3D Grafikkarte schlecht für Musikprogramme und Softsynths?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Gore, 8. Juli 2007.

  1. Gore

    Gore -

    Hallo,

    mir ist etwas aufgefallen, wobei ich nicht weiß, ob es an der alten Programmversion liegt oder an der Grafikkarte selber:

    An einem meiner Softsynths kann man die virtuellen Kabel da hängen sehen. Wenn ich nun diverse Presets umschalte, dauert der neue Kabelaufbau (bzw. das Verschwinden der Kabel aus dem vorangegangenen Preset) recht lange. Liegt dies jetzt an meiner 3D Grafikkarte, die für 2D zu schlecht ist, oder ist die Programmversion (in diesem Falle 1.0) einfach etwas zu alt, so dass sie nicht die schnellste ist, weil sie noch ressourcenhungrig ist? (Bei einigen Sounds steht die CPU ja schon auf 10%, obwohl ich am Masterkeyboard noch keine Taste gedrückt habe.)

    Zum Rechner: P4 mit 3 GHz und einer GeForce 6800 GT. Beide mehr als ausreichend gekühlt.

    Und wo wir gerade beim Thema GraKa sind. Was frisst bei einer 3D Karte so viel Strom? Im "Leerlauf", wenn sie z.B. auf 350/1000 MHz getaktet ist und nur 2D Programme darstellen soll, wird sie doch nicht hoffentlich viel mehr Strom fressen als eine normale 2D Karte, oder?

    Vielen Dank und viele Grüße.
    Gore
     
  2. Re: 3D Grafikkarte schlecht für Musikprogramme und Softsynth

    Nee ne 3d Karte kann nicht für 2d zu schlecht sein, lustige These.

    Ne 6800 GT is ne mittelschichten Gamer GRaka die frisst von Haus aus Sicher mehr als ne reine 2d Karte.

    Aber ich würd mir da nit son Kopf machen.

    Eher mal n Game zocken damit sich die Karte gelohnt hat ;-)
     
  3. die meisten grakas unterer preisklasse haben sowies den berühmten "flaschenhals" intus ;-) ...viel ram und gpu, aber nen kleenet speicherinterface...hab ma nämlcih ooch "anjeschissen" mit so'n dingens :P ...cya

    tro
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich nehm mal an dass es der Arturia Moog V ist, den es ja schon in der Version 2 gibt, ist schon 'ne Weile her dass ich mir die Demo angeschaut hatte, aber ich glaub' da konnte man in den Optionen einiges vom grafischen Schnickschnack abschalten...
    Was hast du fuer ein Audio-Interface, USB-Geraete neigen ganz gerne mal dazu CPU Last zu erzeugen...
    Die 2D Leistung der Grafikkarte man mittlerweile kaum noch Probleme, dann schon eher die Qualitaet der Treiber...
     
  5. Gore

    Gore -

    Hallo,

    die Grafikkarte habe ich mir ja gekauft, um eben ein bestimmtes Spiel, dass ich öfter spiele, spielen zu können. Ich bin sonst kein Gamer, also lohnte sich eine 7er oder 8er GeForce nicht. Ich weiß gar nicht, ob es die 8er auch als AGP-Version gibt. Ich habe aber mal gehört, dass 3D Karten halt für 3D ausgelegt sind und bei 2D schon mal schwächeln können. Wie gesagt, dies habe ich von Dritten gehört....

    Es ist nicht der Moog V, sondern der ARP 2600, Version 1.0. Als Grafiktreiber ist der neueste ForceWare-Treiber installiert. Das Audio-Interface ist eine M-Audio Audiophile 2496, und USB-Geräte sind keine dran.

    Zur GraKa: Sie hat eine Speicheranbindung von 256bit und läuft auf AGP 8x. Stimmt, je mehr ich drüber nachdenke, wird es an der GraKa wohl nicht liegen, sondern wohl eher.... ja, eher an der CPU-Last, weil die CPU dann diesen ganzen 2D Grafik-Schnickschnack mit berechnet? Naja, wie auch immer, bei den anderen Programmen habe ich ja keine Probleme.

    Falls aber jemand doch eine genaue Antwort weiß, wäre ich schon neugierig.... ;-)

    Viele Grüße.
    Gore
     
  6. Lutz

    Lutz -

    der Speicher
     
  7. Gore

    Gore -

    Hallo Lutz,

    dann würde demnach auch eine 2D Karte mit viel Speicher entsprechend Strom ziehen?

    Viele Grüße.
    Gore
     
  8. sinot

    sinot -

    Nein die GPU läuft im Standardtakt im 2D Betrieb und verbraucht kaum viel Leistung und ob da mehr oder weniger Speicher ist wird auch nicht so tragisch sein da eben im Standardbetrieb die Karte gar nicht gefordert wird.
    Ich habe eine 6800GT (allerdings ausgebaut war ein Garantietausch) und habe momentan eine 7900GS drin. Wenn es an der Grafikkarte liegen würde dann dürften sich solche Fehler auch in anderen Anwendungen irgendwie kenntlich zeigen. Ich denke bei den 6800gt/ultra lag der verbrauch bei vollast so ungefähr 50 - 60W. Abgegebene Hitze sollte zwischen 60 - 75 liegen wo alles OK wäre.

    In dem Sinne braucht man sich keine Sorgen darüber zu machen das die Karte zuviel Strom verbrauchen würde.

    mfg sinot
     
  9. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Nee, die GPU verbraucht ein x-Faches dessen, was der Speicher zieht.
     

Diese Seite empfehlen