A-110 Pulswellen Rechteck

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Robert Moob, 5. Mai 2011.

  1. Mal eine Frage zum A-110-Verhalten... Beziehen sich die Potis PW (#4 in der Anleitung) und PW CV2 (#5) nur auf den Rechteckausgang (#7)?

    Der Rechteckausgang (#7) führt bei mir manchmal kein Signal und ich wüsst gern, ob da was defekt ist oder ob das an den PW-Regler-Einstellungen liegt (also Pulse auf Null gedreht). Da PW für Pulsweitensteuerung steht, wäre das logisch. Es steht in der Anleitung aber auch, dass PW #6 beeinflusse, also den Sägezahn. Das wäre dann ein Druckfehler(?). Es ist mir aber vorher nie passiert, dass gar kein Signal an #7 rauskam.... vielleicht hab ich aber vorher auch noch nie bewußt drauf geachtet, weil ich die Rechteckausgabe kaum nutze. Hmmm. :?: :roll:
     
  2. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Ja.


    Ja, sollte am PW-Regler liegen, ansonsten ist es ein Defekt.
    Lass den PW-Regler auf Mittelstellung und schau mal, ob dieses Manchmal dann immer noch vorkommt.


    Gruss
     
  3. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Dass der Rechteck/Puls-Ausgang manchmal kein Signal hat, ist völlig korrekt (also nichts defekt), da der Reglerbereich für PW tatsächlich von 0% (kein Signal) bis 100% (ebenfalls kein Signal) geht. Bei entsprechend intensiver Modulation (Modulationssignal an der PW CV1 Buchse oder PW CV2 Regler weit auf und Modulationssignal an der PW CV2 Buchse) passiert das natürlich auch bereits bei eher mittigerer Stellung des PW-Reglers.

    Auf den Sägezahn haben weder PW noch die PW-Modulation Einfluss. Hab eben nochmal in die Anleitung geblättert, aber dazu auf die Schnelle nichts gefunden, wo steht das denn?

    Andreas
     
  4. danke für die infos! :) war im grunde ja auch logisch. ich muss gestehen, dass ich den A-110 bislang ohne die anleitung verwendet habe, weil sich ja eigentlich alles von selbst zu erklären scheint... dass PW nur auf die rechteckschwingung wirkt, ist eigentlich auch logisch, wenn man sich mal die formen der schwingungen anschaut. pulsweite in dem sinne ergibt bei den anderen ja auch gar keinen sinn. da läuft das dann ja nur über die frequenz.... :idea: :) ... ich war mir halt nur nicht ganz sicher, ob meine interpretation richtig war...

    ich hatte jetzt gerade auch mal zeit mir das ganze übers oszilloskop anzuschauen. zu meiner verwunderung ist das rechteck in hohen tönen ein rechteck, aber im bassbereich eher eine richtung rechteck tendierende sinusschwingung. kann man das durch justieren ändern oder ist das eine eigenart des A-110? auch mein sinus ist kein reiner sinus, sondern ein abgerundeter sägezahn. der sägezahn ansich ist dann wieder präzise... vermutlich ist sägezahn die ausgangsschwingung, von der aus die anderen zusammengebaut werden?
    im grunde auch nicht schlimm. geht mir ja nicht um "reine" schwingungen, sondern hauptsache es klingt gut... und das tut der A-110 ja. :mrgreen:

    hier mal ein video dazu:
    [vimeourl]http://vimeo.com/23323003[/vimeourl]
     
  5. Wo steht das in der Anleitung? (Du meinst doch http://www.doepfer.de/a100_man/a110_anl.pdf ?)
     
  6. Auf Seite 6 unter "PW" steht, man könne den durch PW beeinflussten Klang an Ausgang 6 abgreifen. Das muss Ausgang 7 heißen.
    Oh, sehe gerade, auf Seite 8 ist 6 = Rechteck... auf Seite 2 ist 7 = Rechteck.... also wurde da irgendwie die Nummerierung vertauscht.
     
  7. Ah! Schreib das doch gleich an hardware(at)doepfer.de, dann kann es zumindest in den PDFs sofort geändert werden.
     
  8. ja, hab ich mal eben gemacht... :)
     

Diese Seite empfehlen