? ARP 2600 Ringmodulator: was ist speziell ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 18. Februar 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    bei Oakely gibts den Ringmodulator der im ARP2500 und 2600 verbaut wurde als PCB.
    Ist der cool ?
    Brauche was für percussives und allerlei experimente mit Drums.
    Noiseprofessor, du hattest doch nen ARP2600, was meinst ?



    http://www.oakleysound.com/ringmod.htm
    er braucht leider that 300 und 320. Den 300er hat Oakley, den 320er kann man evtl über Bridechamber beziehen
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Speziell ist der RM Im Arp vor allem wegen der Möglichkeit, zwischen AC + DC Kopplung umzuschalten. Das bietet der Oakley ja auch über die Inputbuchsen.
     
  3. gringo

    gringo -

    Gibt es vom Klon irgendwo schon Hörbeispiele? Auf der Oakley website leider noch nichts zu hören.

    Nochwas:
    Ist der Ringmodulator vom Odyssey mit dem 2600er zu vergleichen?

    .
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich bin nirgends über welche gestolpert.
    Den gibts wohl auch noch nicht lange bei Oakley und die That ICs machen den auch nicht grad zu nem projekt dass man mal so auf die schnelle im vorbeigehen mitnimmt.
    Vielleicht hat EL schon einen aufgebaut


    RM für CVs ? hmmm, kratz kratz
     
  5. Ja, es ist das 4014 Modul vom 2600. Tony/Oakley hat es seit 2009 im Programm.


    Yves über seinen Yusynth-RM, der ebenfalls DC Inputs hat.
     

Diese Seite empfehlen