ABLETON EMX MONOTRIBE SYNC

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von FLuxkompensator, 28. April 2012.

  1. Guten Abend

    ich weiss so richtig nicht mehr weiter und es waere spitze wenn jemand helfen könnte, folgendes:

    Was wäre der normale Weg, Ableton mit einer EMX und einer Monotribe zu syncen, so das es auch funktioniert?



    habe inzwischen alles moegliche durch
    Treiberkompensationstutorial gemacht und eingestellt
    TrackDelay bearbeitet
    Monotribe als Slave über die EMX gesynced
    Monotribe Syncpuls aufgenommen in Ableton und in den SyncIN geroutet
    usw

    Monotribe
    bei der monotribe gab es immerwieder probleme mit dem syncsignal, je nachdem waren dann die drum bzw synthparts halb bzw doppelt so lange, ich kann machen was ich will und bekomme das Signal nicht so eingestellt das die Monotribe im sync bleibt

    inzwischen tappe ich sie manuel via iPhoneApp rein bis es passt und nehme dann auf, aber plug and play ist das nicht gerade
    und auch da muss ich seltsamerweise die exakt doppelte BPM-Zahl einstellen damit sie "wie normal" laeuft


    EMX
    sie will einfach nicht richtig syncron reinkommen, manchmal meint man es passt, dann doch wieder nicht
    sync via MIDI I/O mit dem Audiointerface, trotzdem liegt sie immer leicht daneben, was man vorallem hoert wenn man bspweise Drums aus Ableton und der EMX gleichzeitig spielen laesst
    hab versucht den richtigen trackdelay herauszufinden indem ich bspweise eine BD aus der EMX aufnehme und dann den Abstand der Aufnahme zum Taktraster in ms messe und als TrackDelay einstelle.
    wird aber auch nix zu richtig, habe das Gefuehl dass die EMX schwankt im sync.


    auch hier kann ich natürlich aufnehmen und quantisieren bzw Startzeitpkt anpassen, aber optimal ist das nicht.



    übersehe ich was? oder holt man da einfach keinen besseren sync raus? wie funktioniert das dann bei div liveacts?
    Ableton sollte doch der Master sein oder? Fällt mir während ich hier schreibe auf das man ja auch mal die EMX als Master versuchen koennte. aber macht das überhaupt Sinn?


    meine relevante Hardware
    Ableton 8 auf Win7 PC
    M-Audio Fast Track Ultra (vorne/hinten Bild: http://profile.ultimate-guitar.com/meta ... ar/439538/)


    Gruss
     
  2. Ich würde Live als Clock-Slave laufen lassen. Alle kompensation auf 0 stellen, dann eine BD aus der EMX in Live aufnehmen, dann wiedergeben, und dann die Audiowiedergabekompensation einstellen.
    Was die ganzen Kompensationsschoten bei Live angeht: nur an einer Stelle drehen. Entweder Audio oder MIDI kompensieren. Wenn Du an beidem drehst, wirst Du nie glücklich.

    Was die Synchronisation der Monotribe angeht, kenn ich mich leider nicht wirklich aus.
     
  3. cool, vielen dank soweit erstmal

    hab die emx jetzt mal als master laufen lassen und das klappt ganz gut. manchmal braucht er etwas um sich einzutakten, zum live spielen aber viel viel besser als vorher. beim aufnehmen dann die ueblichen latenzen die aber nach der aufnahme einfach durch startzeitpunkt anpassen gelöst werden

    jetzt würde ich die monotribe gerne an die emx syncen
    also signal aus der monotribe auf den extraausgang routen und von dort in den sync in der monotribe. das ist soweit klar.
    allerdings bekomme ich den ton nicht vernuenftig eingestellt das für den sync sorgen soll.
    hat da jemand erfahrungen?
     
  4. Hör Dir doch mal den Ton an, der aus der monotribe aus dem sync out rauskommt. Den musst Du halt irgendwie mit der EMX imitieren.

    Alternative: Du nimmst das was aus der monotribe aus dem sync-out rauskommt in Ableton auf, loopst es, und das benutzt Du dann um die monotribe wiederum zu syncen.
     
  5. Zap-L

    Zap-L -

    Kann ich bestätigen, klappt. Hab den Sync-Ausgang der Monotribe einmal als Sample angefertigt und archiviert und benutze diesen Impuls auf der MPC oder in Cubase.
    Aber aufpassen:

    es gibt bei der monotribe V2 (also das neueste OS) zwei verschiedene Sync-Modi:
    - beim normalen schaltet die monotribe pro Sync-Impuls einen Step weiter (das läßt so auch shuffle bei der monotribe zu, DAW oder Sampler müssen aber Master sein)
    - seit Version 2 gibt es einen sog. "Half-Time"-Modus, d.h. innerhalb von 8 Impulsen schaltet die monotribe 16 Steps weiter, allerdings ohne shuffle.
     
  6. die variante mit in ableton aufnehmen usw hab ich gemacht, das wollte aber nicht so richtig funktionieren. da hat der sync immerwieder zicken gemacht.

    jetzt wo die emx master ist werd ich versuchen den syncton nachzubauen

    und "half-time" werd ich mir auch mal anschauen, danke euch

    edit: kann sowas hier auch funktionieren, gibts da erfahrungswerte?
    http://midiclock.com/
     

Diese Seite empfehlen