Behringer JP-4000

an.Dre
an.Dre
||
@Zaphod @Archivicious

Ja, das auf den von euch geposteten Bildern ist Kinderspielzeug.

Der JP-4000 nicht wirklich oder, erkennt man schon den Unterschied oder?
Ist schon eher vergleichbar mit der Boutique oder Volca Serie als mit diesem Blipbox oder Lenkrad Ding etc.

@harry-tuttle

Ich fühle mich nicht wirklich angesprochen aber nur für den Fall, nein ich muss natürlich keine angestauten Aggressionen loswerden, bin vollkommen in meiner Mitte. Ich kritisiere einfach nur dieses Produkt, weil das für mich, zugegeben als JP-8000 Fanboy, wirklich eine Frechheit und Verarsche am Kunden ist, bin aber auch schon wieder still.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ist das nicht das einzige Bild was von UBs erstem Synth übrig blieb, den er als Jugendlicher baute?
Ich hatte jetzt auf einen versteckten Hinweis gehofft :dunno: Hab' die Behringer Geschichte aber auch nicht ganz so aktiv verfolgt, bei mir sind erst ab ca. 1994 die ersten Behringer Produkte gelandet.

"Reproduction of the JP-8k sound engine with Supersaw waveform"
"Additional 2-operator FM engine for unparalleled sound possibilities"
Da bin ich mal gespannt wie sie "unparalleled Sound possibilities" mit 2 Operatoren hinbekommen wollen ;-)
 
Zaphod
Zaphod
how can you expect to be / taken seriously?
@Zaphod @Archivicious

Ja, das auf den von euch geposteten Bildern ist Kinderspielzeug.

Der JP-4000 nicht wirklich oder, erkennt man schon den Unterschied oder?
Ist schon eher vergleichbar mit der Boutique oder Volca Serie als mit diesem Blipbox oder Lenkrad Ding etc.
Vorneweg: 50 Euro sind natürlich viel Geld (wenn auch nicht für alle).
Dennoch habe ich teureres Kinderspielzeug gekauft für meine Jungs und ich habe wirklich das Gefühl, für den aufgerufenen Preis sollten sämtliche Vergleiche mit dem Heimstudiointerieur hinfällig sein. Das Behringer solche mit der Namensgebung und dem Werbevokabular provoziert - nervig, aber geschenkt, Behringers Nervfaktor ist aber auch nichts Neues.
Ich vergleiche da nichts mit Volca, aber wenn das jemand tut, okay, kann man machen nix.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Ich hatte jetzt auf einen versteckten Hinweis gehofft :dunno: Hab' die Behringer Geschichte aber auch nicht ganz so aktiv verfolgt, bei mir sind erst ab ca. 1994 die ersten Behringer Produkte gelandet.
Das Bild wurde damals in einigen Amazona Artikel gezeigt, als es mit dem Deepmind los ging. Uli´s Studentenanekdote.
 
ringmodifier
ringmodifier
|||||||
a bug, a deskbug...


wenn die Dinger nur 150 Gramm wiegen sollte kippen die aller wahrscheinlich nach ständig um wenn man so ein usb Anschluss dranhängt wie auf dem Foto...

kipppunkt ist dann vorprogrammiert.
 
ZH
ZH
|||||
Ist schon eher vergleichbar mit der Boutique oder Volca Serie als mit diesem Blipbox oder Lenkrad Ding etc.
Ich finde es ist rein vom Formfaktor her vergleichbar mit einem Stylophone oder einem Monotron.

Sollte es intern eine vollstaendige JP-8000-Emulation haben, dann ist es rein musikalisch her vergleichbar mit einem Plugin.

Im Endeffekt denke ich also, ist es ein Plugin zum Anfassen, etwas was man auch einem Kind oder Einsteiger in die Hand geben kann um damit rumzuexperimentieren, aber man kann es eben auch tatsaechlich nutzen wie ein Plugin, nur dass mans halt an den Rechner anschliessen muss und es nicht bereits vollstaendig im Rechner laeuft.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Wozu braucht man einen JP-8000 als Clone (vor allem in solch einer Schlumpf-Taurus-Verpackung)?

Wozu braucht man überhaupt einen JP-8000? Ich fand das Ding schon bei Erscheinen schauderhaft...

Stephen
 
tulle
tulle
Dilletant
Wozu braucht man einen JP-8000 als Clone (vor allem in solch einer Schlumpf-Taurus-Verpackung)?

Wozu braucht man überhaupt einen JP-8000? Ich fand das Ding schon bei Erscheinen schauderhaft...
Geht es überhaupt ums brauchen? Mich dünkt es geht ausschließlich ums wollen.
 
H
HorstBlond
|||||||
warum muss ich bei dem blau die ganze Zeit daran denken?

iu


Womit wir ja beim Thema werden: Ein Instrument ist ein Werkzeug ;-)
 
FixedFilter
FixedFilter
||||||||||||
Das kann doch nicht ernst gemeint sein.
Die machen sich mit diesen Interpretationen bei Behringer lustig über die Synths von anderen Herstellern...?

Und das dann noch "Spirit" oder "Soul" zu nennen?
Wie tief gehts denn auf der Unterirdischkeitsskala, würg?

Bin ja eigentlich kein Behringer-basher, aber wieso sind sie nicht ihrer bisherigen Linie treu geblieben (größere Synths / Expander)?
Und haben für diese ultrakompakte Serie eher eigene Synths entwickelt, die nicht wie eine billige Kopie aus dem Kaugummiautomaten aussehen?

Einfach den kompletten Text lesen. Das Teil ist ein Einsteigergerät, was für Kinder und Jugendliche gedacht ist. Deshalb die wenigen Schnittstellen, die aber genau zu der Zielgruppe passen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Das Bild wurde damals in einigen Amazona Artikel gezeigt, als es mit dem Deepmind los ging. Uli´s Studentenanekdote.
Hatte ich maximal kurz drüber geschaut und eigentlich war damals was angepisst, weil unsere bzw. die meisten Ratschläge aus dem Forum in den Wind geschlagen wurden.
 
CO2
CO2
||||||||||
Einfach den kompletten Text lesen. Das Teil ist ein Einsteigergerät, was für Kinder und Jugendliche gedacht ist. Deshalb die wenigen Schnittstellen, die aber genau zu der Zielgruppe passen.
Also sorry, Einsteigergeräte waren früher so Teile wie die MC303, oder die Electribes usw und selbst damit sind Einsteiger schnell an Grenzen gestoßen……
Das hier ist einfach nur Elektroschrott, allenfalls evtl. noch als Gimmik zu sehen…. Jedes moderne Handy ist mehr Musikinstrument als der Scheiß….
Das ist wie früher Kulis mit integrierter LCD-Uhr :lol: oder der Wahn heutzutage, das in jedes noch so blöde Gerät ein Display eingebaut werden muss usw…..
 
FixedFilter
FixedFilter
||||||||||||
1645877318624.png

Nochmal für alle, die das Bild nicht kennen. Das war der erste selbstgebaute Synthi von Uli Behringer. In den Medien gibt es nur dieses eine Foto, was aber auch gut sein kann, denn wenn man sich überlegt, dass man früher bei der Analogfotografie nicht alles 20mal fotografiert hat (weil Filme und Fotos entwickeln lassen Geld gekostet hat) und sich schon genau überlegt hat, was man fotografiert, so ist es gut möglich, dass nicht mehr Fotos davon exisitieren.

Jedenfalls hat das Gerät länger existiert, scheint aber bei einem Umzug seiner Firma irgendwie verloren gegangen zu sein. Uli B. sagte das mal in einem Interview.
 
FixedFilter
FixedFilter
||||||||||||
Also sorry, Einsteigergeräte waren früher so Teile wie die MC303, oder die Electribes usw und selbst damit sind Einsteiger schnell an Grenzen gestoßen……
Das hier ist einfach nur Elektroschrott, allenfalls evtl. noch als Gimmik zu sehen…. Jedes moderne Handy ist mehr Musikinstrument als der Scheiß….
Das ist wie früher Kulis mit integrierter LCD-Uhr :lol: oder der Wahn heutzutage, das in jedes noch so blöde Gerät ein Display eingebaut werden muss usw…..

Wir werden es sehen, wenn in 15 Jahren irgendein Fuzzie einen fetten Hit landet und sagt "mein Einstieg war der JP-4000, wir hatten nicht viel Geld, aber den konnte meine Mutter mir zu Weihnachten kaufen". :xenwink:

50€ kann man eher ausgeben als die 1.100 DM UVP für eine MC-303.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zaphod
Zaphod
how can you expect to be / taken seriously?
50€ kann man eher ausgeben als die 1.100 DM UVP für eine MC-303.
Eben. Der Begriff „Einsteigergerät“ ist hier so ein wenig gaga, weil eine Vergleichbarkeit suggeriert wird, die es nicht gibt. Das ist ein „Probiergerät“, mehr Casio VL-1, statt MC303. Das ist eine Art „meine erste Blockflöte“. Es kommen Töne raus, diese werden gar nicht mal so sehr anders erzeugt, als bei den Dingern im Orchester oder Studio. Mehr ist es nicht und der Anspruch - bei allem Respekt - vermessen. Das Ding ist nicht für uns, fertig. Andere Dinger sind für uns, gut so.
(Und eines ist mal klar: Keine seriöses Trio der Welt hätte den VL-1 jemals auf einen Welthit gepresst, so blöde kann doch niemand sein!)
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Wir werden es sehen, wenn in 15 Jahren irgendein Fuzzie einen fetten Hit landet und sagt "mein Einstieg war die JP-4000, wir hatten nicht viel Geld, aber das konnte meine Mutter mir zu Weihnachten kaufen". :xenwink:

50€ kann man eher ausgeben als die 1.100 DM UVP für eine MC-303.
Kann gut sein, ich hab' seit 1987 einen TX81z, der Lately Bass ist mir damals nie sonderlich aufgefallen und 'ne 303 würde ich maximal wieder verkaufen wollen. Generell gehen keine €300 kaputt, wenn man mit so einem Teil auf Reisen geht und das Teil aus versehen liegen lässt oder geklaut bekommt.
 
zaum6hw-y
zaum6hw-y
|||||
Weiter bin ich leider nicht gekommen. Musste mir erstmal eine Packung Taschentücher holen. Ich hab den Uli immer ganz anders gesehen, aber jetzt hab ich den 16 jährigen vor Augen, der keinen Nebenjob bekommen konnte (wahrscheinlich weil er sich um seine 10 Geschwister kümmern musste) und so alleine und verlassen seinen ersten Synth baut. 😭
Ich hoffe das wird bald verfilmt.

Und jetzt kommt auch noch zeitgleich so eine wichtige E-Mail mit dem Betreff "info, COV19 = impotent?" beim mir an. Trau mich die nicht zu öffnen. Was für ein sch... Tag
Sean Penn und Michael Moore sollen schon kontaktiert worden sein. Auch UNICEF wird das Drama aufarbeiten.
 
ollo
ollo
|||||||||||
Ja, wirklich schön sieht das Teil nicht aus. Aber es gibt genug Synthesizer die auch hässlich sind und trotzdem machen die Leute damit Musik.
 
CO2
CO2
||||||||||
Eben. Der Begriff „Einsteigergerät“ ist hier so ein wenig gaga, weil eine Vergleichbarkeit suggeriert wird, die es nicht gibt. Das ist ein „Probiergerät“, mehr Casio VL-1, statt MC303. Das ist eine Art „meine erste Blockflöte“. Es kommen Töne raus, diese werden gar nicht mal so sehr anders erzeugt, als bei den Dingern im Orchester oder Studio. Mehr ist es nicht und der Anspruch - bei allem Respekt - vermessen. Das Ding ist nicht für uns, fertig. Andere Dinger sind für uns, gut so.
(Und eines ist mal klar: Keine seriöses Trio der Welt hätte den VL-1 jemals auf einen Welthit gepresst, so blöde kann doch niemand sein!)

Das ist, wenn überhaupt, ein „Einstig“ in die Behringer Produktpalette…… oder was meinst Du, welche Einsteiger äh sorry, „Probierer“ soll das denn ansprechen? Keyboarder?…. oder etwa Sounddesigner… :lol:

In meinen Augen ist das Schrott, der sich wirklich nur über den Preis verkaufen lässt….
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
|||||||||||
Was soll man außerdem mit so einer Kiste, die wohl eh nur über eine App richtig zu bedienen ist? Da holt man sich doch lieber gleich ein ordentliches Plugin.

Das kann man aber für fast jeden Hardware-Synth sagen, irgendwie lassen die sich alle über den Editor besser bedienen und man hat am Bildschirm alles direkt im Blick. Spätestens wenn man Presets läd sieht man im Editor was Sache ist und beim Synth nicht.
 
Cosmo Profit
Cosmo Profit
||||||||||
Also für den einen oder anderen Fall ... Also sagen wir mal, man hat 1-2 Roland Boutiques und sowieso schon einen putzigen Miniklinkenmischer rumstehen und sowas wie ein Keystep, welches einen polyphonen Sequenzer hat und vielleicht noch einen Midi USB Hub. Und mal vorausgesetzt der JP-4000 ist class compliant, also dann wäre das schon was, um den ein oder anderen Akkord beizusteuern.
Aber dann auch wirklich nur für die extremen Platz und Geld Sparfüchse. Irgendwie ist man sonst mit einem System1 oder Reface ja schon besser dran.
Unterm Strich mehr Gimmick und Spielzeug.

Ich glaube fast, manche sind auch wütend darüber, dass es was neues gibt von B, was irgendwie zu sinnlos ist, um es einfach mal so zu kaufen, weil es billig ist.
 

Similar threads

FixedFilter
Antworten
38
Aufrufe
2K
G
Tom Noise
Antworten
92
Aufrufe
6K
Notstrom
Notstrom
FixedFilter
Antworten
5
Aufrufe
576
intercorni
intercorni
 


News

Oben