Analog keys lfo - sync -

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von reznor, 1. September 2014.

  1. reznor

    reznor -

    mir ist gerade aufgefallen das es nicht möglich ist den lfo beim ak ( und wahrscheinlich auch beim ar und a4) zur masterclock zu syncen, weder intern noch extern.

    Elektron: Tradition and Future,
    da müsste doch hard syncable lfos drin sein, also das auch die phase immer am selben punkt startet.
    Ich dachte, wenn man den phase wert auf 1 stellt, läuft der immer in sync, so wie beim q, tja pustekuchen.

    Selbst die einstellungen von 64 ist fehlerhaft, da läuft der lfo aus dem sync.
    Nur 32 geht, dann aber auch nicht immer in dem selben phasen verlauf.

    Jetzt mal ehrlich wenn der lfo sowieso immer bei einer anderen phase startet, für was brauch ich dann diese pseudosync einstellungen, bei 32 und 64 und 16. Ist doch dann nutzlos
    oder benutzt einer von euch diese funktion.?

    Ich finde hard syncable lfos sollte für neue synth standard sein.
    Gerade bei den elektron maschinen, zusammen mit den sequencen sind doch hardgesyncte lfos ein echter mehrwert.

    jetzt, hast du jedesmal eine andere sequenz, weil der lfo jedesmal woanders startet. :floet:

    dAS dürfte doch mit den digitalen lfos integriebar sein, oder nicht?

    Wie seht ihr das?
    Stört euch das überhaupt?
     
  2. reznor

    reznor -

    gerade, hab ich n workaround gefunden, denke ich.
    Einfach den lfo auf free stellen und ganz am anfang eine note oder einen trigless trig(mit trigless noch nicht ausprobiert) mit lfo syncmodus "trig", p-locken.

    das funktioniert soweit ich das sehe.
     
  3. reznor

    reznor -

    rumgetrolle :D
     

Diese Seite empfehlen