Emu Sampler: Lüfter leiser ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Zolo, 18. November 2009.

  1. Zolo

    Zolo Tach

    Servus... Hatte mir doch n Emu E5000 Ultra Sampler geholt und habe richtig Spass mit dem Kollegen :cool:

    Aber die lautstärke vom Lüfter nervt ohne Ende. Das ist ja ein Geräuschpegel wo nicht mal jeder Computer mithalten kann. Fönt und fönt und fönt...

    Da ich den Sampler direckt frei aufm Tisch stehen habe und auch keine Erweiterungskarten drinnen habe,
    überlege ich den Lüfter einfach abzuklemmen ? Runtertakten wäre der knüller!

    Oder hat jemand ansonsten ein Tip oder Erfahrungen den Geräuschpegel zu veringern ?

    Gruß Zolo
     
  2. Catnip

    Catnip Tach

    Nein! Niemals den Lüfter eines EOS Samplers abklemmen! Auch ohne platzfüllende Erweiterungen oder Festplatte würde das Netzteil und somit das Innenleben zu heiß werden. Da ich selbst das gleiche Problem mit dem E4X hab, bin ich auch auf der Suche nach einem passenden Ersatzlüfter (wenn hier irgenjemand eine Empfehlung hat...).
     
  3. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    jain ja ne. Da bin ich mir nicht so ganz sicher.
    Der lüfter ist meines erachtens nur wirklich von nöten wenn die RFX Carte drinne ist.
    Bin mir aber auch nicht 100% sicher.

    Bist du dir sicher das es nur der Lüfter ist der so laut ist ?
    Ich hab mir über eine Kit eine LapTop Platte eingebaut und schwups , war schon mal 50% leiser

    ansonsten hier

    http://www.scsiforsamplers.com/prodlist.asp?emu

    dann is stiile
     
  4. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Einfach mal die Daten des Lüfters ermitteln und dann was leises beim PC-Händler besorgen.

    Sehr gute Lüfter gibt es zB von EBMPapst: http://tinyurl.com/yap8ak2
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    Ja - hab ja gar keine Platte drinnen :D


    Also ich weiß nicht. Der E4X ist doch das Schlachtschiff mit allen Optionen und Karten oder ?

    Auch nach längerem beanspruchen und CPU Auslastung kommt halt hinten bei mir nur kalte Luft raus, was mich auch überhaupt erst auf die Idee brachte.

    Wie kommst du drauf das man das den niemals abklemmen sollte ? Mal gehört, gelesen, Erfahrung gemacht oder denkste ?

    Ich meine halt auch: hab für den 5000er n Apple & n I bezahlt - ist nochmal ne andere Sitation wie bei nem e4xt oder so. Hauptsache die Bude brennt mir nicht ab ;-)

    @Tischhupe
    Wie komm ich denn an die Daten rann ? Meinste ausmessen ?

    Viele Grüße
    Zolo
     
  6. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    @zolo: Entweder stehen die Daten irgendwo auf dem Lüfter oder du versuchst im Internet ein Datenblatt zu dem Gerät zu finden. Vielleicht gibt es irgendwo ein Service-Manual davon. Schmeiss einfach mal eine Suchmaschine an.
     
  7. vds242

    vds242 Tach

    Hallo!

    Schon mal bei http://www.emusonacid.co.uk im Forum nachgschaut?

    Da könnte nen Lüfteraustausch besprochen worden sein.

    Gruß,
    Chris
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    Also es ist ein 12v 40mm Lüfter (20 mm tiefe) und ich meine 0.63 Watt (bin nicht sicher)...

    Ich hab meinen jetzt mal abgeschaltet und taste immer mal an der Seite obs warm wird. Hab noch nicht lange probiert aber bis jetzt bleibt alles eiskalt. Hammer Gefühl wenn der Sampler komplett geräuchlos ist :shock: Mal gucken ob ich einen anderen Lüfter reinbaue.

    Auf Englisch gibts hier beispielsweise hier ein Thread:
    http://www.emusonacid.co.uk/forum/viewt ... f=1&t=1231

    Danke soweit ;-)
     
  9. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Na, da werden doch schon viele Tips gleich in den ersten paar Beiträgen gegeben.
     
  10. Janosch

    Janosch Tach

    Hallo,
    ich habe den kleinen Lüfter aus meinem EMU 6400 ausgebaut und durch einen leisen Standard PC Lüfter ersetzt.

    Problem war nur das in die Rückwand des EMU nur ein kleiner Lüfter hineinpasst.

    Darum habe ich den Lüfter innen auf die Blechverkleidung des Netzteil aufgesetzt.

    Dazu schraubt man die Blechverkleidung raus und mach an einer Stelle wo der Lüfter später im EMU nicht stört ein ausreichen großes Loch.
    Da schraubt man dann den PC Lüfter drüber.

    Angeschlossen habe ich das ganze an dem Stromanschluss des kleinen Original Lüfters.

    Jetzt saugt der Lüfter die Luft aus dem Inneren des EMU und bläst sie dann durch das Netzteil wo sie durch die Öffnung des nicht mehr vorhandenen Original Lüfters nach außen strömt.

    Da der neue Pc Lüfter um einiges größer ist als der kleine EMU Lüfter dreht er entsprechend langsamer und leiser.

    Bei Interresse könnte ich Bilder per mail verschicken.

    Gruß
    janosch


    Gruß
    janosch
     
  11. Hallo zolo

    An Deiner Stelle würde ich den Sampler AUF GAR KEINEN FALL ohne Lüfter betreiben!

    Und daß der Sampler (ohne Lüfter) außen "kalt" bleibt, hat keinerlei wirkliche Bedeutung.

    Das Problem ist nämlich, daß sich auf dem Schaltnetzteil (primärseitig) ein Schalttransistor (Achtung Netzspannung!!!) und (sekundärseitig) diverse Stabilisierungs-ICs befinden, die nur sehr kleine Kühlkörper aufweisen und dadurch auf einen "lüftergetriebenen Luftstrom" dringend angewiesen sind.
    OHNE Lüfter werden nun diese oben genannten Elemente sehr heiß, wobei DIESER Umstand aber von außen (am Gehäuse des Samplers) NICHT bemerkbar ist!

    (Anmerkung:
    Bei meinem E6400 und meinem E-Synth habe ich in den Netzteilen mehrere zusätzliche Kühlkörper eingesetzt. Dieser Vorgang ist jedoch sehr aufwändig, und man muß hier wirklich GENAU wissen "was man tut".
    Besonders der Bereich des NICHT netzgetrennten Schalttransistors ist sehr "heikel" und der insgesamt verfügbare Platz ist äußerst gering bemessen. Dieser Umbau ist also für einen technischen Laien NICHT zu empfehlen.
    Durch diese Maßnahmen kann ich in meinem Falle aber auf einen Lüfter verzichten (Die Temperaturen der kritischen Bauteile habe ich mittels Temperaturfühler im geschlossenen Zustand des Gerätes (im Langzeitbetrieb) gemessen.).
    (Für den Betrieb von Festplatten habe ich noch ein separates Schaltnetzteil eingebaut, weil die zusätzlich eingebaute passive Kühlung des Originalnetzteils hier schon nicht mehr ausreichen würde.).)

    In Deinem Falle würde ich den Vorschlag von Janosch empfehlen.
    Übrigens: Die Drehzahl des großen Lüfters läßt sich dann (am einfachsten) mittels eines (in Serie geschalteten) passenden Vorwiderstandes reduzieren, da die hier transportierte Luftmenge ja wesentlich größer ist, als mit dem originalen kleinen Lüfter.

    Herzliche Grüße
    Christian
     
  12. Zolo

    Zolo Tach

    Also ich hatte den Sampler jetzt immer mal einige Zeit ohne Lüfter im Einsatz. Im Gegensatz zum E6400 fehlt meinem ja total viel Boards und sonstiges optinales Zusatzzeug. Würde ihn gerne weiterhin so laufen lassen - auch wenn er dann irgendwann mal kaputt geht (hab eh nur n Apfel und n Ei bezahlt).

    Allerdings habe ich Angst, daß mir irgendwann mal die Bude abrennen könnte dadurch ?

    Mir kam jetzt noch die Idee einen Schalter für den Lüfter einzubauen um ihn mal ab und zu - besonders bei längerem betrieb - wenigstens mal ein bischen zu durchlüften...

    Fest steht: so ein Lüftergeräusch ist für mich der absolute abturn da ich sonst fast nur lautlose Geräte habe...

    Gruß Zolo
     
  13. Shunt

    Shunt aktiviert

    Ich hätte auch Angst um meine Bude, deshalb hab ich den 40mm Lüfter entfernt und intern in die
    Netzteilwand ein Loch geschnitten und ein 80mm Noiseblocker PC Lüfter rangeschraubt.
    Mein Emu ist jetzt schon sehr angenehm leise, kein Vergleich zu vorher.

    Den Aufwand kann ich nur empfehlen.

    Christian
     
  14. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    Klingt sehr interesant. Kannst du den Aufwand näher beschreiben?
     
  15. b166er

    b166er Tach

    Ein Poti zur Drehzahlreduzierung hat auch seine Vorteile: Bei Bedarf kann man´s zeitweise runterregeln und wenn´s im Sommer heiss wird, gibt man etwas mehr Gas.

    Aber nicht dass hier am End noch Wasserkühlung für Sampler diskutiert wird :mrgreen:
     
  16. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Das wäre vor 20 Jahren echt noch ne Marktlücke gewesen: Emulator-Casemodding! :lol:
     
  17. Shunt

    Shunt aktiviert

    1. Deckel ab :mrgreen:

    Dann ist von vorne gesehen auf der linken Seite das Netzteil, was von einer Blechverkleidung umgeben ist.
    Diese ist nur mit 2 Schrauben fest. Ob man den 40mm Lüfter vorher demontieren muss weiß ich nicht mehr.
    Wenn man nicht 2 linke Hände hat ist das halbwegs selbsterklärend.
    Bischen aufpassen muss man bei der Entnahme der Blechverkleidung, da liegt ein Kabel nebenan, dass man
    ein wenig beiseite legen muß.
    Jetzt das schwierigste: Man muß ein 80mm großes Loch mittig in die Blechverkleidung schneiden.Ich hab mit ner Bohrmaschine
    ein Kreis gebohrt und die Stege dann durchgeknipst. Dann den 80mm Lüfter anhalten und die 4 Befestigungslöcher ebenfalls
    markieren und bohren. Dann kann man den 80 mm Lüfter montieren. Den Lüfteranschluß muß man umlöten, einfach den Stecker vom
    40mm abknipsen und an den 80mm Lüfter anlöten. Einfach schwarz/schwarz und rot/rot verbinden.
    Der Lüfter passt aber nur wenn man keine Effektkarte installiert hat. Der Lüfter, wenn richtig rum montiert, pustet jetzt
    genau auf das Netzteil und wenn alles wieder zusammen ist, kommt hinten wo der 40mm Lüfter saß, ein leichter
    Hauch raus. Das reicht. Wichtig ist nur das die Luft um das NT nicht steht und das tut sie nicht.
    Ist keine Stunde Arbeit und wenn man noch ne "relativ" leise Festplatte hat ist der E IV nun schön leise.

    Hoffe das war etwas verständlich :cool:
     
  18. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    Jo, Danke!
    Da muss ich ersteinmal in mich gehen . Das würde nämlich heißen das ich auf meine vielgeliebte RFX Karte verzichten müsste.
    Schau mama.

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen