Böses MPC-Malör ... oder Anfängerfehler

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Fairlight1976, 18. Januar 2012.

  1. Moin,
    Ärger mich grade! Habe vor ein paar Tagen voller Stolz meinen ersten Song auf meiner neuen MPC 1000 (im Gespann mit Clavia Nordrack) unter "Project01" auf die 2 GB Speicherkarte gebannt. Klappte problemlos, auch das wieder Aufrufen lief einwandfrei.
    Heute wurder der zweite Song gebastelt und sollte natürlich auch auf der Karte gesichert werden. Also wieder auf "Save entire Memory", schön einen neuen Namen geben, und Do it.
    Dann das bittere Erwachen: der neue Song konnte einwandfrei wieder von der Karte geladen werden - Projekt01 bestand jetzt aber aus den Melodien und Rhythmen des neues Songs, gepaart mit seinen alten Klängen.
    Ich habe also die Melodien und Rhythmen von Projet01 vernichtet. Wie konnte das denn geschehen? Echt ärgerlich! War´s ein blöder Anfängerfehler von mir?
    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Ich wuerde dir an dieser stelle zum kauf von reason raten . Da passiert dir das nicht nochmal.
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Mach die Kist mal aus und wieder an und lad nur das "entire memory" von dem alten Song
     
  4. DrFreq

    DrFreq -

    ich würde am besten für jedes Projekt ein eigenes Verzeichnis anlegen, weil wenn du immer entire memory sagst werden ja auch alle samples immer mit gespeichert, nicht das du so aus versehen bereits vorhandene samples die zu einem anderen Projekt gehören aber den selben Namen haben mit neuen Einstellungen überschreibst
     
  5. Das mit den Namen hab ich auch schon befürchtet.
    Kann es sein, dass Sequenz 1 aus Song 2 die Sequenz 1 aus Song 1 überschreibt? WÄre es dann sinnvoll, wirklich jedem Bausstein (Sample, Track, Sequenz udn Song) einen individuellen Namen zu geben? Dann würde das mit dem Überschreiben ja eigentlich nicht mehr auftreten.
     
  6. ich würde auf der speicherkarte (ebenso, wie auf dem laufwerk in der mpc) immer einen tagesaktuellen projetbezogenen ordner erstellen und dann den gesamten inhalt abspeichen. zusätzlich würde ich den inhalt der speicherkarte jeden tag auf weitere laufwerke (pc oä) sichern. vorteil: stand der entwicklung ist jederzeit nachvollziehbar und bei "verbastelten" sachen wiederherstellbar. ich mache das beim programmieren auch so. nachteil: es brauch platz auf der karte, aber mit der externen sicherung sote das auch kein problem darstellen.
     

Diese Seite empfehlen