Elektron A4 und modulare Ergänzung/Erweiterung

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von andman, 15. Januar 2015.

  1. andman

    andman -

    GodenDag,

    Gibt es hier jemanden der mir zum Elektron A4 ene kleine sinnvolle modulare Ergänzung vorschlagen kann? (Eurorack)
    Oder Anregungen geben mag.

    Hintergrund ist, das mich die Modularwelt irgendwie fasziniert und ich bereits das kleine Doepfer-Modularrack (LC3-84TE) besitze.
    Dazu gab es einen VCA und LFO. Beide Doepfer.
    Mein Know How allerdings ist hier maximal als Minimal zu bezeichen.

    Nun wird man von der schieren Masse an Modulmöglichkeiten ja förmlich erschlagen.
    Was ja auch eine Art der Faszination ausmacht...

    Die ersten essenziellen Fragen die sich mir stellen:
    Sollte ich eher Filter erweitern...? Oder noch mehr LFO´s... ? Oder eher Multieffekte...? Lohnt sich ein weiterer Klangerzeuger/VCO...?
    Ich beziehe das Ganze erst einmal ausschließlich auf den A4 von Elektron...
    Eine sinnige Ergänzung, damit ich diesen und seine CV-Steuerung nutzen und "Erlernen" kann.

    Ich vermisse auch nicht so recht etwas am A4 daher stelle ich auch diese Frage.
    Andererseits was man nicht kennt, vermisst man eben auch nicht... verpasst es aber. :opa:

    Mir ist klar das sich klanglich die verschiedenen Modulhersteller unterscheiden, darum geht es auch erst mal nicht.
    Meine Sorge ist einfach das ich evtl. irgend etwas kaufe das gut klingt, ganz viel kann oder was auch immer... und ich es letztlich nicht wirklich nutze...
    Dann steht noch mehr ungenutzt herum...


    Thx & Gruß
     
  2. Ich selbst habe auch einen Analog Keys (alo wie four, aber mit Tasten) und dazu einen Doepfer Dark Energy mit Minicase, in dem ein zusätzlicher ADSR, VCO, Mixer und Multiple stecken. Das hatte ich schon bevor ich mir den Keys gekauft habe.
    Ich selbst fand das nun im Nachhinein nicht mehr so gut, da der Darktime nun fast genau das gleiche kann, wie eine Stimme des Analog four. Also eben nichts neues oder anderes bietet. Daher möchte ich verkaufen und mir andere Module zulegen, die das Spektrum an Synthese erweitern.
    Da wären auch ein paar Favoriten, aber darauf gehe ich jetzt nicht ein.
    Ich würde jedenfalls vorschlagen, daß Du DIr erst einmal klar machst, was Du brauchst. Soll es wieder klassisch substraktiv werden? Dann vielleicht ein oder besser 2 VCO (110-2 ist grad bei Doepfer neu und beherrscht lin FM), Filter und 2x ADSR als erweiterbare Grundausstattung (Noise und Sample and Hold, Ringmodulator, etc.). Einen VCA und LFO hast Du ja schon. Obwohl es auch da sicher gut ist, jeweils zwei von zu haben.
    Oder möchtest Du auch neue Wege gehen? Dann vielleicht ein DPO von MakeNoise (Oszillator, der sehr viel mehr Timbres bietet, als was man so klassisch kennt mit Sinus, Dreieck, Rechteck und Sägezahnwelle), oder ein Mutable Instruments Clouds (Granulares Sampling)? Oder Mutable Instruments Elements, oder MakeNoise Mysteron (beides digitale Module, die physical Modelling als Ansatz bieten, eben mit dem Vorteil der Modulation der Parameter durch CV-Signale). Hier bin ich jetzt mal bei zwei interessanten Anbietern geblieben, damit es Dich bei der Recherche nicht gleich erschlägt.
    Ich persönlich wähle die zweite Variante und sondiere gerade, was mir und meinem Geldbeutel da wohl am besten zusagt. :cool:
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Erstmal stellt sich die Frage nach dem Einsatz des A4 und des Modularsystems:

    Soll das A4-Aussgangssignal mit einer Art "modularem Effektgerät" weiter verwurstet werden, oder möchtest Du mit den CV-Gate-Möglichkeiten des A4 einen unabhängigen modularen Synthesizer steuern?

    Danach entscheidet sich dann die auch Art der gewählten Module.
     
  4. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    ein makenoise phonogene würd damit sicher spass machen, dazu ein maths für modulationen, ein filter und zwei, drei vcas.
    schicke sache
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde danach gucken, was mit dem A4 nicht geht, und was du durch ein Eurorack System sinnvoll ergänzen könntest.

    OSC FM kann der A4 nicht, da würde sich ein Thru Zero Osc + Modulations Osc anbieten für Osc-FM Geschichten. Ein Funktionsgenerator wie Maths oder auch ein 4MS PEG ist natürlich auch immer toll. Phonogene böte sich auch an, da der A4 sowas natürlich gar nicht kann.
     
  6. andman

    andman -

    na das sind ja schon ne Menge Ansätze.
    und ja, es geht um ein sinnvolles erweitern des A4...

    Das MI Clouds gefällt mir schon recht gut und könnte passen...
    FM-OSC ist auch ein guter Tipp. Hier scheint mir das INTELLIJEL RUBICON ganz interessant...

    Maths dazu hört sich auch nice an...
    Das Phonogene ist preislich schon ne recht heftige Nummer....

    ohoh das klingt alles nach nach schmerzhaften Kontoständen... :waaas:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mußt ja nicht alles auf einmal kaufen. So nach und nach. Alle zwei Monate ein neues Modul. Gibt dir die Chance jedes Modul auch richtig kennen zu lernen und herauszufinden, was sinnvoll ist als nächstes zu holen. Sicherlich ist es hilfreich zu wissen, wie schon angedeutet, wohin die Reise gehen soll. Soll der A4 als Triggersequenzer und Effektgerät dienen, wohin soll das Ganze am Ende gehen? Soll es bei 3HE bleiben?
     

Diese Seite empfehlen