Djs spielen Youtube Songs

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von s-tek, 18. April 2011.

  1. s-tek

    s-tek -

    :doof:

    gesehen am wochenende und gleich fotografiert. wir fanden das lustig, aber auch total fremdbeschämend. eine schande, wenn djs dann noch geld fürs auflegen verdienen.
    warum kaufen die kids nichtmal mehr die tracks die sie spielen??? ich kauf nach wie vor vinyl und kann so ein verhalten ernsthaft nicht verstehen. mein gewissen arbeitet da zu stark gegen mich, wenn ich auf solche ideen komme. bin ich der letzte artist mit prinzipien und gewissen? :roll:
     

    Anhänge:

  2. Du bist schon ein Toller
     
  3. s-tek

    s-tek -

    ironie und zynik helfen da nicht. ich sehe das als problem. du nicht?
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    natürlich passt seine Einstellung nicht in das modische Freizeit-Gangsta-Image aber er hat doch Recht.
    DJs spielen sich gerne als Künstler auf und sehen sich auf einen Podest über den Musikern deren Werke sie benutzen (oft auch missbrauchen).
     
  5. thenok

    thenok -

    Das der Kerl sich nichtmal die Muehe gemacht hat und einen anstaendigen Rip gezogen hat...
    Ich wette sein Traktor stand auch am Feldweg rum. :gay:
     
  6. CS1x

    CS1x -

    da kannst du mal sehen wie ernst der seine "Arbeit" nimmt lol
     
  7. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    ...und wahrscheinlich koennen sie nicht mal ein instrument spielen! sorry, aber das halte ich deinerseits einfach fuer ein verkuerzendes ressentiment und anerkennungsneid deinerseits.

    das problem liegt in der verwertung von musik im zeitalter des internets, natuerlich ist es loeblich und erwuenscht, dass kuenstler fuer ihre arbeit auch entlohnt werden, tantiemen bekommen, etc... andererseits ist die verfuegbarkeit mancher musik immer noch schwierig und youtube hat was diese verfuegbarkeit von manchen tracks in echtzeit(!) einfach auch die nase voraus. das entspricht viel mehr einer praxis von kulturellem fluxus als kreditkarteninfos in mp3 portalen einzugeben. ...unterm strich wird der track im club gespielt, ist es nicht das was sich vlt auch der urheber auch gewuenscht hat?

    ueberall raubkopierer, raubkopierer, da hilft nur noch: hubschraubereinsatz! hubschraubereinsatz!
    :mrgreen:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit den Raubkopien ist ja ne andere Sache, das App und die Windowslizenz sind bestimmt auch geklaut.
    Aber die Audioqualität von Youtube ist nicht sooo dolle und das dann als "Maga-Künstler-Super-DJ" auflegen .....
    naja die Jugend, .. wer sich dabei filmt wie er zu Handymucke im Park rumhüpft ...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    schonmal daran gedacht das die qualität der musik unter aller sau ist ?? keine bässse , keine schönen höhen ....

    ich bin wegen sowas auch schon aus der wildenrenate in berlin rausgeflogen , weil ich dem geschäftsführer gesagt habe das er ein arschloch ist , wenn er dj´s nur 50 euros bezahlt und die deswegen geklaute songs von youtube auflegen , und er wollte mir doch allenernstes weismachen das der sound in seiner disko voll mega ist ....
     
  10. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    die baesse machen im club die subs und angeblich gehen die meisten leute dort zum tanzen hin und nicht um sich audiophilen klangwelten hinzugeben.

    ...und wo steht, dass besagter dj sich als grosser kuenstler sieht? immerhin kann er sich nur ein acer notebook leisten. :mrgreen:

    ich gebe zu, das DJ tum ist auch nicht meine welt, aber ich bin zumindest zu der erkenntnis gelangt, dass es um etwas anderes geht und nicht die masstaebe, die ich fuer konzertmusik anlege zur geltung kommen. soll so sein, don't care... ich kenn genug leute und zaehle mich auch selbst dazu, die vinyl und gutem klang etwas abgewinnen koennen und das auch bevorzugen. ob jemand sein trance-gehupe, breakcore-gestolpere oder dubstep-gewobble mit schlecht encodierten youtubevids spielt ist mir dann doch einfach schnuppe.
     
  11. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Und kleine Kinder frisst er höchstwahrscheinlich auch!1einself!!
    Mit Deiner Logik fährt man vermutlich auch regelmäßig Leute tot, weil man über ne rote Ampel geht.

    Unabhänging von der viel zu sparsam relektierten Pauschalverurteilung, nur mal zwei kleine Denkanstöße:
    - Nicht alle auf Youtube zu findenden Tracks sind illegale Kopien (Raubkopien sind es eh nicht - Raub setzt Gewaltanwendung voraus)
    - Windows-Lizenz ist (sehr zum Leidwesen vieler Menschen) bei fast jedem Notebook dabei, Acer ist da keine Ausnahme
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Meine Mutter schneidet die Audio Tracks auch bei Youtube mit und versorgt die Verwandschaft mit Party CDs ;-) Duerfte den Stellenwert von Radio Mitschnitten haben, was wohl noch unter Privatkopie laeuft...
     
  14. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Das ganze Bild ist eine Ironie unserer "Kultur".
     
  15. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Früher war alles besser ... und die Performance erstmal ...

     
  16. tomcat

    tomcat -

    Auf einer guten/grossen Anlage hörst/spürst du sowieso obs komprimierte Musik ist oder nicht. Das die Komprimierung auf psychoakustischen Effekten basiert und daher die physischen Effekte (Bass im Bauch, etc) nicht berücksichtigt entgeht den meisten Leuten.

    Auf einer scheiss Anlage wirst es nicht merken. Wenn die Leute alle total dicht sind werdens es auch weniger merken. Meistens ist das dicht sein eh schon wichtiger als die Musik die auf den Parties läuft.

    Geiz ist Geil. Gilt für Veranstalter und (Möchtegern)DJs gleichermassen
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Aussage umformuliert:
    Lizenzen ob Raubkopie oder nicht sind mir relativ egal ......
    aber die Audioqualität von youtube ist nun wirklich nicht die Beste.

    PS: Ich kenne haufenweise "Hobbymusiker" die sich nichtmal trauen den MusikPC ans Netz zu hängen weil da soviel Raubgecracktes drauf ist .... muss aber jeder für sich entscheiden, meiner bleibt "sauber"
     
  18. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  19. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    verkürzendes Ressentiment, ok. dazu stehe ich. Es gibt natürlich auch "sone und solche" und gute DJs (de sehr selten sind) machen einen nicht einfachen Job. Neidisch bin ich nicht
     
  20. Ich sehe vor allem das du das Thema nutzt um auf deine Kompetenz zu verweisen, deswegen Frage ich mich was jetzt zur Debatte steht, Du oder das Mixen von Youtube Uploads.

    Und Nein, dieses Problem sehe ich nicht, ich empfinde die Netlabel Szene als viel größeres Problem. Besonders im Techno kommt fast nur noch Mist raus. Scheiß Artists, Scheiß Labels, Scheiß Produktionen, Scheiß Produktionsmittel, Scheiß Artworks, Scheiß Label Namen, Scheiß Tracks.... . Ganz zu Schweigen von dieser Vetternwirtschaft nach dem Motto: Findest du meine Tracks Gut, finde ich deine Tracks Gut.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    solche vetternwirtschaft ist doof, ja.

    aber was hat das ganze mit netlabel zu tun? scheisse kommt raus, aber genauso auch auf beatport und konsorten. wenn du die netlabel szene scheisse findest, musst du ja nichts davon downloaden, das ist ja auch super schnell herausgefiltert.

    wenn du das problem angesprochen hättest, dass die netlabel szene bestimmten leuten vermitteln könnte, musik hat nichts wert, ja dann hätte ich dir zustimmen können, auch wenn du deine aussage auf das mp3 medium bezogen hättest, aber deine aussage verstehe ich nicht!
     
  22. s-tek

    s-tek -

    er ist wohl verwirrt :D

    und es geht hier auch nicht um mich oder meine kompetenzen, die kennst du ja garnicht. sowieso recht fraglich für mich was das thema mit kompetenz zu tun haben soll??? :?:

    ansonsten stimme ich soundwave zu ;-)
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was soll das Geeier? Der Kerl bringt anscheinend mit mp3 aus YouTube Leuten Freude...also was ist mit euch xxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxx los? :mrgreen:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt auch Acer's ohne :nihao:

    Jetzt sehe ich das erstmal auf dem Bild ...... der spielt nur das Bibel-Gelahber mit ein ....
     
  25. s-tek

    s-tek -

  26. Das kommt wohl auf den eigenen Anspruch an. ;-)

    Das versteh ich jetzt nicht. :?: Brauche deine Zustimmung aber auch nicht, Danke.

    Wow, das ist mal eine Aussage von Format und Klasse.

    Naja, du schreibst ja, du bist der letzte mit Prinzipien und Gewissen. Daher hast du deine Kompetenz ja selbst ins Gespräch gebracht, oder irre ich mich da.

    Da isse, die Vetternwirtschaft :lol:
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar...mir wäre auch lieber das mein Sohn mit harten Drogen dealt und dicke Euros heimschleppt, als miesen Frenchtek der es nie auf Platte oder CD schafft aus YouTube zu kopieren und unter die Massen zu bringen, aber man kann sich das alles nicht aussuchen.
     
  28. s-tek

    s-tek -

    könnte naheliegen, wenn ich deine restlichen kommentare hier im forum so sehe, dann ist deine welt vielleicht auch wirklich recht einfach. aber ich habe tatsache eine eigene meinung und bilde mir diese auch stehts selbst. insofern kann ich mit ruhigem gewissen so etwas sagen, wie das ich jemandem zustimme, wenn er auch meine meinung vertritt. das muss nicht zwangläufig dann ein freund, kollege, bekannter, verwandter sein. ;-)

    und ich habe nicht geschrieben das ich der letzte mit prinzipien und gewissen bin, sondern habe danach allgemein in die runde gefragt, ob dem so ist. das hat aber trotzdem noch nichts mit kompetenz zu tun oder? kompetenz ist doch "Können und Wissen und dieses umsetzen" oder? wenn nicht klär mich bitte auf. ich lerne gern dazu :)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    bei beatport gibt es auch viel schrott, nicht nur bei den "bösen" netlabels... aber wahrscheinlich weisst du gar nicht was der unterschied zwischen einem netlabel, digital label und vinyl label ist.
     
  30. random

    random aktiviert

    Schon arm das man schon YouTube Songs im Club spielt,
    hat mit DJing nicht mehr viel am Hut.

    Waren das noch Zeiten wo man sich im Plattenladen traf und wartete bis der Postbote das Paket mit den neusten Scheiben brachte,
    oder der Ladenbesitzer persönlich wöchentlich nach England flog und immer mit ne Handvoll 12" antraben kam. Das ging dann jeweils ab wie an einer Auktion.
    Danach hatte nur pro Person je eine andere heisse Scheibe für den Samstag Abend im Club. :cool:
    Ja, sogar ich musste eine Platte in London für einen Radio-Moderator besorgen, da ich am Releasetag dort war.
    Wurde dann gleich nachdem ich sie brachte in der selben Woche im Schweizer Radio gespielt. :oops:

    Na, wie sich die Zeiten ändern.
    Heute muss man wohl sagen: "...eh biste doof? Schau doch auf YouTube nach! Da haste die voll geilste Mucke umsonst." :roll:
     

Diese Seite empfehlen