DIY-Workshop beim Forentreffen 29.-31.10.10 in Bonn

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 15. Februar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sadnois hatte angeregt beim Forentreffen in Bonn eine kleine DIY-Ecke einzurichten.
    Finde ich eine gute Idee.

    Orga-Änderung, hier gehts weiter: viewtopic.php?f=13&t=42250&p=460736#p460736

    Ich stelle mir vor, das man da ein kleines "musikalisches" Gimmick aufbaut. Das wendet sich vor allem an Basteleinsteiger, also Leute, die bislang nur zum Lötkolben gegriffen haben, um vielleicht mal ein Kabel zu reparieren.
    Stattfinden würde das irgendwann am (eher frühen) Nachmittag, denn ein paar Stunden muss man schon einplanen. Und Abends will man dann ja doch lieber auf die Party.

    Ich habe gestern mal die Wogglebug-Platine bestückt, da habe ich (ok, mit ein wenig extra Gefummel) knapp 2 Stunden für gebraucht. Das dürfte so das absolute Maximum an Bauteilen sein, die man auf die Platine bekommt, mir wäre etwas mit halb so vielen Teilen deutlich sympathischer.

    Damit sind tonal spielbare Analogklangerzeuger aus dem Rennen - das braucht zu viele Teile.
    Digitale Klangerzeugung müsste ich vorher programmieren - das ist mir zu viel Aufwand.
    Die Menge der Bedienelemente muss relativ klein sein, und sie müssen einfach zu montieren sein, am besten auf der Platine sitzen.

    => FX-, Noise- oder Drone-Generatoren, Percussion
    => Controller. (Drumpads, Entfernungssensoren (ähnl. Roland D-Beam) )
    => Effektgeräte (Verzerrer, EQ)

    Am liebsten würde ich das auch gleich in ein Gehäuse verfrachten, da weiß ich aber noch nicht, ob das in dem Rahmen machbar ist.

    Durchführung:
    Lötkolben und Seitenschneider muss jeder selber mitbringen.
    Teile: es gibt einen öffentlichen Warenkorb bei Reichelt, den sich jeder Teilnehmer selber bestellt. Kostet einmal Versand für jeden extra, ABER damit ist alles schön übersichtlich abgepackt. Das ist unbezahlbar (vor allem bei den Widerständen), außerdem bekommt ihr die Teile dann so, wie später bei selbständig durchgeführten Projekten auch.
    Platine und ggfls. "Spezialteile" würde ich vorbereiten und mitbringen.


    Was meint ihr, was wollt ihr?

    Ich fände was mit Fotowiderständen und/oder Piezoplättchen(Klopfsensorer) witzig, das schafft einfach einen netten "Spielfaktor".
     
  2. fairplay

    fairplay Tach

    ...uneingeschränkte Zustimmung...

    ...ich stehe ja total auf das lichtempfindliche Zeug - erinnert mich so an meinen Elektro-Baukausten aus der Kindheit :cool: - aber vielleicht ist etwas mit Touchsensor in den eher dunklen Gewölben in denen man sich normalerweise so bewegt doch besser...

    :supi: :supi:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann ja ein paar LEDs dazubauen. Ggfls. blinkend, dann hat man (wörtlich) per Hand zuweisbare Modulationsquellen.
    (Allerdings sind netzgespeiste Lampen dann auch eine prima 50Hz Modulation... )
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ich habe gerade etwas über ein MIDI-Interface für den Gakken-Synthesizer auf Youtube gesehen, das nicht allzu schwierig aussieht.
    Allerdings habe ich von solchen Sachen absolut NULL Ahnung.
    Ich schätze mal, ein Gakken fliegt in vielen unserer Haushalte rum und verstaubt wegen der komischen Triggerung - wäre so etwas machbar/wünschenswert?

    Schöne Grüße,
    Bert


    src: https://youtu.be/ALla261Zuo8&
     
  5. fairplay

    fairplay Tach

    ...DAS wäre natürlich acuh superklasse...mein Gakken funktioniert zwar im Moment aus unerfindlichen Gründen nicht, aber so ein Interface zu bauen habe ich - auch mangels japanisch-Kenntnisse :roll: - noch nicht hingekriegt...
     
  6. fairplay

    fairplay Tach

  7. mokkinger

    mokkinger Tach

    sowas in der art hier hab ich auch mal gebaut... sehr witziges teil:


    src: https://youtu.be/Ue1esrT33tU
     
  8. suomynona

    suomynona Tach

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

  10. sadnoiss

    sadnoiss Tach

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry für die Absage, aber die Aktion fällt aus, da ich zum Forentreffen in Bonn nicht kommen werde.
     
  12. fairplay

    fairplay Tach

    :heul:
     
  13. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Vielleicht sollte Manu diesen Thread kapern und hier die Infos ablegen, wo man sich zum Gruppenbasteln einschreiben kann :D
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gute Idee, ich puzzle dann ins erste Posting Text und Link bis hier, wo es aktuell weitergeht.
    Oder neuen Thread machen (Leerthreads liegen noch genug im Keller) und wir hängen das um.

    Aktueller Stand ist jedenfalls, das Manu angeboten hat einen DIY-Workshop zu machen, und da jetzt die Leute eingesammelt werden, die da Lust zu haben.
    (Im Prinzip also so etwas wie hier: viewtopic.php?f=17&t=41918&start=0 - was genau/Details klären sich in Kürze. )
     
  15. Manu

    Manu Tach

    Ok, wie besprochen kapere ich den Thread:

    Beim Forentreffen am SA 30.10.2010 bieten wir ca. von 17-19 Uhr einen Synthbau-Workshop an.
    Gebaut werden können vier verschiedene Geräte:

    1. BingBong: MiniSynth mit 1 Oszillator und 2 Modulatoren (alle Rechteck). Er verfügt über einen eingebauten
    Lautsprecher, 6,3mm Klinken-Out und Modulations-Eingang.

    2. RingDing: Ein standalone Ringmodulator mit 2 Rechteck-Oszillatoren, CV-In und Ext-In, durch den die internen
    Oszillatoren gegen externe Signale ersetzt werden können.

    3. NoiseFuzzFilter: Eine modular aufgebaute Box mit Rauschgenerator, Lowpass Filter mit Resonanz und Fuzz.
    Noise Out, Filter In und Out, Fuzz In und Out sind als 6,6mm Klinken vorhanden.

    4. Bumssss: Drumsynth, welcher durch Anschlagen des Gehäuses getriggert wird. Durch LFO, einige Hüllkurven-
    Parameter und Noise können eine vielzahl von verschiendenen Sounds erzeugt werden. Bumssss verfügt über einen
    Trigger-, sowie einen CV-Input, wodurch das Gerät auch z.B. in Modularsysteme eingebunden werden kann.

    Verbindliche Anmeldung ist erforderlich, da wir die Bausätze für die Zahl der angemeldeten Leute fertigen.

    Anmeldung und mehr Infos gibt´s hier: http://www.leaf-audio.com im Workshop-Bereich.



    src: https://vimeo.com/11624858

    [​IMG]
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    moin.
    war beim bummsss WS in schneiders laden einer derer.
    auch für diejenigen, die vorher nie einen lötkolben in der hand hatten.
    ich wusste auch nur wo das teil heiß wird, mehr nich. mit dem schaltplan und den winzigen bauteilen hatte ich zu kämpfen, aber die netten mitbastler haben mir weitergeholfen. nachdem das löten an sich auch nicht soo schwer ist, war es nach ca. 4 stunden vollbracht.

    was ein spass, den bummsss zu bauen und zuhause dann die nachbarn damit zu terrorisieren...
    selbst ein audio signal vom KP3 reicht aus, um den bummsss zu triggern, dann zurück ins kp3 am besten mit einer pad motion.
    also kopfhörerausgang vom kp als trigger, den bummsss in den MIC eingang vom kp.
    echt verrückt.

    danke an der stelle nochmal an manu und matthias, geile sache!

    das will ich auch - bitte dafür auch ein WS bei schneider!!
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

  18. Manu

    Manu Tach

    Hallo Freunde!

    Leider kam einfach keinerlei nennenswerte Resonanz auf das Angebot, weshalb wir den DIY Workshop beim Forentreffen nicht durchführen werden. Es ist zwar noch ne Weile hin, aber so lange nun auch nicht und meine Erfahrung sagt mir daß da nichts mehr passiert, ich hab ja den Vergleich zu vielen anderen Workshops. Tut mir echt leid, aber wir hätten u.A. die Strecke Dresden-Bonn zu finanzieren, was bei 1 Anmeldung einfach nicht drin ist.

    Wir haben aber einen schönen Raum in Essen aufgetan, da werden wir sicherlich irgendwann mal was steigen lassen.

    Manuel
     

    Anhänge:

  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schau mal hier viewtopic.php?f=17&t=41100
    Aber ist noch rechtzeitig, um umzudisponieren. Vielleicht gibt es andere Möglichkeiten dazu..
     
  20. mik93

    mik93 Tach

    auch das ist an mir vorbei gezogen - schade das hätte ich gern gemacht!
     

Diese Seite empfehlen