Biosphere - Field Recordings From Tibet

fanwander

*****
Vermutlich das Album mit dem höchsten Produktions-Ort ever (8200m):

http://geirjenssen.bandcamp.com/album/c ... from-tibet


Geir Jenssen - Cho Oyu 8201 m - Field Recordings From Tibet
Der aus Tromsø stammende norwegische Musiker Geir Jenssen produziert seit Beginn der 90er-Jahre unter seinem Alias „Biosphere“ Elektronische Musik. Seine Produktionen sind geprägt von sphärischen Synthesizer-, Dronekompositionen, die mit perkussiven Elementen und Natur-, urbanen und kosmischen Geräuschen verschmelzen. Sein 1997 erschienenes Album „Substrata“, gilt bis heute als Meilenstein in der Szene und wird immer noch in den Top 10 der besten Ambient Alben gehandelt. Neben seiner Solokarriere arbeitete Jenssen mit Künstlern wie Higher Intelligence Agency, dem 2012 verstorbenen Fax-Label Gründer Pete Namlook sowie dem österreichischen Elektronik-Musik-Pionier Christian Fennesz an gemeinsamen Musikprojekten. Aber was hat das alles mit dem bergundsteigen-Magazin zu tun?
Nun, dieser Geir Jenssen ist nicht nur begnadeter Musiker, er ist auch leidenschaftlicher Bergsteiger. Im Oktober 2001 begab er sich auf eine 45-tägige Expedition und bestieg den sechsthöchsten Berg der Erde, den Cho Oyu im Himalaya, by fair means. Dieses Abenteuer skizzierte Jenssen in Form eines Field Recording (Feldaufnahmen)-Tagebuchs mit Hilfe eines Mindisc-Recorders, Mikrophons und einem Kurzwellen-Transistorradio. 2006 veröffentlichte Geir Jenssen diese einzigartige und sehr persönliche Dokumentation unter dem Titel „Cho Oyu 8201 m - Field Recordings From Tibet“. Die Aufnahmen geben den Verlauf ab dem ersten Expeditionstag bis zur Gipfelbesteigung wieder. Die aufgenommene Geräuschkulisse reicht von Schafherden, Gebetsglocken, Highways, Stimmen, Obertönen, Mantras, Flüssen, Wind, pfeifenden Hirten, Yak-Karawanen, Vogelstimmen bis hin zur traditionellen buddhistischen Puja und bilden Basis für wundervolle Klangteppiche, welche Jenssens Geschichte von selbst erzählen lassen. Sequenzen werden darin auch als Loops verwendet und Töne sinnvoll als Effekte eingesetzt.
Die Bilder dazu entstehen im Kopf und verleiten zum Träumen. In Anbetracht der verbundenen Anstrengungen der Gipfelbesteigung, der Ausgesetztheit und Einsamkeit reduziert sich in diesem Teil die Geräuschkulisse auf das Wesentliche - die Macht der Elemente.
„Cho Oyu 8201 m - Field Recordings From Tibet“ ist ein wundervoll aufbereitetes, zeitloses Werk Musik- und Bergsteigergeschichte. Seit kurzem ist dieses wieder digital via Bandcamp erhältlich. Das im Download inkludierte 12-seitige Booklet "Only Krishna and I: With Adventure Peaks to Cho Oyu" ist Jenssens Expeditionstagebuch und lädt zusätzlich zum Hörgenuss, zum Lesen ein. (Roman Hösel)

Downloadbar für € 10,- unter http://geirjenssen.bandcamp.com/album/c ... from-tibet
Medientipp meiner Lieblingszeitschrift:
http://www.bergundsteigen.at/?module=ar ... abe/2016-1
http://www.bergundsteigen.at/file.php/a ... ien%29.pdf
 
Z

Zotterl

Guest
Achtung: ist eher was für Fieldrecording-Liebhaber. Etwas anders als die sonstigen Scheiben.
 

ladyshave

Bad Seed
Hast vielleicht recht. Habe gerade mal reingehört.
Macht bestimmt mehr Spaß so was aufzunehmen, als es sich anzuhören. Aber erspart einem selbst zum Micro zu greifen, so als Samplefundus. Cowbells, Carnoise..
Ist vielleicht eher ein Hörspiel?
Ist das dann noch Musik? Weil in dem Artikel steht ja, "zeitloses Werk Musikgeschichte"
 

ladyshave

Bad Seed
Zotterl schrieb:
Grimsel schrieb:
Ist das dann noch Musik?
:mrgreen: Eine der beliebtesten Fragen im Forum.
Weil in dem Artikel steht ja, "zeitloses Werk Musikgeschichte"
Eigentlich Piep; wichtig ist, ob DU damit was anfangen kannst. Der Rest ist "Schubladenarbeit".
Naja, etwas als "zeitloses Werk der Musikgeschichte" zu bezeichnen ist mehr als Piep.
Musik ist doch keine Schublade, es ist der Schrank, um mal im Bild zu bleiben.
 

ladyshave

Bad Seed
Nun, immer aus Sicht des gut sortierten Plattenladens...
"Haben sie Field Recording Musik?"
"Ja, schaun'se mal dahinten, bei den Bergsteigermagazinen."
 


Neueste Beiträge

News

Oben