Abhör-Monitor Entscheidungshilfe

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von XeroX, 25. Mai 2012.

  1. XeroX

    XeroX Tach

    Ich schwake zwischen den Adam A5X mit Sub, oder Adam A7X (ohne Sub)
    Preislich ist es ja in etwa gleich.
    Meine Überlegung ist nur, was ist optimaler für das Zimmer :
    ca 20qm ( 3.80m x 5.15m / höhe des Raums = 4.00m )
    Mit Nachbarn gibt es auch keine Probleme was die Lautstärke anbelangt.
    An der Raumakustik werde ich nur durch Möbel was beinflussen können, da ich im März 2013 wieder ausziehe und nicht unnötig Geld ausgeben will.

    1. Was meint ihr, sind die A7X überdimensioniert für einen Raum der nicht akustisch optimal ist ?

    2. Komme ich mit den A5X besser zurecht in so einem Raum ? ( Sub würde ich nur benutzen wenn die Magengegend danach verlangt und nicht die Ohren. Die andere Alternative wäre, ich höre wieder über meine Normalo-Boxen wenn ich es bassig haben will und lass den Sub weg.)

    3. Die Neumann KH 120 reizen mich auch, sind aber eigendlich nicht mehr meine Preisklasse und ich hab sich auch noch nicht gehört. Aber die könnten zum Thema werden wenn die A7X wegen "zu groß" aus dem Rennen sind.

    So, das wars erstmal :floet: und ich warte auf eure Meinungen.
     
  2. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    optimal, optimaler, am optimalsten; wo soll das alles noch hinführen?

    Vllt. dahin:
    1. optimalster
    2. optimalsterst
    3. optimalsterster
    4. optimalstersterst
    5. ...

    Doch wäre das dann besser?
     
  3. slaytalix

    slaytalix Tach

    Abhöre sind ja eher für kleinere Abstände gedacht als Kontrolle beim Mischen. Raumfüllend sind dann eher andere Boxen im Hifibereich oder PA.

    Bei KRK gibt es ein Einmeßsystem namens Ergo, dieses setzt mit Mikrofon dann bis zu 1024 Filter im Raum. Rokit oder VXT lösen nicht so schön auf wie die Bändchentreiber mit Magnetostat im Hochtonbereich.

    Ich habe dann wieder PA Boxen & ärgere die Nachbarn.

    Sonst guckst Du mal rum in BI ?
     
  4. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    in jedem falle einen subwoofer!
    selbst die a7 kann rein physikalisch nix abbilden, was da unten so los ist.
     
  5. XeroX

    XeroX Tach

    Mir geht es auch nicht um raumfüllend, eher das Gegenteil.
    Die A7X kommen allein schon durch ihre Größe etwas weiter runter im Frequenzgang als die A5X.
    Ich überlege nur, ob eine grössere Membran schwere in den Griff zu bekommen ist (Basslöcher, Reflexionen, u.s.w) als eine kleinere Membran.
    Klar, würde ich an der Raumakustik was verbessern, z.B Bassfallen könnte ich mir auch was größeres ins Zimmer stellen. Aber wie oben schon geschrieben bleibe ich nicht so lange da wohnen das sich die Investition lohnt.

    Die eigentliche Frage ist :

    ob eine grössere Membran schwere in den Griff zu bekommen ist (Basslöcher, Reflexionen, u.s.w) als eine kleinere Membran.

    Am einfachsten wäre es wohl sich beide zu Bestellen und das "VerliererPaar" dann wieder zurück zu schicken.
     
  6. dstroy

    dstroy Tach

    Wenn du keine Probleme mit Nachbarn hast, dann auf alle Fälle Sub und A5X.
    Ich habe leider schon mit den A7X Probleme mit den Nachbarn... :lollo:
     
  7. theorist

    theorist Tach

    A7x, weil zwei 7" Bass-Treiber wahrscheinlich besser in einem unbehandelten Raum sind, als zwei 5.5" Bass-Treiber mit einem Subwoofer. Subwoofer verstärken meist die Probleme in unbehandleten Räumen, obwohl sie dann natürlich den Bass verstärken. Viel Bass ist aber meistens nicht optimal, da dies die Raummoden noch mehr anregt und den Frequenzgang und die Nachhallzeit eher schlechter machen. Damit beeindruckst du höchstens deine Kollegen..
     
  8. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich habe mir 2 * ADAM P11A und den Sub12 gebraucht zugelegt.
    Mein Studio ist ca. 25m² groß und damit hat die o.a. Kombo keine Probleme.
    Und der Sub12 kommt gaanz tief runter.
    Die Akustik meines Studios könnte jedoch optimaler sein. ;-)

    <off topic>
    Ich kaufe mir (was Musik-Elektronik angeht) so gut wie keine neuen Produkte mehr. Gutes von gestern eben - das gilt auch für digitales.
    Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines Yamaha 02r Mischpultes. Ich habe lange zwischen einem 01v96 und dem 02r v2 geschwankt.
    Das letzgenannte hat zwar nur 20Bit-Wandler, aber die klingen imho super-sauber - und die Anschlußmöglichkeiten sind immens.
    Der einzige Wermutstropfen ist das, ein wenig eingeschränkte, interne Routing.
    Im nachhinein betrachtet die absolut richtige Entscheidung (mit 4 * CD8-AT ADAT-IOs).
    In dem Schlachtschiff hat jedes Bit richtig Platz. (Netzteil, Schirmung und Schaltungstechnik vermutlich auch).
    </off topic>

    Hat jemand mal den Vergleich zwischen P11A und A7X gemacht?
     
  9. Booty

    Booty Tach

    +1:

    Wenn du nicht vorhast wirklich viel Zeit, Geld und Schweiß in deine Akustik zu stecken ist die bessere Lösung Fullrange, als klein+Sub!!

    Ich habe hier eine sehr Hochwertige Abhöre stehen und als ich mir den passenden Sub gekauft habe (um den maximalen Pegel nach oben zu drücken) war ich etwas enttäuscht weil die Raummoden von einer Quelle (Sub) wieder mehr angeregt wurden als von zwei Quellen (Fullrangebetrieb ohne Sub).

    Lieber größere Monitore als kleine + Sub!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe mal gehört ein sub hätte den vorteil, dass man den so platzieren kann wie man will um so am platz einen optimalen sweet spot mit wenig oder ohne raummoden zu bekommen. und da die tiefen bässe nicht geortet werden können muss der auch nicht vorne in der mitte sein... mit den normalen monitoren ist das logischerweise nicht möglich.

    ist da nichts dran? oder irgendein mythos?
     
  11. Booty

    Booty Tach

    Naja, total nicht ortbar ist der Bass nicht... und ich würde mir keinen Subwoofer hinter mich in die Ecke stellen, allein schon wegen den Laufzeitunterschieden die du dann hast!!!

    btw: @ Xerox:
    Neumann kann ich nur empfehlen!! Ich habe die KH O300 (Klein&Hummel wurde ja von Neumann gekauft) und das ist eine Offenbarung!
     
  12. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Der Adam Sub hat einen Phase-Invert-Schalter. Ist der nicht für genau solche Fälle da?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    hmmmm, naja, trotzdem finde ich das was ich da gehört habe ein bisschen überzeugender als dein argument
    diese zwei quellen, die man nicht frei irgendwo hinstellen kann wo es am optimalsten ist für den bass, sehe ich ein bisschen problematischer.

    das einzige argument was mir da einleuchtet, ist das der sub weil er tiefer runter geht problematischer ist, aber nicht wegen 1 oder 2 quellen!

    ich bin da echt nicht der spezialist, hast du diese infos von einem profi? oder irgendwo im netz wo man das nachsehen kann?
     
  14. XeroX

    XeroX Tach

    Das kann ich mir gut vorstellen.
    Ist aber auch eine andere Liga, Preislich und natürlich klanglich auch.
    Ich hab die KH 120A noch nicht gehört, das werd ich noch nachholen und dann wohl zwischen denen und den A7X entscheiden müssen.
    Es ist schon mal toll, das hier einige Meinungen zusammen gekommen sind und mir die Entscheidung leichter machen.
    Die Geschichte mit dem Sub ist damit gestorben.

    Ich werd mich noch etwas mit den Raummoden beschäftigen, da ich immer noch nicht ganz verstanden habe was das Problem der Tiefen Frequenzen im Raum ist.
    Man liest immer nur von "überdimensionierten Abhören" im Studio/Zimmer die dann Probleme bereiten und natürlich will ich für meine Situation das Maximale an Bass herausholen.

    Danke Euch schon mal ;-)
     
  15. Booty

    Booty Tach

    Die Phase invertieren bringt dir aber nicht viel, wenn du den Sub wirklich frei stellen willst! (Da geht dann nur Schalter 0= beschissen / Schalter 180= weniger beschissen)
    Da bringt dir nur ein stufenloser Phasenregler etwas!!!
     
  16. Booty

    Booty Tach

    Meine Informationen sind aus Büchern von Andreas Frieseke (Raumakustik: Konzepte für besseren Klang), Bob Katz (Mastering Audio: The Art and the Science) und aus eigener Erfahrung (Akustikmessungen, Bau von großen Bassfallen usw).
    Du kannst sie glauben oder nicht... :mrgreen:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    steht das da, dass 2 quellen besser sind als eine (unabhängig von wie tief es runtergeht)?

    tönt gut das erste buch, werde ich mir vielleicht noch reinziehen... :)
     
  18. Booty

    Booty Tach

    Ja, genau das steht da..

    Und zwar weil sich dadurch eine Wellenfront bildet, die homogener abstrahlt als eine Punktschallquelle=1 Sub!!

    Drum gibts bei High End Studiosystemen auch "MehrSubwoofer" Systeme!
    Die Wellenfront schiebt sich durch den Raum und wird meist im hinteren Teil des Raums absorbiert.

    Ist bissl beschissen zu beschreiben ohne illustration!
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    merci für die info!
     
  20. Booty

    Booty Tach

    Kein Ding.
    Will ja nicht klugscheißen, aber ich hab mich damit die letzten 2 Jahre etwas intensiver beschäftigt und fang grad an zu verstehen wie sich das alles verhält mit Abstrahlung, Absorbtion, Interferenzen usw...
     
  21. XeroX

    XeroX Tach

    um so schöner das du uns daran teilhaben laßt ;-)
    ich bin ein ganzes stück weiter in meiner entscheidung dank deiner beiträge.
     
  22. Booty

    Booty Tach

    Das freut mich, für sowas is das Forum ja da!
     
  23. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    bin von den rokits zur adam a7x, dann aber schnell zur p11a und nun bei zwei adam s2.5a gelandet. in jedem fall war der sprung zur p11a klanglich der ergiebigste. die a7x klingen einfach zu angestrengt und es fehlt eine komplette oktave untenrum. mit den p11a war ich mehrere jahre lang zufrieden, seit dem umstieg auf die s2.5a würde ich mir jedoch nie wieder einen kleineren lautsprecher ohne subwoofer zulegen. es fehlen einfach ganz wichtige frequenzen, das "untenrum", halt...
    der vorteil eines subwoofers ist, dass man ihn in gewissem mass umplatzieren kann, bis es passt. die s2.5a sind schon richtig fette oschis, die ich gerne weiter weg von der wand/aus der ecke hätte, was aber nicht möglich ist.
     

Diese Seite empfehlen