Behringer 297 System100m Modu Bug oder Feature

TinyVince
TinyVince
|||
Hallo

Ich hab letzte Woche das 297 von Behringer bekommen.Der Portamentoslider beider Einheiten muss fast auf9 hoch geregelt werden, bis ds Portamento einsetzt.
Führe ich dem CV In die +10V des MixerModuls daneben zu ,beginnt es bei 8 ein zusetzen.


https://www.youtube.com/watch?v=adrBd2y_ZQE


Hier meint jemand, andere hätten diese Probleme nicht.
Was sagt hr dazu ?


MFG TinyVince
 
suomynona
suomynona
µ◊÷‡∞
Ich würde sagen, dass es normal ist. Typisch für Behringer sind schlecht skalierte fader und potis. das hatte ich zb. auch an dem dual env/LFO modul. im Gegensatz zu Moog Geräten wie M32 wo die Potis der Hüllkurve auffallend gut skaliert sind.
 
TinyVince
TinyVince
|||
Alex Ball meint auf meine Anfrage hin, es muss sich um einen Kalibrierungsfehler handeln. Bei seinem Portamentos des origninalen 100m Modul steht der gesamte Regelbereich zur Verfügung.
Kann man nur hoffen, dass sich das nachkalibrieren lässt.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
moin,
ist am PolyD ähnlich, da passiert beim Portamento-Regler bis 12h kaum was
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Alex Ball meint auf meine Anfrage hin, es muss sich um einen Kalibrierungsfehler handeln. Bei seinem Portamentos des origninalen 100m Modul steht der gesamte Regelbereich zur Verfügung.
Kann man nur hoffen, dass sich das nachkalibrieren lässt.
Das soll doch bei so einem Billo-Modul nicht Dein Problem sein.
Eintüten, zurück damit und austauschen lassen.
 
TinyVince
TinyVince
|||
Ein User hat herausgefunden , das warum auch immer man +10Volt in den CV Input patchen muss.Dann funktioniert ein Portamento hörbar über 2 Oktaven zwar auch noch bei voll runtergezogenem Fader. Gut die Spannung kann man auch noch abschwächen aber geht erstmal.
Das originale Modul hat auch einen On/Off Schalter, was beim Behringer fehlt.
Hab noch mal genau darauf hin einem Originalbenutzer gefragt.
Ist nirgends so direkt dokumentiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben