hartz IV oder Hilfen für Künstler - das werden wir nie erleben.

Wir haben auch Kraftwerk vs. Moses, der ja das Meer geteilt hat, angesprochen. Aber das hat Solmecke dann etwas besser aufbereitet. Wir sind ja keine Juristen. Aber man kann sich natürlich hier und da einarbeiten. Denke aber so viel ist es nicht - inzwischen weiss man natürlich, dass die Rechte heute anders gehandhabt werden als man früher mutmaßte. Deshalb ist das Urteil auch ziemlich wichtig. Es handelt sich ja um einen Sound, nicht um eine musikalische Phrase im klassisch-tradierten Sinne.

Wir alle hatten auch schon den Fall, dass ein Video oder Audio bei YT und Soundcloud falsch gesannt wurde - das was da angezeigt wird ist meist total falsch - so schlecht ist das - Ansprechpartner gibt es aber keine. ich habe früher hier Adsense Werbung (Google) verwendet. Ich konnte keinen Menschen zum Reden bekommen - sie haben das Forum als Porno/Harte Sprache abgelehnt - seitdem ging das eben nicht. Das war meine erste größere Finanzierungsmethode. Das hat mich total niedergeschmettert damals. Deshalb mag ich die nicht mehr. Google ist nicht mein Freund und dennoch bin ich bei Youtube - ebenfalls die strengste Plattform. Alles was an Exempeln zu statuieren ist wird an YT zuerst probiert, ähnlich wie Patente und Co bei Apple besonders gern angefochten werden - Sogenannte Patent-Trolle. Es gibt also schon verschieden rechtliche Dinge.

Da wäre noch das ein oder andere - ZB auch Releases und ein Musikverlag, Gema und Co und vielleicht die VG Wort.

Ehm - ich halte doch die Synths alle in die Cam inkl Sound. Dh - ich habe nur bisher wegen Microfonsound nur ansatzweise Sounds gemacht, weil das nach Deans Ohren schlimm klingt und ich glaube ihm das auch. Das wird sich aber auch ändern. Liegt einfach daran, dass ich eine Auto-Microfon Kompressions-Dingens-Sache verwende und das werde ich bald ändern und ein bisschen schöner machen - dann kann man iPad und Synths mal einklingen und anständig anspielen. Daher hatte ich die Vintage-Vorzeige-Rubrik auch mal unterbrochen. Es gäbe da ja noch Möglichkeiten. Dasselbe gilt für MiniJams, die man machen könnte.

Das macht man besser mit Audio in.
Kommt Zeit, kommt Rat - Kommen Zeiten kommen Ratten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie kam das rüber mit Torso und Englisch - ja, ich weiss - es gab ein paar Fehler bei der korrekten Sprachnutzung und man sollte es so auf 1.25 oder 1.5x abspielen, wir sind alle etwas langsam. Point taken.

Wir hatten etwas weniger Live-Chatschen dabei diesmal - war das zu viel für einige oder Zufall?
 


News

Oben