AKAI MPC 2500 crash/absturz/automatischer restart

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von [NooB]MarviN, 16. Oktober 2012.

  1. Hallo werte Sequenzermenschen!

    Ich ersuche nach einiger internet-suche nun doch hier eure hilfe bei meinem problem:

    Meine geliebte Akai will nicht wie ich will. Folgendermassen: wenn ich im grid-edit mode ein (auch nur einfaches) pattern erstelle und dies dann wiederholt
    zum testen als loop abspielen lasse, kommt es immer wieder (ca. 80-90% der fälle) vor, dass die ganze kiste sich einfach ausschaltet und neu startet. alle nicht gespeicherten daten natürlich im eimer.
    Es ist zum weinen, ich konnte noch kein genaues verhaltensmuster erkennen, ob z.b. eine taste der auslöser wäre, sondern konnte die ursache nur soweit eingrenzen: [grid edit mode - rumspielen - start/pause/stop] - crash nach unbestimmter zeit.

    Was meint ihr dazu? sollte da ein factory reset helfen? (werde ich sowieso machen.... 40 gb samples vom vorgänger drauf. hiphop und r'n'b :shock: . toll, ich brauch breakbeat, hardcore, psy, aber nich sowas :mrgreen:)

    Technisches:
    Modell: Akai MPC 2500
    Upgrades: 128 mb ram, 80GB HDD, DVD rom drive
    OS: Akai OS
    Verwendete anschlüsse während dem betrieb: stereo out, netzkabel.


    Müde und bald schlafend,
    Merewyn
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest


    so ganz pauschal: es liegt am RAM...zumindest liest sich das so. aber wissen, leider nein :shock:
     
  3. Danke erstmal für den tipp. Wie kann ich den RAM beim mpc testen? am pc isses ja einfach..... aber auf der mpc?

    Für den fall, dass dies das problem ist: ist dieses produkt https://www.thomann.de/de/akai_exm128_speichererweiterung_mpc1000.htm auch für die mpc 2500 geeignet? da steht paradoxes in den bewertungen. exm sollte es ja sein.... was ist also dieses "dmc"? (pha! devil may cry! :D)

    Ich hoffe ja schwerstens, dass ich den ram nicht wechseln muss :roll:

    Achja und.... wie resettet man ne mpc? ich finde da diverses im internet :? sollte ja ganz einfach sein, oder?


    Edit: Die "DMC-Karte" scheint auch mit der 2500 kompatibel zu sein... ist die evtl. etwas langsamer als die EXM-Karte? oder warum kostet die nur ca. die hälfte?
    €2: und ich weiss jetzt, wie man sie resettet... mensch, bin ich manchmal google-faul :mrgreen: steht sogar in offiziellen foren, geschrieben von offiziellen typen mit offi..... egal.
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    was sind das für foren?... mpc-forums.com?... :mrgreen:
     
  5. hmmm möglich. weiss ich ehrlich gesagt nicht mehr genau.... warum meinste?

    Neues von meiner mpc: jetzt jagt die gute lady mich vollends auf die palme. Ich hab sie resettet + alles formatiert und erst mal den autoload ausgeschaltet. jetzt will ich ja wieder im grid mode arbeiten,
    aber was machtse? - restartet bei jedem versuch, in den gridmode zu gelangen. und zwar ganz genau zum zeitpunkt des drückens des PAD15. ich seh also nichtmal die grid edit benutzeroberfläche.

    Jemand ne idee, warum mein schätzchen hier so rumspackt?


    EDIT: Das darf doch nicht wahr sein.... jetzt hab ich sie mal manuell neu gestartet (entire memory....) und siehe da - es funktioniert wieder. Mal sehen wies weitergeht...
     
  6. Nimm einfach die Speichererweiterrung raus.
    Die 2500er kommt ja normal nur mit 16MB, also wenns an der Erweiterrung liegt, sollte die MPC ohne die wieder normal laufen.
    Wenn die dann immernoch rumzickt, ist es entweder das Interne RAM oder was anderes (auf jeden fall etwas nicht so einfach zu behebendes).

    Da der Factory Reset nix gebracht hat (Platte hättest Du nicht formatieren müßen) kannst Du mal versuchen die Firmware neu draufzuspielen.
    Mehr 'Versuchsmöglichkeiten' seh ich da aus der Ferne jetzt nicht.

    Viele Grüße und Glück,

    Sascha
     
  7. Oho, das kam aber schnell!

    Ich dachte eher an was softwaremässiges... aber so kann mans natürlich sehr elegant lösen! ;-)
    Danke für den tipp!

    Scheinbar hat er eben doch was gebracht (siehe edit). Ganz sicher bin ich mir aber nicht. Meinste also gleich das OS neu aufspielen, falls sie immernoch zickt?
    Die HDD hab ich aus den oben genannten gründen formatiert^^ ich hab einfach keine lust, über 40 GB samples und loopsamples ( :selfhammer: wennschon, dann selbermachen) zu durchsuchen. :mrgreen: und dann sinds noch grösstenteils hiphop/RnB-samples... Die brauch ich nich (sig).

    Japp, glück hatte ich scheinbar gerade :mrgreen: Danke also!



    Mere


    Edit: aha... ich seh grad, dass ich obengenanntes nicht als grund für die formatierung angegeben habe. mein fehler, sorry! Ich dachte, der factory reset beinhaltete eine formatierung... leider nein, aber gemacht hab ichs trotzdem.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    hast du sie gerade neu bekommen, wenn du so viel samples nicht benötigst? dann ist vielleicht beim Transport der nicht ganz richtig eingesteckte ram ein wenig mehr verrutscht...ein PC verhält sich zumindest dann so.
     
  9. Ja, habe ich. Das ist aber nicht der grund, warum ich die samples nicht benötige. Das meiste ist irgendwelches hiphop- und r'n'b-zeugs und solche musik mach ich garantiert nicht. Backup für meinen kumpel, der hiphop macht, erstellt. ;-)
    Sind auch meist Loops und von loops halte ich herzlich wenig, ausser sie sind selbstgemacht :)

    Ich hab zur sicherheit (ok angesichts der möglichen ESD trotz erdung meines körpers vielleicht doch nicht so sicher....) die RAM gecheckt; steckt tief und fest drin.

    Ich hab mal ein paar patterns gebastelt, diesmal mit meinen neuen DnB-samples ( :mrgreen: ) und das ding läuft. Keine ahnung, was los war. Naja, wenn nochmal was vorkommt, werd ich mal die RAM rausnehmen und es so testen. Rein-raus-spiel, wenn du verstehst :mrgreen: .


    Eine frage noch am rande: is das jjos für neulinge des mpc-tums zu empfehlen, oder soll ich mich erstmal mit dem akai OS einarbeiten?


    Dankend,
    M.
     

Diese Seite empfehlen