Der OS-PlattformKrieg - Grundsatzdiskussion, unerbittlich

Crabman
Crabman
*****
Den Preis des neuen Macbook Airs,welches erst ab 1500€ los geht,halte ich im übrigen für nen schlechten Scherz.
 
0
01234567890
Guest
Das Problem: Woran machts Du professionell fest?
Wenn meine Recherche keine nennenswerten Skandale ergibt und es den Dienstleister schon über Jahre gibt, gehe ich davon aus, dass die von Sicherheit weit mehr verstehen als wenn ich zuhause so olles Synology NAS oder schlimmer sone RaspPI Bastelei betreibe und das dann über meine Fritzbox frei ins Internet stelle. Klar habe ich alles wichtige auch noch mal offline, man kann ja einstellen welche Ordner man auch Offline jederzeit zur Verfügung haben möchte, damit das alles auch ohne Internet funktioniert oder wenn da mal was abraucht. Zusätzlich gibt es aber ab und an auch ein Fullbackup auf einer traditionellen Festplatte. In der Cloud gibt es aber auch Backups, falls ich mal was aus versehen lösche.
 
☻♥♫.
|
Unter Linux hatte ich mal üblen Datenverlust, war aber selbst Schuld, das neue Filesystem(weiß nicht mehr was es war, jedefalls nicht Ext Irgendwas) war wohl doch noch nicht so ausgereift. Ich hatte leider kein Backup gemacht, den Sachen trauer ich heute noch nach. Zwei Sachen habe ich da gelernt: 1. Mache IMMER ein Backup von Sachen die dir wichtig sind! 2.Linux ist nicht automatisch stabiler, sicher usw. nur weil es Linux ist.
1erres ist wichtig und richting 2tes kann Dir auf jeder Plattform passieren.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Ja, ich halte (korrekte) Sprache für wichtig.

Eigentlich sogar wichtiger, als welches OS ich verwende...
 
0
01234567890
Guest
Genau und das mit dem Verstehen kann ganz schnell daneben gehen, wenn man Sprache nicht korrekt verwendet.
Aber hier war doch nun wirklich klar was gemeint war und das ist kein Diplomatengespräch zwischen Kriegsparteien, wo gleich die Nuke gezündet wird bei einem Missverständnis. Rechtschreibung ist eigentlich nur wichtig bei amtlichen Sachen, Journalismus etc. ansonsten kann jeder SCHREIBEN wieh ehr maaaag. Aaaaaber wenn zu viel falsch geschrieben wird, ist es auch für mich schwerer zu lesen und strengt mehr an, das gebe ich zu.
 
☻♥♫.
|
Kommunikation eins der schwierigsten, es beginnt schon mit dem Ton.
 
Cee
Cee
been there, done that
ich geb mir ja echt alle Mühe mit Windows, aber jetzt will er grade 21H2 installieren (was er mir eigentlich schon vor einem halben Jahr hätte anbieten können) und die Anzeige ist grade von "Wird installiert - 100%" nach fünf Minuten auf "Wird installiert - 21%" gewechselt, wo er ebenfalls wieder seit fünf Minuten steht.

aber
sudo apt update
sudo apt upgrade
ist ja soooo kompliziert

wuauclt /detectnow /updatenow

checkt und macht das Update unter Windows. Ohne Fortschrittsangaben (wer schaut denn auf Prozentbalken??), nur mit Meldung am Schluss. Auch nicht sooo kompliziert...
 
Rolo
Rolo
*****
Ich sehe das weder als Luxus, so teuer sind die Geräte nicht.
Naja das ist schon ein ganz schöner Unterschied wenn du dir ein Apple Notebook oder eins von Samsung kaufst. Ich weiß nicht wie die Preise momentan sind aber vor
ca. 8 Jahren war das schon über ein Tausender Unterschied wie ich das bei einem Bekannten mitbekommen habe.
Apple ist von der Bedienbarkeit als OS auch nbicht das Gelbe vom Ei
Da hab ich wiederum von allen Usern denen ich begegnete nur positives gehört.
 
☻♥♫.
|
Naja das ist schon ein ganz schöner Unterschied wenn du dir ein Apple Notebook oder eins von Samsung kaufst. Ich weiß nicht wie die Preise momentan sind aber vor
ca. 8 Jahren war das schon über ein Tausender Unterschied wie ich das bei einem Bekannten mitbekommen habe.

Da hab ich wiederum von allen Usern denen ich begegnete nur positives gehört.
Stimmt.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Da hab ich wiederum von allen Usern denen ich begegnete nur positives gehört.

Du das wundert mich nicht. Das Marketing und der Hype lassen einen manchmal eine rosarote Brille aufsetzen
und Dinge anders bewerten. Sofern man selbst damit klarkommt, ist das auch okay so, aber da sind so einige
Punkte, die rein sachlich betrachtet, den DAW Alltag im Studio nicht vereinfachen.

Das üble ist, dass sich Microsoft daran ein Vorbild nimmt und die Nachteile von Apple übernimmt, siehe Windows 11.

Meine größte Hoffnung ist, dass sich irgendwann in Linux eine gute Alternative finden wird, die auch entsprechend
unterstützt wird, breitflächig.

Ein Betriebssystem, dass nicht auf optischen Schnickschnack setzt, sondern mit dem man produktiv und pragmatisch
arbeiten kann. Windows war so ein System, bis Windows 7, aber das auch nur in Klammern. Windows Aero-Zwang ab
Cubase 7 war ne Katastrophe.
 
siebenachtel
siebenachtel
*****
Mal blöd gefragt (ich weiss es tatsächlich nicht): wie läuft das mitlerweile in Sachen Class Compliance und/oder die Nutzung mehrerer Audio Interfaces unter Windows? Das alles läuft in der Regel unter Mac ja äusserst stressfrei (und ohne Treiber Gefummel) ab und das gefällt mir ausgesprochen gut.
Leute, er hat Jehova gesagt........und ihr alle ignoriert das ?


wo er recht hat, hat er recht, (mit seiner Frage )
und jetzt den Kindergarten hier bitte schliessen,
ist ja schliesslich ein Musikerforum,
und kein Bürolisten Treff, ne ?


Bürolisten gehen jetzt bitte alle ins Nachbarsforum rüber,
und schwadronieren dort, wie Geil Bill Gates und sein Betriebssystem ist !
.....und lasst uns hier bitte in Ruhe wenn wir Musiker dasselbe tun vs. Macs.

Technoproduzenten gelten btw. nicht mehr als Musiker. Die werden im neusten ranking neu bei den Bürolisten gelistet.
Ne DAW ist ja ehh nurmehr ein "Verwaltungstool", wo steuerdaten in Tabellen gelistet werden. passt also scho.
;-)
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Du das wundert mich nicht. Das Marketing und der Hype lassen einen manchmal eine rosarote Brille aufsetzen
und Dinge anders bewerten. Sofern man selbst damit klarkommt, ist das auch okay so, aber da sind so einige
Punkte, die rein sachlich betrachtet, den DAW Alltag im Studio nicht vereinfachen.
und das wäre?
 
haebbmaster
haebbmaster
Sprechstundenhilfe bei Dr. Nope
sind Apple Rechner die nr. 4 mit den bereits erwähnten 9% Marktanteil weltweit.
Bei Apple sind Hardware und Software miteinander verbandelt.
Rein rechnerisch könnte Apple sogar dann Hardware-Marktführer sein, wenn Windows 99% Marktanteil hätte. Weil Windows auf Hardware von vielen verschiedenen Firmen läuft
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||

Installation, deinstallation, Datenverwaltung, Desktopgestaltung, fehlende Taskbar.

Aber auch so banale Dinge, dass sich App nicht beenden lassen bspw.

Ein "Poweruser" kommt da an seine Toleranzgrenze ... Ich mein ... ich komme aus einer Zeit als ich noch Zugriffszeiten auf Speicher und Festplatten abgestimmt und angepasst habe.

Womöglich vertrete ich auch deshalb die Meinung, dass Windows 98, 2000 und XP die für mich schnellsten Systeme waren - Was heute nur durch Hardwareüberlegenheit kompensiert wird. Auf schlechten Systemen macht sich "Tweaken" auch heute noch bemerkbar.

Ein Apple OS ist dafür nicht gemacht bzw schwerer zugänglich und vieles muss man einfach hinnehmen, weils ist wie es ist
 
Crabman
Crabman
*****
Leute, er hat Jehova gesagt........und ihr alle ignoriert das ?


wo er recht hat, hat er recht, (mit seiner Frage )


Ich werte das dann als “es hat sich nichts geändert“ als Antwort auf meine Frage?Joa,spätestens hier wäre aus meiner bescheidenen Muckersicht dann der Platformwar tatsächlich over :agent:
 
 


News

Oben