StrengstOnTopic Bluebox Breakout Box Projekt - Hilfe gesucht

noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Aktuelle Situation

Ich nutze die 1010music Bluebox als Mixer im mobilen Setup (Ein Pedalboard mit Synthies usw.) und möchte das Chaos mit den Anschlüssen in den Griff bekommen. Momentan braucht man ja für jede Audioquelle entweder einen Y-Adapter oder ein passendes Kabel. Nichts davon ist wirklich darauf ausgelegt um Platz zu sparen. Man braucht viel Platz hinter der Bluebox und auch hinter dem jeweiligen Gerät. Meine aktuelle Lösung sind umgelötete Y-Adapter (3,5mm Male auf 6,3mm Female), habe die geraden 3,5mm Stecker gegen gewinkelte Neutrik Stecker getauscht. Jedoch hängen dann immer noch bis zu 8 Stecker + USB an dem Gerät und unterm Board sind zusätzlich noch all die einzelnen 6,3mm Buchsen. Diese müssen wiederum befestigt werden und das Ganze wiegt zusammen schon 800g. Cable Management und Änderungen am Setup machen da auch keinen Spaß.

Sie sieht es hinter meiner Bluebox und unter meinem Board aus:
img_0587-jpg.104402
1648313388980.png

Problemstellung

Die Idee ist nun, eine Breakout-Box zu bauen um die Signale und die Stromversorgung gebündelt von zu der Bluebox zu schaffen. Nun hat die Bluebox ja keinen Port dafür. Deswegen habe ich mich entschlossen das der USB-Host Port gehen muss. Dieser soll ersetzt werden durch einen Mini-HDMI Port der wahrscheinlich, um es einfach zu halten, am Gehäuse befestigt werden muss. Im inneren der Bluebox sollen von den jeweiligen 3,5mm Buchsen sowie von USB 5v+Ground Drähte zu dem Mini-HDMI Port geführt werden. Wie genau die Verbindung da am besten aussieht weiß ich noch nicht. Vom HDMI Port soll dann ein Flachbandkabel zu der Breakout Box unter dem Board geführt werden. Dafür habe ich die Komponenten vom "Adafruit DIY HDMI Cable" ins Auge gefasst.

Die Breakout-Box soll dementsprechend einen HDMI Port haben um die Signale an die Bluebox zu leiten sowie 16 6,3mm Klinkenbuchsen und eine USB-B Buchse für die Spannungsversorgung der Bluebox. Weiterhin wären 2 3,5mm Klinkenbuchsen sinnvoll wenn ich vom Klangerzeuger direkt von 3,5mm Klinke komme. Ich hätte dabei an eine Platine gedacht auf die einfach alles gelötet wird.

Die Box selbst soll so klein wie möglich gehalten werden. Die Höhe ist dabei kritischer ist als die Länge, da ich zwischen Board und Boden maximal 5cm Platz habe.

So weit so gut.

Ich kann ein wenig Löten und hab so ein paar Gehversuche mit CAD Software gemacht. Bräuchte deswegen gern jemand der mir hilft die Platine zu bauen und ggf. auch zu bestücken (HDMI ist eklig zu löten denk ich). Bin mir auch unschlüssig ob ich die Löterei in der Bluebox selber machen will. Außerdem muss ein passendes Gehäuse her. Hab noch nie ernsthaft was in 3D gedruckt, deswegen wäre auch hier zumindest Beratung hilfreich. Letztendlich will ich das Projekt gerne abschließen und wenn ich das alleine mache zieht sich das immer ewig oder es hängt bei 80%. Natürlich zahle ich gerne auch Geld dafür oder ich helfe im Austausch bei Themen im Feld IT Security und Datenschutz. Ich wohne in München, bin aber gern mobil wenn es ÖPNV gibt.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Ich hatte gerade in meinem Rant-Thread über Mobile Multitracker/Mixer eine ähnliche Idee, aber aus einem anderen Grund:

Da die Bluebox nicht als Audiointerface funktioniert und wahrscheinlich auch niemals wird, dachte ich daran, diese mittels vorgeschalteter Patchbay mit einem Audiointerface zu verbinden. Um das Ganze aber mobil zu halten, wäre meine Idee, das mit Komponenten aus dem Modularbereich zu realisieren, allerdings kenne ich mich da absolut nicht aus.

Ich gehe davon aus, daß Eurorack Patchbays (eigentlich Splitter) mit Monoklinken arbeiten, also würde man 3,5mm Y-Kabel benötigen, um die Bluebox anzuschließen, und solche Kabel kann man kaufen.

Splitter gibts auch einige, zB sowas hier: https://www.modulargrid.net/e/d-d-modules-abcd oder https://www.modulargrid.net/e/low-gain-electronics-p-mult

Dann wäre die Frage des Audiointerfaces. Gibts da was aus dem Eurorackbereich, was 14 Kanäle kann? Edit: Expert Sleepers hat eins mit 16 Kanälen.

Was die Ideen oben betrifft: es gibt fertige Panele mit Löchern für XLR und Klinkenbuchsen bzw sogar fertige Patchbaypanele, die müßte man halt entsprechend verkabeln, sind aber meist 19“, oder man nimmt eine leere Stagebox dafür, sowas gibts ja auch, zB sowas hier, da kann man XLR und Neutrik Klinken- oder Kombobuchsen reinschrauben: https://www.thomann.de/de/cae_stagebox_8.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben