Der OS-PlattformKrieg - Grundsatzdiskussion, unerbittlich

4
45tsdfp983fou350j
Guest
SuperOT: Haha, bedeutet gute und wahre Impfgegner mĂŒssten Macuser werden? (bitte NICHT antworten, nur schlechter Gag)
OberOT: Was ist denn ein wahrer Impfgegner? Ist der dasselbe wie der Eso-Querdenker mit ReichsbĂŒrger Ambitionen und irgendwasmitrechts?
Und jetzt wieder Ontopic
und sind Macuser dann automatisch Windowshasser und irgendwasmitrechts? Und Windowsusee sind Fahrradfahrende Klimaaktivisten, die gern FußgĂ€nger an der Ampel, und die Ampel 🚩 ĂŒber den Haufen fahren?

Ich hab echt Schwierigkeiten mit diesen neuzeitgeistlichen Schubladen


Deshalb etwas Werbung zur Entspannung:


https://youtu.be/q9Epm6j-j-k
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
0
01234567890
Guest
Ich bewege mich in einem Unternehmensnetzwerk und da kommt das nicht in die TĂŒte. Irgendein Security Wundertool findet das dann heraus und Schluss ist mit der Ruhe. Da sind eher Bordmittel angesagt.
WSL ist ein Windowsbordmittel, so wie Hyper-V etc. Linux ist doch schon lÀnger fester Bestandteil von Windows, mittlerweile gibt es schon WSL2050648.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Killnoizer
Killnoizer
||||
Das einzige was der Computer in meiner Musikwelt darf ist das fixe umwandeln von WAV auf mp3. FĂŒr anspruchsvolle Sachen benutze ich ausschließlich Hardware .
 
0
01234567890
Guest
Das Problem mit dem Linux ist - wer der das nicht kĂŒrzlich studiert hat kann das komplett mit MIDI und Zip und Zap so nutzen, dass das alles auf Anhieb fluppt?
Sagen wir - Roland Cloud - ich mag grade den Jupiter 4 und Logic als DAW..
Das ist eine der wichtigsten Eigenschaften neben StabilitÀt, das eben alles drauf lÀuft was man gern hat. Sicher kann man sich das Schönreden und so tun als brÀuchte man die eine oder andere Software nicht oder kann mit 256GB SSD leben oder 8GB Ram, alles schön und gut. Es gibt aber Nutzer die sich nicht so einschrÀnken wollen.
 
DF8FL
DF8FL
|||||
Bei mir umgekehrt, wenn es anspruchsvoll werden soll geht mir Hardware auf den Sack, weil zu umstÀndlich.
Mir geht es umgekehrt umgekehrt - Softwaremusik ist fĂŒr mich kein Instrument - aber den Computer zum wandeln von unkomprimierter Musik in komprimierter Musik zu wandeln wird ja nur dann nötig wenn man Musik denen servieren möchte die Musik gar nicht richtig hören ( können ) ?

An sonsten haben viele halt Schubladendenken - ich auch ;-) - aber in Punkto Computer ist das auch eher das Level was die User haben - und in Bezg auf PC/MAC&Linux gibt es da ja viele treffende Witze - aber das fĂŒhrt keinen weiter - zumal die Hardware nicht mehr nennenswert unterschiedlich ist.

Und Frieden zu schaffen mit Agression ist auch nicht zielfĂŒhrend - aber blinde Leute laufen halt hinterher ( war frĂŒher auch nicht anders ).

Also streitet Euch ( wenn Ihr nichts anderes zu tun habt )

Und meine verdeckten LĂ€stereien sind nicht persönlich zu nehmen - jeder hat seinen Weg - ob der der Beste ist sei denn jedem selber ĂŒberlassen.
( Wichtig ist nur durch sein eigenes Handeln nicht anderen zu schaden )
 
0
01234567890
Guest
Joar, so hat jeder seine Ansichten, fĂŒr mich ist der Computer das modularste Musikinstrument was ich kenne und das fĂŒr einen sehr moderaten Preis. Ich arbeite lieber mit einer Maus und visuellem Feedback als mit hundert Potis, aber auch das ist Geschmackssache.
 
haebbmaster
haebbmaster
Hai-Faidelitai
Da ist kein Telnet drauf.
ja, das hast du geschrieben
Auf einem Linuxsystem Windowsbefehle und umgekehrt.
Linux Befehle unter Windows ist das, was man normalerweise mit WSL tut. Der Vorschlag kam nicht von mir
Wenn mein System ein Linux-basiertes ist, dann nehme ich Linux. Wenn Windows, dann Windows.
Sag ich doch. Du hast geschrieben, dass es telnet nicht mehr gibt, und im gleichen Posting fĂŒr jedes Betriebssystem die Lösung genannt. Ich tu mich echt schwer, das Problem zu sehen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ich tu mich echt schwer, das Problem zu sehen.
Es ist kein Problem, es ist einfach spassig, wie geschwĂ€tzig die Powershell ist. Da muss man durch und es ist einfach anders als die typische Unix Shell oder auch das alte DOS Command Fenster. Not more. Not less. Und eben ist es nicht schlau, in einer Unternehmensumgebung ein Non Standard Setup vorzuschlagen, wenn genau das zentral orchestriert und gemananged wird. Ansonsten, FrĂŒher (tm) war alles besser und auf meinem C64 hatte ich diese Probleme eh nicht.

I'm the operator with my pocket calculator
By pressing down a special key
It plays a little melody
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Kann nicht endlich mal jemand bitte zugeben, dass Windows doof ist und Macs einfach die besseren angenehmeren Rechner sind?
Oder wenigstens dass alles andere Dreck ist?

Ich hab ne Menge Macs, ich will hier was sehen fĂŒr mein Geld.

Ich finde auch Windowsrechner nicht so wirklich modular - eine Scheinwelt, wo man ein bisschen Ă€ndern kann, wenn man genug Ă€ndert, sagt das Windows hey, sachma. und hat seine Quirks weil sie alles bedenken mĂŒssen, und manchmal, aber egal. Nee, ich weiss jetzt Mac ist doof, Windows ist das bessere Ding.

Aber eigentlich sind das Shitfirmen, wieso nicht aus Prinzip Linux?
Einfach alles lernen und einfach ohne Editoren auskommen und coden lernen und dran bleiben, und zwar fĂŒr immer! Passiert nicht? Dieses Projekt und dieses Tool ist offensichtlich mal wieder seit einigen Jahren nicht mehr gepflegt worden, weil keiner hat mal n Euro geschickt als Danke. Ah. Ok.

Sind alle doof, irgendwie.
Man - muss doch möglich sein hier mal richtig Unruhe zu stiften. Die sind doch alle Scheiße und nerven. Als Macuser weiss ich das.
Die anderen sagen immer ich bin JĂŒnger und Fanboy, dabei meckere ich am meisten ĂŒber Apple, wenn auch nicht so laut wie Windowsuser hier im MacOS Bereich ;-)

Vielleicht sind die User die wirklichen Feinde, nicht die Rechner und Firmen, die sind liehbℱ.
Lasst uns einfach mal richtig kĂ€mpfen. FĂŒr das Gute! Tu es fĂŒr deine Lieblingsfirma!
Ich sach euch schon jetzt - ich werd nich fĂŒr Apple sterben und in den Krieg gehen. Damit die mir morgen USB verbieten oder die 512GB SSD einbauen und alles nur von Apple natĂŒrlich..

Ein Fanboi
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Kann nicht endlich mal jemand bitte zugeben, dass Windows doof ist und Macs einfach die besseren angenehmeren Rechner sind?

Ein Fanboi

Wie soll man das als einfacher Arbeiter bei diesen Mondpreisen herausbekommen?

Gibts Macs in der öffentlichen Bibliothek zum ausleihen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Endlich - das ist doch mal ein Argument! Macs und Apple ist teuer - besonders wenn man nicht 256GB SSDs will, weil die bieten das wirklich an, fĂŒr den Fall das jemand einfach nicht mit dem Rechner arbeitet ;-) Gut, dass sie an alle Arbeitsweisen denken!
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Windoof ist doof, sogar saudoof.
XP und WIN7 war noch so ok.
Bei Win 10 stört mich das „wir bestimmen ĂŒber dich!“

Leider lĂ€uft mein CAD nur da, und die ĂŒber 25 Jahre von mir programmierten tausende VBA Routinen auch leider nur (relativ störungsfrei) da.

Habe noch 2 alte Macs (<=OS9, alle unter 50€ fĂŒr die Emu Sampler).

Anstatt fĂŒr neue Varianten (bei mir wĂ€re das nur zum Hobby) kaufe ich vom ĂŒbrigen Geld dann lieber Synths und andere HW.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Endlich - das ist doch mal ein Argument! Macs und Apple ist teuer - besonders wenn man nicht 256GB SSDs will, weil die bieten das wirklich an, fĂŒr den Fall das jemand einfach nicht mit dem Rechner arbeitet ;-) Gut, dass sie an alle Arbeitsweisen denken!

Wieviel GlĂŒhbirnen muss ein GlĂŒhbirnenfachverkĂ€ufer fachverkaufen um sich einen Mac gönnen zu können wenn es ein GlĂŒhbirnenfachverkaufsverbot nicht geben wĂŒrde und man somit GlĂŒhbirnen fachverkaufen könnte?

Eine oder mehr als eine? Vielleicht fĂŒnf?

MĂŒsste man mal durchrechnen wenn man die Gewinnspanne einer einfachen GlĂŒhbirne kennen wĂŒrde...

Ein Prozent oder mehr als ein Prozent? Vieleicht zehn?
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ich bin einfach zu doof fĂŒr einen Mac. Deren Intuition ist gegen die meine. Bei Windows hatte ich da nie Probleme. Aber das ist alles doch egal, jeder soll den Spass haben, den er will, den er verdient und den er bezahlen mag.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Kann nicht endlich mal jemand bitte zugeben, dass Windows doof ist und Macs einfach die besseren angenehmeren Rechner sind?
Kein Widerspruch, ich finde Windows auch scheiße, besonders alles was nach Win7 kam bisher (auch davor gab es Versionen die RICHTIG Scheiße waren... (Windows ME z.B. Vista war auch nicht wirklich benutzbar...)
Ich finde auch Windowsrechner nicht so wirklich modular - eine Scheinwelt, wo man ein bisschen Ă€ndern kann, wenn man genug Ă€ndert, sagt das Windows hey, sachma. und hat seine Quirks weil sie alles bedenken mĂŒssen, und manchmal, aber egal. Nee, ich weiss jetzt Mac ist doof, Windows ist das bessere Ding.
Da muss ich doch widersprechen, bei einem PC (egal ob da nun Windows oder Linux als OS drauf lÀuft) ist man, was die einzelnen Hardware angeht, SEHR flexibel und modular!
Bei Laptops gebe ich dir natĂŒrlich recht, aber bei Desktops nicht.

Und natĂŒrlich ist Linux das einzig wahre OS, wo ich die volle Kontrolle habe als Anwender, sofern ich bereit bin mich in der nötigen Tiefe damit auseinanderzusetzen, fĂŒr den normalen Anwender sehe ich da keinen großen Unterschied mehr zu Windows oder MacOS...
Ich kenne genug Leute die in den letzten Jahren komplett auf Linux umgestiegen sind und die ansonsten keine Ahnung von Computern haben, das Argument man muss ein Nerd sein und sich mit der Komandozeile rumschlagen als Linux Benutzer ist lange ĂŒberholt.
 
4
45tsdfp983fou350j
Guest
Endlich - das ist doch mal ein Argument! Macs und Apple ist teuer - besonders wenn man nicht 256GB SSDs will, weil die bieten das wirklich an, fĂŒr den Fall das jemand einfach nicht mit dem Rechner arbeitet ;-) Gut, dass sie an alle Arbeitsweisen denken!
Wenn du bei Windoof was anstĂ€ndiges geboten haben möchtest, bist aber auch schnell bei 🍏 Preisen. Siehe Microsoft Surface Studio

 
Sogyra
Sogyra
SynÀsthetischer Prosumer (1.8.2015-31.7.2022)
Jetzt rein von der Technologier her gibt es kaum Unterschiede zwischen PC, MAC, Tablets, Smartphones usw...
Das entscheidende ist die Software. Und da seh ich beim MAC eher die Vorteile, weil da erstens eine andere Firmenpolitik am Fahnenmasten hÀngt, und zweitens nicht so viele unterschiedliche Konfigurationen wie beim PC existieren.
Bei einem PC kann man ja quasi x-beliebig zusammen stopfen was halt passt. Das fĂ€ngt schon bei den vielen unterschiedliche CPU's, RAM Bausteinen, Karten usw an. Die mĂŒĂŸen alle zusammenspielen, und das macht in der Regel das OS und die entsprechenden Treiber.
In der Summe sind es beim MAC grad mal eine kleine hand voll an unterschiedlichen Systemen. Das macht es den Softwareschreibern deutlich einfacher ein gutes und vor allem stabiles OS zu tippseln.
Allerdings...hĂŒben wie drĂŒben: Fehler gibt es immer...aber auch Verbesserungen!
 
 


Neueste BeitrÀge

News

Oben