Billiger leiser Rechner mit Firewire gesucht

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Computerliebe, 24. Mai 2011.

  1. Kennt jemand eine Firma die leise Gehäusekühlungen für lowend Rechner verkauft?
    Oder auch komplett am liebsten klein mit Rackmount.

    Ich hab sowas gefunden,
    http://www.deltatronic.de

    Die bieten Rechner und auch Bausätze an, allerdings ist das für einen "ordentlichen" Rechner neu und Teuer. Mir würde ein Barebone reichen meinetwegen ein Atom, Celeron und herkömmliche Platte. Wichtig wäre halt Firewire oder ein Slot für eine Karte. Ich dachte an einen alten Powermac (der Blaue) aber das Ding ist wieder groß und hat Dinge die ich nicht brauch.

    CDrom, Grafikkarte, Soundkarte usw brauch ich nicht, einfach nur etwas das ein USB/Midi interface und ein Firewire/Audiointerface befeuern kann.

    Ach bei google findet sich bei sowas nur was über die anzeigen was :-|

    http://www.add-ipc.at/luefterlose-ipc/m ... steme.html
    Sowas wär schon was, nur teuer..
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht selbst zusammenbauen, Mini ITX ATOM Board mit passiver Kuehlung (weniger als 100 Euro) und ein Gehaeuse mit externem Netzteil (auch unter 100 Euro). Die Boards gibts fertig aufgebaut, fehlt nur noch Speicher und HD. Nur bieten die wenigsten Boards (ein paar mit C7 Prozessor) Firewire, das laesst sich aber auch mit 'ner Karte nachruesten.
     
  3. Gerade durchgerechnet mit dem Intel Chipsatz, einem internen Passivnetzteil und einem Gehäuse das leise große lüfter nimmt komm ich dann auch auf 500€.
    Das Ding oben kostet im amiland ca 1000$ und die Firma ist hier in Wien hmm
    Wenn diese kleinen Lüfter nicht so laut wären...
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ja, aber ich dachte du suchst nach 'nem billigen Rechner, was spricht da gegen ein externes Netzteil und ein einfaches luefterloses Gehaeuse? Atom & Co sollten das abkoennen, zur Not gehst du mit dem Takt ein klein wenig nach unten.
     
  5. Naja die Gehäuse die ich gefunden habe haben / Brauchen alle einen Lüfter in irgendeiner Form, bist du sicher das es sowas gibt?
    Einfach garkein einen Lüfter verbauen auch wenn das Gehäuse nicht dafür gemacht ist, das hab ich auch schon mal gemacht, bei einem alten Pentium, und gegen korruptes Ram und sonstige Fehler einen speziell gepatchten Linux Kernel, das Ding rannte dann 3 Jahre durchgehend, war nat/firewall für zuhause, kleine aussetzer alle paar sekunden macht da nix aus aber bei Audio geht das glaub ich nicht so gut :floet:
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ob du ein Gehaeuseluefter benoetigst haengt nicht nur vom Gehaeuse (Groesse, Form etc.) ab, sondern auch von Prozessor/Steckkarten/Festplatte und den Umweltbedingungen. Dass ein Gehaeuseluefter vorgesehen und verbaut ist, bedeutet nicht dass man fuer das Gehaeuse zwingend einen brauch.
     
  7. Guest

    Guest Guest

  8. Naja :D

    Bei geizhals lese ich berichte von versuchen mit lüfter weglassen und 75-80 grad am temp sensor.
    Die schwierigkeit wird sein genügend natürliche konvektion zu ermöglichen und da siehts oft mau aus...

    Danke, haben die auch die passenden Heatpipes?
    Seh gard habens auch :D
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht Mac mini, hätte zumindest Firewire?
     
  10. Der hat doch so einen Turbinenlüfter drinnen!
     
  11. Das Caseking Ding ist auch nichts... Ist nicht für Erweiterungkarten ausgelegt da die Heatpipes das sowieso verhindern würden und die Boards mit eingebauten Firewire haben die cpu alle an der falschen Stelle :heul:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen