Bin ich blöd oder was? Interface verliert Verbindung durch EMV?

marco93
marco93
Moderator
Sagt mal, kann es sein, dass ein USB Interface ausgeworfen wird durch elektromagnetische Einstreuung. Ich habe neben dem Interface eine Steckerleiste mit Schalter und unterm Tisch auch eine (in der Nähe des Interfaces).
Nun ist es schon zweimal vorgekommen, dass das Interface exakt in dem Moment die Verbindung verliert, in dem ich die Leiste ein oder ausschalte. Das kann eigentlich kein Zufall sein, denn sonst ist die Verbindung stabil.
 
ollo
ollo
||||||||||
Vielleicht mal eine andere Steckerleiste nehmen, ich kann mir schon vorstellen, dass der Funke beim Übersprung schon stören kann wenn es ganz dumm läuft.
 
marco93
marco93
Moderator
Vielleicht mal eine andere Steckerleiste nehmen, ich kann mir schon vorstellen, dass der Funke beim Übersprung schon stören kann wenn es ganz dumm läuft.

Die funken ja alle... Es kam schon bei zwei Stück vor. Oder gibt es welche, bei denen das nicht auftritt?
 
spurkopf
spurkopf
┏(-_-)┛┗(-_- )┓
Oh ja, da gibt´s einiges, ich bin zwar da kein Fachmann mehr aber es geht los bei funkentstört - wo praktisch über Kondensator Überströme abgefangen werden, Schaltungen über Transistor, Netzfilter bis zu dem was die Hifi Liebhaber nehmen würden. Ich bin mir sicher hier im Forum gibt´s Elektroniker die mehr da zu beisteuern können.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Moderator
Oh ja, da gibt´s einiges, ich bin zwar da kein Fachmann mehr aber es geht los bei funkentstört - wo praktisch über Kondensator Überströme abgefangen werden, Schaltungen über Transistor, Netzfilter bis zu dem was die Hifi Liebhaber nehmen würden. Ich bin mir sicher hier im Forum gibt´s Elektroniker die mehr da zu beisteuern können.

Im Prinzip müsste sie ja "nur" explosionsgeschützt sein. Aber das lohnt sich vermutlich nicht und ist teuer.
 
spurkopf
spurkopf
┏(-_-)┛┗(-_- )┓
:connect: 😄 ja sollte funktionieren, da gibt es aber vermultich keine Steckdosenleisten, sondern nur Verteilerschränke.
 
spurkopf
spurkopf
┏(-_-)┛┗(-_- )┓
Hat das Interface ein eigenes Netzteil, oder wird es nur über USB mit Strom versorgt?
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Du wirst zuviel Last auf dem Verteiler haben, dann schwankt die Stromversorgung und USB unterbricht.
 
marco93
marco93
Moderator
Du wirst zuviel Last auf dem Verteiler haben, dann schwankt die Stromversorgung und USB unterbricht.

Das kann ich ziemlich sicher ausschließen. Da hängt nur ein Kopfhörerverstärker dran und der Rechner hängt an einer anderen Dose.
Interface wird mit 5V vom PC versorgt.
 
Synth
Synth
||
Das kann ich ziemlich sicher ausschließen. Da hängt nur ein Kopfhörerverstärker dran und der Rechner hängt an einer anderen Dose.
Interface wird mit 5V vom PC versorgt.

Das ist dem Störimpuls egal, der geht duch die im Raum verlegten Kabel und Steckdosen.
Der Tipp mit dem PC-Netzteil aus dem HiFi-Forum ist nicht schlecht. Pc-Netzteile sollten eine gewisse Störimpussicherheit und Netzlastsicherheit haben,
damit Störungen aus dem Stromnetz nicht sofort die PC-Elektronik stört, vereinfacht gesagt.
Eventuel läßt dieser Schutz bei deinem PC-Netzteil nach oder ist defekt und beim Störimpuls geht dann deine 5V Leitung in die Knie. Manchmal flackert auch kurz die Beleuchtung.
Auch schlecht abgeschirmte LED Beleuchtung,kann zur Störquelle werden, habe ich selbst erlebt, mit einem in der Nähe stehendem Radio.

Was kann man machen. Es gibt Netzfilter, die vielleicht helfen könnten. Die sind aber, je nach Bauart recht teuer, da kann man sich gleich ein neues PC-Netzteil einbauen,
oder mit deinen Erdanschlüssen ist noch etwas nicht in Ordnung, aber das ist eher etwas für die Elektrikerfirma, die müssten dann mal einen E-Check durchführen.
 
marco93
marco93
Moderator
Das ist dem Störimpuls egal, der geht duch die im Raum verlegten Kabel und Steckdosen.
Der Tipp mit dem PC-Netzteil aus dem HiFi-Forum ist nicht schlecht. Pc-Netzteile sollten eine gewisse Störimpussicherheit und Netzlastsicherheit haben,
damit Störungen aus dem Stromnetz nicht sofort die PC-Elektronik stört, vereinfacht gesagt.
Eventuel läßt dieser Schutz bei deinem PC-Netzteil nach oder ist defekt und beim Störimpuls geht dann deine 5V Leitung in die Knie. Manchmal flackert auch kurz die Beleuchtung.
Auch schlecht abgeschirmte LED Beleuchtung,kann zur Störquelle werden, habe ich selbst erlebt, mit einem in der Nähe stehendem Radio.

Was kann man machen. Es gibt Netzfilter, die vielleicht helfen könnten. Die sind aber, je nach Bauart recht teuer, da kann man sich gleich ein neues PC-Netzteil einbauen,
oder mit deinen Erdanschlüssen ist noch etwas nicht in Ordnung, aber das ist eher etwas für die Elektrikerfirma, die müssten dann mal einen E-Check durchführen.

Kann es nicht am Abstand von Steckerleiste zu Interface liegen? Die Leiste ist direkt daneben.
 
marco93
marco93
Moderator
Mal probiert den Abstand zu vergrößern, wenn möglich?

Ja, vorher war er größer... Da hatte ich nichts bemerkt.

Hatte früher als die Monitore noch näher am Bildschirm standen auch oefter den Fall, dass der Bildschirm kurz flackert beim Einschalten der Monitore. Die stehen nun weiter weg und seither ist auch Schluss damit.

Werden mal die Leiste auf den Boden legen...
 
Synth
Synth
||
Wie @ollo schon sagte, eventuell die Steckdosenleiste austauschen. Es gibt ja auch welche mit Alu-Metallgehäuse (nicht ganz billig), die sind dann vielleicht besser geschirmt.
 
zylone69
zylone69
||
DEFINIERE "USB-Interface", "auswerfen", "Verbindung verlieren"!? So klingt dass für mich recht abenteuerlich...bzw.: Unzureichende Daten! :mrgreen:
Ich hab z.B. nen Nectar Midiflex4 Midi-USB-Interface in einem 2A USB Anschluß von so einem USB Steckdosenadapter stecken, da gehen zu keiner Zeit die MIDI-Signale verloren oder werden gestört. Egal ob ich kW's im Sekundentakt dazu einauseinauseinaus schalte. 😜
 
marco93
marco93
Moderator
DEFINIERE "USB-Interface", "auswerfen", "Verbindung verlieren"!? So klingt dass für mich recht abenteuerlich...bzw.: Unzureichende Daten! :mrgreen:
Ich hab z.B. nen Nectar Midiflex4 Midi-USB-Interface in einem 2A USB Anschluß von so einem USB Steckdosenadapter stecken, da gehen zu keiner Zeit die MIDI-Signale verloren oder werden gestört. Egal ob ich kW's im Sekundentakt dazu einauseinauseinaus schalte. 😜

Es verliert kurz die Verbindung zum PC (Behringer UMC 204) und wird dann wieder initialisiert. So als würde man kurz den Stecker ziehen. Zuviel Strom kann nirgendwo gezogen werden, da fast keine Verbraucher an dem Verteiler hängen.
 
zylone69
zylone69
||
Verwendest du noch Röhrenmonitore?! :mrgreen:
Ansonsten...is der USB Anschluß am PC einer mit "nur" 0,5A?! Steck doch das Ding mal an nen ordentlichen USB-Adapter...also Handy z.B., wenn du keine so einen Steckdosenadapter mit USB hast.
 
 


News

Oben