analoge Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von actionjaxon, 9. Januar 2013.

  1. Bin mit meinem kleinen Setup total zufrieden, will mir aber mittelfristig noch was altes polyphones analoges kaufen, um noch mehr live machen zu können.

    Vorhanden sind Juno 1, 106, JX8P, Pulse Plus und noch etwas digitaler Kram ala TQ5, JV 1080, Microkorg, Blofeld, Prophecy, CS1X

    Gewünscht ist wie geschrieben, ein Poly-vintage-analoger. Am liebsten mit 2 OSC's für's detuning. JX3P, Polysix habe ich schon ausgeschlossen.

    Ich tendiere zu folgenden 3:

    - SCI Sixtrak. Nur 1 VCO. Wie läuft das mit dem doppeln? Ist er dann 3 Stimmig? Ungedoppelt zu dünn??

    - Prophet 600. empfehlenswert? Midimässig vernünftig (ohne Mods) einbindbar?

    - Matrix 6. Am liebsten mit Acess Programmer. Aber trotzdem nervige Programmierung, oder?

    - Bit99. Wie tönt der? Jemand schonmal live gespielt?

    Generell ist mir Midi wichtig und eine einigermassen fix von der Hand gehende Programmierung. Und Speicherbarkeit.

    Hab' ich ein Vertreter vergessen? Budgetgrenze max. 1000 Lappen.

    Bin jespannt auf eure Meinungen :phat:

    Greetz
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    also wenn die drei in die enge auswahl kommen, dann auf jeden fall P-600.
    brachialer, schöner klang, für alles regler, midi (note on/off), simpler arpeggiator etc.

    Matrix-6 ist auch toll, aber hier ist tippen angesagt. wenn dich das nicht stört, bitte.
     
  3. Bei Matrix würde ich den Programmer ebenfalls holen. Aber die Mod Funktionen müssen trotzdem am Matrix eingetippt werden. Ich weiss nicht....
    Ist der Pro 600 für max. 1000 zu bekommen? Hast du den, Marko? Ist ein Midikanal einstellbar oder nur OMNI??
     
  4. Bit-99 und Prophet-600. Die erweitern dein Klangspektrum imho am Besten.
     
  5. Burt

    Burt -

    OB-MX

    (duck und weg)
     
  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Hab dir mal die Midi Codes kopiert. Mehr geht nicht. War ja der erste synth mit Midi überhaupt.

    MIDI Parameter Codes Key Combinations:

    RECORD + 1 - enable/disable program change
    RECORD + 2 - dump current program (sysex)
    RECORD + 3 - center pitch wheel (for service use only)
    RECORD + 4 - enable/disable wheels
    RECORD + 5 - sequence dump
    RECORD + 6 - Omni mode on
    RECORD + 7 - Voice defeat
    RECORD + 8 - Poly mode on
    RECORD + 9 - Display Channel
    RECORD + 9 + TUNE - Channel Increment

    Hab meinen P-600 vor gut 3 Monaten verkauft. Aber nicht weil ich ihn nicht mochte, sondern weil man einfach nicht alles behalten kann ;-)

    Für um die 1000,- könnte klappen mit etwas Glück. Schau mal ins befreundete Ausland ab und zu. Dort ist es günstiger.
     
  7. Dann doch verkauft, schade.
    Aber wenn zu selten benutzt, dann weg. Vernünftig.

    Beim P600 ist Omni abschaltbar, schonmal gut.

    Bit99 auch schonmal da gehabt? Juno-like??
     
  8. Wo haben wir den noch Freunde in Europa :roll: :selfhammer:
     
  9. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja der mußte gehen und einige andere werden noch folgen ;-)

    der bit99 klingt sehr eigen. kann man kaum vergleichen. Theo Bloderer schwört z.B. drauf. hier kannste mal reinhören:
    http://greatsynthesizers.com/listening-room/
     
  10. Jenzz

    Jenzz engagiert


    Aloha .-)

    Man sollte noch anmerken, daß diese Funktionen nur mit der letzten Eprom-Version 6.0.8. möglich sind. Die Versionen davor können das noch nicht alles, insbesondere die MIDI-Kanalwahl...

    Also vorher fragen...oder aufschrauben, die Kiste... Auf dem Eprom ist ein Aufkleber.

    Ansonsten würde ich auch den P600 empfehlen... Allerdings muß man mit der hörbaren Rasterung der Parameter leben... Besonders schade fand ich, daß man im Preset kein Mastervolumen abspeichern kann, das ist live manchmal umständlich, diese Laustärkesprünge in den Griff zu bekommen...

    Jenzz
     
  11. Drehe eigentlich nur an den Reglern, um Sounds zu erstellen. Aufnehmen tue ich handgedrehte Mods eigentlich nie. Filter, Tuning etc. über Hüllkurven gesteuert, da hört man die Rasterung ja nicht, richtig?

    bisschen Offtopic: Wie schliesst man Deutschland in bei der Wucherbucht-Suche eigentlich aus? Geht das??
     
  12. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Richtig, die interne Steuerung macht keine Rasterung...


    Jenzz
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    matrix 1000 wäre da doch auch noch, statt den 6er. glaube die sind genau gleich, ausser dass man den 6er noch mühsam am gerät editieren kann.
     
  14. Nimm "Welt" und sortier dann: nach Entfernung zum Artikelstandort. Je weiter weg umso weniger D-Schland.
     
  15. fällt ein Kawai 240 SX aus ?
     
  16. monoklinke

    monoklinke Komme später.


    src: https://youtu.be/uUuRrwot3PY
     
  17. Den Kawai kenn' ich gar nicht, muss ich gestehen. Werde mich mal reinhören/lesen.

    Matrix 1000 hatte ich auch schon auf der Liste, aber leider sind die Mod-Einstellungen nicht mal per SYSEX editierbar, wenn ich mich recht erinnere...Das wäre doof.
     
  18. Cool, sogar mit Ensemble!
     
  19. Der Kawai ist sehr schwer zu erjagen - war ja auch nicht gerade ein häufig produzierter Synth.

    Zum Bit-99 (den es neben Crumar auch von LEM gab) gibt es *hier* schöne, sehr typische Klangbeispiele von Theo. Jedenfalls: Genau so habe ich ihn akustisch in Erinnerung. Das Editieren ist etwas mühselig vielleicht, aber dafür klingt er halt gut und anders als die Rolands. So ganz im Groben könnte man ihn zwischen Juno-60 und JX3P eingruppieren, jedenfalls kann er solche mittig-brillanten Klänge wie der JX3P ziemlich gut, ist aber zugleich auch ziemlich warm und breit klingend, wenngleich etwas weniger als ein Juno-60.

    Ich denke, für maximal 300 Euro sollte man einen bekommen können - sehr viel mehr ist er aber auch nicht wert, schließlich sind Analoge DCO-Synthesizer ohne Knöppe ja doch ziemlich leicht für unter 300,- zu haben. Und ich würde jetzt nicht sagen, dass ein JX8P, JX3P, Korg DSS1, Alpha Juno, Korg DW8000 oder DW 6000 jetzt wesentlich unattraktiver sind. Der Reiz des Bit-99 liegt mehr bei "mal was anderes" und vielleicht auch darin, dass seine Obertöne (bedingt durch das andere Filter) weniger rund klingen.

    Muss man nicht mögen.

    (ich mag den Klang aber)
     
  20. Die Klangbeispiele von Theo hatte ich gestern schon gehört. Haben mir nicht so gefallen. Liegt aber weniger am Sound sondern an den Klängen, die ausgewählt worden sind. Müsste den mal irgendwie irgendwo befummeln....
    Die Kawai demos find ich schon besser. Aber ein rares Teil, da komm' ich eh nicht ran.
    Prophet 600...da siehts doch genau so aus, wenn mal einer da ist, dann für 1800 Lappen.

    Bleibt nur Matrix 6...
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    nee 1800 sind für einen P-600 zu viel. ist noch nicht lange her da habe ich zwei für je 900 und 1100 gesehen. hab mal noch etwas geduld. wird schon. ;-)

    hier mal noch ein anderes demo vom Bit:
     
  22. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    Falls schnelle Hüllkurven nicht notwendig sind, dann empfehlich den (oberheim) Marion Prosynth oder MSR-2. Sie gefallen mir so gut, dass ich beide habe. Der Klang ist super, die Hüllkurven aber sehr lahm. Die Bedienung ist trotz 1HE sehr gut und einfach. Ab und zu tauchen sie in Ebay auf. Die Mod-Matrix ist gut via Display zu bedienen und hat mehr Ziele als üblich. Machen bei mir wegen den lahmen Hüllkurven aussschliesslich perfekte analog-Pads mit extrem vielen Modulationen.

    Wurde der MKS-50 mit PG-300 schon genannt? Ist sehr schön und warm und ich finde flexibler als der JX3P, bzw. MKS30 (hatte ich auch mit PG200)- trotz nur einem DCO. Hätte das Gespann MKS-PG-300 zufällig zu verkaufen...(ähm, ist wohl ein kleiner Regelverstoss das zu erwähnen, passt aber perfekt).

    Mit Tastatur würde ich auch den 600er oder den 5er empfehlen. Die noch ungenannte Synthex empfehle ich persönlich nicht. Bei der Synthex ist die Streuung unglaublich hoch, von mystisch-schön bis komplett langweilig habe ich schon alles gehört bzw. gespielt.
     
  23. Mit einem PC Editor kann man den Matrix hervorragend programmieren !

    Schön sind auch die einser Microwellen, wenn auch nicht voll analog, aber zumindest hybrid und fett....

    Grüße
    orange
     
  24. Lässt sich die Matrix 1000 komplett via Editor steuern? Ich bin der Meinung nicht?! Irgendwas war da mit der Mod Matrix. Habe auch keinen PC mehr.
    Wenn ich die Wahl zwischen Marion Pro Synth und Matrix treffen soll, würde ich letzteres Wählen.

    MKS 50 Hab ich schon. Mit Keys als Juno-1(Alpha)
     
  25. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Geht komplett, die Matrix muss komplett gesendet werden, also nicht ganz so realtime wie der rest, aber es geht. Sounddiver z.B. kann es. Es gibt nur einen Bug im M1000 mit dem Sustain Level der Filterhüllkurve. Fetz/Nordcore hat dafür aber ein gepatchtes OS auf Lager...
     
  26. Murano

    Murano -

    Also, mir persönlich war die Bedienung des Matrix6 zu umständlich. Soundmässig hat er zwar zweifellos böse was drauf, dennoch kam er mir immer etwas zu steril und hart herüber (weil's eben DCO's sind...? Bei den Roländern stört mich das nicht). Aus diesem Grund habe ich ihn dann halt wieder abgestossen und durch einen Juno-6 ersetzt (und diesen Trade noch keine Sekunde bereut).

    Ich schliesse mich einem meiner Vorredner an und werfe auch mal die Option Hybridsynthesizer in die Runde. Ensoniq ESQ-1, Prophet VS & Co. können meiner Meinung nach ein Setup sehr bereichern (gerade für Wave).
     
  27. Muss mich aufgrund von Platzmangel schon ziemlich einschränken. ESQ & Korg DW finde ich schon interessant, habe aber z.B. den Blo und merke immer wieder, dass ich die ganzen digitalen Sounds eigentlich nie verwende. Wenn digital, dann nehme ich fast immer FM-Zeug. Da wäre fast eher noch ein DX7 angesagt, als Ersatz für meinen TQ5...
    Klingt vielleicht Langweilig, aber ich mag einfach die klassisch analogen Sounds von früher, sind auch einfacher zu programmieren :selfhammer: Also was analoges.

    Der Chroma Polaris habe ich noch entdeckt. Ist der auch so rar wie ein Kawai SX??
    Soll auch eher in die rauhere Ecke spielen, gute Sync sounds, dicke brasses, genau, was ich suche. Könnte gut zu meinen Roland Weichspülern passen. Oder?
     
  28. microbug

    microbug |||

    Ich weiß nicht, warum unbedingt eine Vintage-Kiste sein muß. P600, sicher, klingt gut, aber lahme Hüllkurven und nur Simpel-MIDI. Dem könnte man sicher durch ein alternatives OS besseres MIDI verpassen, vielleicht auch schnellere Hüllkurven, aber ob das schon jemand gemacht hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Matrix: Die Modmatrix kann schon per Sysex gesteuert werden, aber da sitzen Quelle und Ziel im gleichen String, was mit einfachen Editoren nicht geht, auch mit Sounddiver nicht, die senden dann den kompletten Patch. Mit einem angepaßten Editor geht das.

    MIDI soll sein, oder? Ansosnsten mal einen Korg Trident MKII anschauen, das ist die große Version des Polysix, also 8 Stimmen mit 2 VCOs.

    Ich würde aber auch mal die Neueren in die Überlegung mit einbeziehen, bevor Du viel Geld für einen womöglich anfälligen Vintage-Poly ausgibst. Prophet 08 als Modul sollte gebraucht günstig zu haben sein, oder der Mopho x4 neu.

    Nicht zu vergessen der Ambika, muß man allerdings selbst löten oder von einem trusted builder bauen lassen.

    DX7 ist immer gut, aber da unbedingt einen mit Tastatur nehmen und niemals fremd ansteuern, das klingt sonst echt bescheiden.

    Falls Du den TQ5 mal ersetzen willst, nehm ich Dir den gern ab :)
     
  29. Ja, Midi auf jeden Fall, CV/gate auch zur Not.
    Möchte was altes, weil ich selbst ein alter Sack bin:)

    Ernsthaft: Polyphon soll es sein und 4 Stimmen sind mir mindestens eine zu wenig. Den Prophet 8 hatte ich mal angetestet. Fand da für einen analogen verhältnismässig wenig sweet spots. Zumindest auf die schnelle. Das ist bei meinen Rolands zumindest subjektiv anders. Ich war auch echt enttäuscht, wie wenig da im Gehäuse steckt. Hat mir mein Techniker mal gezeigt....
     
  30. tom f

    tom f Moderator

    boahhhh - bitte hört doch auf mit dem prophet 600

    1000.- ?? 1800.- ???
    LOL

    ich war FROH als der für 800 weg war...

    pro: schöner klang, strahlende höhen - schöne reso

    contra: scheiss modulationsauflösungh , schwache cpu, langsame adsr,

    your mileage may vary


    ps: ich hatte den sixtrak viel länger behalten als den p600 - der kleine racker kostet weniger und macht mehr spass - auch wenn er wenig kann ... dafür alles über cc steuerbar, multimide etc...allerdings hat der im sound immer so ne art leichern dreck vom vca in dem sounds den man beim release merkt - das hat mich genervt
     

Diese Seite empfehlen