Arturia Microfreak mit Vocoder - sw/ws Edition V3.0

bartleby

bartleby

lieber nicht.
aus der videobschreibung (fettung von mir - es stimmt also, ein update fuer alle microfreaks):

"VIDEO TUTORIAL CON CHARLY CHICAGO
¿Quién hubiera pensado que una característica tan grande sería posible con
el MicroFreak? Los ingenieros de Arturia han trabajado cuidadosamente para que ahora pueda ofrecerte un mayor potencial.

En este vídeo para Sonicaworks Live, Charly Chicago (ingeniero de sonido y autor de "Yo DJ productor") nos explica y demuestra el nuevo potencial de MicroFreak.

MODO VOCODER: Con el oscilador de vocoder seleccionado y el modo parafónico activado, podrás escuchar hasta 4 notas vocales sintetizadas cuando se toca un acorde y se canta con el micrófono.
La función de vocoder no es exclusiva de las voces: si tienes el conector correcto, puedes usar esta función como un procesador de efectos para resintetizar tu entrada de audio.

NUEVAS FUNCIONES DEL KNOB: Al usar la función de vocoder, gira el Knob de wave para producir dientes de sierra, formas de onda de pulso o de ruido. Gira el knob del timbre para cambiar el rango de frecuencia del análisis/resíntesis. Por último, el knob de shape establece el ancho de banda de cada filtro.

La nueva característica del vocoder está disponible a través de una actualización gratuita de firmware para todos propietarios de MicroFreak. La toma de auriculares puede usarse para la entrada de audio, requiere un conector TRRS, que se encuentran en muchos micrófonos de auriculares que vienen con los teléfonos móviles. Luego se selecciona un preajuste de vocoder y tocar el teclado mientras cantas o hablas en el micrófono."

uebersetzt mit deepl.com:

"VIDEOTUTORIAL MIT CHARLY CHICAGO
Wer hätte gedacht, dass ein so großes Feature möglich ist mit
der MicroFreak? Die Ingenieure von Arturia haben sorgfältig gearbeitet, damit das Unternehmen Ihnen nun ein größeres Potenzial bieten kann.

In diesem Video für Sonicaworks Live erklärt und demonstriert Charly Chicago (Toningenieur und Autor von "Yo DJ producer") das neue Potenzial des MicroFreaks.

VOCODER-MODUS: Wenn der Vocoder-Oszillator ausgewählt und der Paraphonic-Modus aktiviert ist, können Sie bis zu 4 Vokaltöne hören, die synthetisiert werden, wenn ein Akkord gespielt und mit dem Mikrofon gesungen wird.
Die Vocoder-Funktion ist nicht ausschließlich für Gesang: Wenn Sie die richtige Buchse haben, können Sie diese Funktion als Effektprozessor verwenden, um Ihren Audioeingang neu zu synthetisieren.

NEUE KNOPFFUNKTIONEN: Bei Verwendung der Vocoder-Funktion dreht er den Wave-Regler, um Sägezahn-, Impuls- oder Rauschwellenformen zu erzeugen. Drehen Sie den Tonregler, um den Frequenzbereich der Analyse/Resynthese zu ändern. Schließlich stellt der Shape-Knopf die Bandbreite jedes Filters ein.

Die neue Vocoder-Funktion ist durch ein kostenloses Firmware-Update für alle MicroFreak-Besitzer verfügbar. Die Headset-Buchse kann für den Audio-Eingang verwendet werden, sie benötigt einen TRRS-Anschluss, den man bei vielen Headset-Mikrofonen findet, die mit Mobiltelefonen geliefert werden. Sie wählen dann eine Vocoder-Voreinstellung und spielen auf der Tastatur, während Sie singen oder in das Mikrofon sprechen."
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emstr

|
also das teil ist für vocoder schrott .... die sprachverständlichkeit mieß (der ytér hätte mal die unteren Oktaven testen sollen) vielleicht hatte er nur miese Carriers also das ist kein Plus von Arturia mit dem Video .....

echte Robots haben nen G1 oder nen G2 .....
 
Sammy3000

Sammy3000

|||||||||||
Dieses Video finde ich ab Minute 3:08 ganz interessant, weil hier u.a. Drumloops durch den Vocoder gezogen werden. Ich bin jetzt nicht so der Vocoder-Fan, aber werde nach dem Update mal etwas rumexperimentieren und Sequenzen meiner Synthesizer durch den Vocoder schicken - das könnte ein brauchbares Effektgerät für technoide Geschichten werden.


https://www.youtube.com/watch?v=i_YHtRBjULY
 
Zuletzt bearbeitet:
bartleby

bartleby

lieber nicht.
echte Robots haben nen G1 oder nen G2 .....
da kann man dann auch ein externes carrier-signal nutzen wie bei jedem echten vocoder, nicht nur ein externes modulator-signal.

beim microfreak ist man auf den internen carrier beschraenkt, schon von daher ist es kein echter vocoder - aber als gratis-update ist das neue osc-modell doch immerhin ein willkommenes kleines extra.

wer einen vollwertigen vocoder mit frei belegbaren carrier- und modulator-eingaengen sucht, findet heutzutage ja allerhand bezahlbare digitale moeglichkeiten, zb in m.i. warps oder ehx v256.

[edit:] was beim vocoder des nm noch sehr super ist: man kann dort auch die analyse- und synthese-baender beliebig miteinander verstoepseln, was sehr freakige ergebnisse bringen kann. zumindest beim g1, mit dem g2 kenne ich mich nicht aus, wuerde aber erwarten, dass der das auch kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
kirdneh

kirdneh

s_a_m
also das teil ist für vocoder schrott .... die sprachverständlichkeit mieß (der ytér hätte mal die unteren Oktaven testen sollen) vielleicht hatte er nur miese Carriers also das ist kein Plus von Arturia mit dem Video .....

echte Robots haben nen G1 oder nen G2 .....
Vielleicht geht ja noch mehr, mal abwarten, und als gratis Zugabe sollte man nicht meckern! :)
 
ollo

ollo

||||||||||
Interessant, dass der Audioeingang jetzt erst freigegeben wird bzw dass es nicht schon vorher irgendjemand rausgefunden hat, dass es gehen könnte.
Ansonsten sind die Vocoderbeispiele für Sprache nicht so toll, aber hey, das sehe ich eher als kostenlose Beigabe und gebrauchen kann man sowas eigentlich immer.
In weiß gefällt mir die Kiste sogar besser als in schwarz obwohl das normalerweise eher nicht so meins ist.

Von den Synthies im unteren Preissegment die ich mir leisten könnte sicherlich einer der interessantesten, jetzt noch mehr als vorher.
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||||
Also das einzig neue ist der vocoder sonst nix? Es wird Zeit für einen superfreak!
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Was kostet denn das Micro, ist das irgendwo gelistet?
19€. sollen es werden - https://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=microfreak&smcs=117238_3474
wann es gelistet wird? keine Ahnung.

Superfreak? Dann am besten polyphon und zwar echt, nicht para - das könnte wirklich ein großes Ding sein - Ggf. mit einer normalen Tastatur und/oder Desktop.
Nur so eine Idee - als 2 OSC-Konzept und das Ding wird viele Freunde finden. Technik ist da. Wäre großartig. Das Konzept werden wir ggf. noch anderswo sehen.
 
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Firmware (2.1.3.895 vom 11. August) steht bei Arturia zum Download bereit.

Für diejenigen unter uns, die das Mikrofon nicht brauchen, sollte ein handelsüblicher Headset-Adapter genügen - vorausgesetzt, das vorhandene Mikrofon hat einen 3,5-mm-Klinkenstecker. Und ich werd mir dann wohl einen Adapter von TRRS 3,5 mm auf zweimal große Klinke (Mikrofon/Kopfhörer) basteln, keine große Sache :D.

Bleibt nur noch zu klären, ob der Anschluss nach CTIA-Standard (AudL - AudR - GND - Mic, von tip nach shaft) oder OMTP-Standard (AudL - AudR - Mic - GND, von tip nach shaft) belegt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
kirdneh

kirdneh

s_a_m
Könnte mir den MicroFreak Engine gut vorstellen mit 2 OSC, mit verschiedenen Modellen für die OSC könnte das lustig werden.
Das ganze noch polyfon, sag mal mindestens 6 Stimmen, paar Regler mehr und FX wie Hall, Delay und Chorus.
Doppelt so groß, und Display etwas größer, sollte doch machbar sein? PolyFreak oder SuperFreak :)
 

Similar threads

Donauwelle
Antworten
5
Aufrufe
1K
Wellenstrom
W
monophonK
Antworten
1
Aufrufe
239
marco93
marco93
Moogulator
Antworten
105
Aufrufe
8K
AudioVideo
AudioVideo
hairmetal_81
Antworten
40
Aufrufe
3K
schnuffke2
S
 


Oben