DC Outputs

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tomcat, 5. April 2010.

  1. tomcat

    tomcat Tach

    Brauche hier mal eine kleine Hilfestellung.

    Der u.a. Schaltungsausschnitt geht von einem DA Wandler (Pin 1 & 2) auf die Ausgänge.

    Ich möchte diesen aber DC gekoppelt haben (f. CVs), ist meine Annahme richtig das ich dafür nur die beiden 22u Elkos überbrücken muss?

    Und wass muss ich genau tun um den Ausgangspegel zu erhöhen? Möchte +/- 5V erreichen. Mit den symetrischen Signalen seh ich mich nur so halb durch ;-)
     

    Anhänge:

  2. tomcat

    tomcat Tach

    Ah, jetzt seh ich mehr durch. Der linke 074 ist ein Low Pass Filter um die Taktfrequenz zu filtern, der rechte macht dann wieder ein symetrisches Signal dras. Liege ich damit richtig?
    Aus dem DA Wandler kommt ein +/- 4 Volt swing. Kann ich die Schaltung so ändern das daraus ein +/- 5 V swing wird!?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die beiden 7.5k etwas kleiner machen (z.b 5k6). Die müssen gleich sein.
    Das schiebt die Eckfrequenz mit dem 1nF Tiefpass etwas nach oben. (evtl. 220pf parallel löten)

    Sind die +/-4V symmetrisch oder asymmetrisch gemessen?
    Als Steuerspannung bräuchtest du sie asymmetrisch, wenn die aus dem Datenblatt kommen, sind sie aber zwischen + und - gemessen, dann kommen am "+" nur 2 Volt raus.

    Da muss man dann schon richtig drüber nachdenken, denn "einfach 2k7 nehmen" wäre mir zu niederohmig.
     
  4. tomcat

    tomcat Tach

    Danke. Werde das Teil mal an mein neues Osci hängen und nachmessen. Muss auch schauen welche Railspannung die 074 haben, davon dürfte ja auch der Output abhängig sein.

    Nur vorab, das mit den Elkos entfernen um einen DC gekoppelten Ausgang zu bekommen ist richtig, oder? Muss dann ja auch noch schauen obs dann keinen DC Offset gibt.

    Falls es interessant ist, hier das Datasheet vom DA Wandler: http://www.datasheetcatalog.org/datashe ... 7894_1.pdf
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klingt zumindest erst mal so plausibel, das ich es ausprobieren würde.
     
  6. tomcat

    tomcat Tach

    Merci!
     
  7. tomcat

    tomcat Tach

    So gut, die ersten Schritte waren erfolgreich.

    Zwischen Pin 1 & 2 oder auch Pin 1 & 3 (Gnd und Out+ bzw. Out-) erhalte ich einen +/-3.x Volt Swing (also von -3.x Volt auf + 3.x Volt).

    Zwischen Pin 2 & 3 (Out - und Out +) einen 6 Volt Swing. Der wäre ok (für CV). Spricht irgendwas dagegen das so anzuschliessen? Ich würde da also an jeweils einem Ausgang der TL074 dranhängen, ohne irgendeine GND Verbindung zu haben. Wie gesagt, das ganze ist nur für CV Signale gedacht.
     
  8. tomcat

    tomcat Tach

    bump`chen ;-)

    Kann mich zu der o.a. Frage jemand erleuchten? Funktionieren tuts ja, aber ob ich mir mit der Zeit was himmle oder andere Probleme einfange bin ich mir nicht so sicher. Und ich hab grad wenig Lust SMD Bauteile auszutauschen ;-)

    Merci!
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die 6V kannst du an einem asymmetrischen Eingang nicht nutzen, da der immer Massebezug hat. Und die Massen sind über die Gehäuse, Abschirmungen und PE (Schutzleiter) miteinander verbunden.
     
  10. tomcat

    tomcat Tach

    Alles klar, danke. Hab mir schon gedacht das da ein Haken ist, wäre zu schön gewesen :sad:
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen