DSI Pro 2 mit Eurorack kombinieren

JovE

morph
Hallo zusammen,

ich schraube seit einigen Monaten mit großer Freude am PRO2 herum - habe aber bisher die CV-Schnittstelle außer Acht gelassen.

Ich hatte früher mal ein Eurorack und überlege, ob sich lohnt da wieder etwas aufzubauen, um es mit dem DSI zu kombinieren. Zu den Modulen, die ich noch habe, gehört unter anderem die Turing Machine - aber gerade an einem flexiblen Sequencer fehlt es dem DSI ja nun wirklich nicht. Ich müsste mit den Modulen auch wieder quasi bei Null anfangen - habe aktuell weder ein Rack noch ne Stromversorgung.

Hat jemand Erfahrung mit der Kombi DSI-Eurorack? Wofür nutzt ihr die CV-Schnittstelle?

Gruß
J
 

AAM

||||
:supi: :D
JovE schrieb:
Hallo zusammen,

ich schraube seit einigen Monaten mit großer Freude am PRO2 herum - habe aber bisher die CV-Schnittstelle außer Acht gelassen.

Ich hatte früher mal ein Eurorack und überlege, ob sich lohnt da wieder etwas aufzubauen, um es mit dem DSI zu kombinieren. Zu den Modulen, die ich noch habe, gehört unter anderem die Turing Machine - aber gerade an einem flexiblen Sequencer fehlt es dem DSI ja nun wirklich nicht. Ich müsste mit den Modulen auch wieder quasi bei Null anfangen - habe aktuell weder ein Rack noch ne Stromversorgung.

Hat jemand Erfahrung mit der Kombi DSI-Eurorack? Wofür nutzt ihr die CV-Schnittstelle?

Gruß
J
 

JovE

morph
also das interpretiere ich jetzt als "mach es" ... schon mal okay :)
aber mich würden ja Beispiele interessieren, mit was genau die Kombination mich weiterbringt. Konkret: Lohnt es sich, komplexere Hüllkurven a la Maths bzw. CV-Modulatoren im Allgemeinen in den DSI einzuschleifen?
 

n@utilus

||||
da der pro2 von haus aus schon recht üppig mit modulationsquellen ausgestattet ist lohnt sich die einbindung ins modulare eher vom pro2 aus richtung modular
wenn man dort mit mod quellen zb.dürftig ausgestattet ist.
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben