Ensoniq ASR-10

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Johann, 2. August 2009.

  1. Johann

    Johann bin angekommen

    Ich hab nen ASR vermacht bekommen - jetzt quäle ich mich durch's Handbuch :?
    Da bleiben allerdings trotzdem noch ein paar Fragen:

    Ich hab Disketten mit den Betriebsystemen 1 bis 3.0 - Ist 3.0 die letzte/aktuellste Version? Falls nicht - woher könnte ich die her bekommen?

    Gibt es ein Programm, das die Ensoniq-formatierten Disketten auf dem PC lesen und speichern kann - als Backup? Oder bleibt mir da keine andere Möglichkeiten als jede Disk einzelnt am ASR zu kopieren?
    Oder würde sich dafür ein Zip-Laufwerk an der SCSI-Schnittstelle empfehlen? Das habe ich noch nicht ganz gecheckt... ließe sich ein Zip-Laufwerk dann genau wie das interne Diskettenkaufwerk verwenden nur mit mehr Platz? Oder was gibt es noch für Gründe für ein Zip-Laufwerk?

    Apropo Speicher: Wie sinnvoll ist eine Speichererweiterung? Muss das irgendein spezieller Ensoniq RAM sein?? Oder kriegt man sowas auch noch im Computerladen um die Ecke? Der Einbau ist im Handbuch nicht so kompliziert beschrieben - hab mich aber noch nicht getraut den Ensoniq aufzuschrauben? Hat das schonmal jemand gemacht?

    Digitale I/Os:
    Lassen die sich eigentlich genau wie die analogen I/Os benutzen? Hab bisher im Handbuch nur was zur Speicherung auf DAT über die digitalen I/Os gefunden... btw. Hab mal gehört, dass der charakteristische Sound des ASR durch die Wandler zustande kommt (kommt mir etwas seltsam vor - weiß nicht ob ich das glauben soll...)

    Das waren jetzt erstmal die Fragen die bis jetzt aufgetaucht sind... da kommen wahrscheinlich noch so einige :P
    schönen Abend noch!
     
  2. Catnip

    Catnip Tach

    Als RAM Speichermodule wurden alte SIMM Module, die Generation vor EDO RAM verwendet. Es sind aber (wie bei anderen Samplern auch) nicht alle 100%ig kompatibel, also genau nachfragen. Werden wie un Deinem Link manchmal auf eBay angeboten. Ob mehr RAM Sinn macht - ja klar. Wieviel Speicher hast Du denn schon drin (max. Ausbau sind 16MB)?
    Ein Zip-Laufwerk könntest Du als Ersatz für eine Festplatte nehmen. MO-Laufwerke und ihre Medien sind aber zuverlässiger und ebenfalls leise. Oder eine Combi aus MO und CD oder Festplatte. Bei der RAM Größe, die der ASR adressieren kann, solltest Du schon einen anderen "Massenspeicher" als Disketten benutzen. Ein Programm, das ASR Disks (und auch viele andere Samplerdisketten, insbesondere E-Mu) lesen kann, ist EMXP.
    http://users.skynet.be/emxp/index.htm
    Ich finde schon, dass die AD Wandler eines Samplers zum Charakter beitragen. Probier doch einfach aus, was Dir besser gefällt. Das sollte doch ausschlaggebend sein.
    Mit der aktuellsten OS Version kann Dir hier bestimmt irgendjemand weiterhelfen.

    Ach ja, nette Signatur... ;-)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da reicht nen Blick in die SynthdB:
    3.54 ist das aktuelle OS. https://www.sequencer.de/syns/ensoniq/ASR10_EPS16+.html
    Samples/Prog: zB Chickensys Translator.
    Oder das Laufwerk gegen CF Card austauschen.
    RAM: Normales damals übliches RAM mit 8 Bit, ohne Parity oder das 9te Bit abtrennen, dann gehts auch mit Parity.
    Nicht aufschrauben, sitzt hinten drin in einem extra Schacht.
    Das war noch mehr die Prä-SIMM Ära.

    Dig I/O: Hö? Das gabs nicht. Erinnere mich nicht. Es gab fürs KB Einzelausgang Expander. Und die SCSI Erweiterung war gekoppelt mit RAM. Ansonsten gabs noch Flash-RAM/ROM. 1 MB.
    DAs mit den Wandlern stimmt teilweise, noch mehr ist es einfach der Transpositionsalgo, was eben noch wichtiger war. Die Wandler waren die, die auch im alten DA30 verwendet wurden. Wandlermythen™ bringens nicht so. Und vergiss nicht die geilen Prosoniq/Wavebox FX. Sehr coole Sache bei ensoniq.
     
  4. Centurion

    Centurion Tach

    3.54 nie gehört, m.E. ist 3.53 das letzte.

    Zip nicht empfehlenswert, irgendwann trifft es jeden. :evil:

    Digital In/Out hast du nur wirklich wenn du das optionale DI-10 eingebaut hast, die Digital In/Out Buchsen hinten am Rack/Keyboard sind ansonsten nur Dummys. Siehst du wenn du im Sample-Menu zusätzlich die Auswahl DIGITAL hast, zeigen die Geräte ohne DI-10 nicht an. Geht nur mit 44,1 kHz Signal am IN, und das gleiche gilt auch für den DIGI OUT, also FX Off 44,1 oder eben mit 'nem 44,1 Effekt, damit fallen die meisten (30kHz) Effekte raus. ASR klingt so gut, dass man (bzw. ich) sich das hätte sparen können.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich kann noch mal nachsehen..3.53 ist es.
     
  6. Johann

    Johann bin angekommen

    Vielen Dank für die ganzen Infos!
    Ich denke da spare ich mir vorerst ein Zip-Laufwerk zumal mein ASR keine SCSI-Karte hat...
    Das optionale DI-10 hat er dann wohl auch nicht - zu früh gefreut - ist ja gemein mit den Dummy Buchsen :shock:

    Das EMXP hab ich ausprobiert - scheint aber für EMU-Sampler gedacht zu sein. Hab aber noch den "Ensoniq Disk Extractor" auf CD - BAckups scheinen damit auch zu gehen...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    AWave liest Ensoniq ASR Floppies und verwaltet darüberhinaus Disk und File Formate. Mit der Demoversion kannst du das ausprobieren.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kleine Warnung noch: Mit Iomega habe ich extrem schlechte Erfahrung gemacht, insbesondere JAZ Laufwerke. Die waren exakt alle 3 Monate kaputt. Nach dem 4ten mal hab ich die dann rausgeworfen.
     
  9. Catnip

    Catnip Tach

    Sorry Johann, was EMXP betrifft habe ich gepennt. Ich habe selbiges mit OmniFlop (eine Art Tool mit Universal Floppytreiber) probiert. In der Liste der von O.F. unterstützten Formate und Programme (u.a. Translator und Awave) tauchten auch einige Ensoniq-Formate auf. Habe ich wohl im müden Kopf irgendwie durcheinander gebracht.
    Die SCSI Erweiterung würde aber schon Sinn machen. Ich weiß nur leider nicht, wie teuer die nun heutzutage sein mag.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    SCSI ist sinnvoll. Aber achte darauf, dass er nicht jede Größe sparkompatibel formatieren kann und das das Filesystem so aufgebaut ist, dass pro Ordner nur 38 Inhalte enthalten kann. Am besten ist, auch eine Sicherheitskopie, da das System nicht 100% sicher ist.

    OS ist 3.53 übrigens.
    Racks haben immer SCSI. RAM/SCSI Kombis sind sinnvoll (EPS), aber im ASR geht das via SIMM.
     
  11. Centurion

    Centurion Tach

    Also wenn du mit dem Gerät warm wirst mag es mehr Sinn machen deinen zu verticken, und gegen einen mit SCSI auszutauschen, SCSI-Option sehr teuer, wenn es mal auftaucht(e). Kannst die ja mal fragen, ob's noch zu kaufen ist (aber looki looki Preis :nihao: ):

    http://www.eprelectronics.com/SP-3-ASR-10a.htm

    Und ja wie der Moogu schreibt, speicher - wenn über SCSI- lieber doppelt (auf verschiedene Medien), ASR KANN dir mal das Filesystem abschiessen. :heul:
     
  12. ion

    ion Tach

    ich spiele auch mit dem Gedanken an so ein Teil

    las Tipp am rande, wenn du bereit bist ein bischen rein zu investieren!!! ich würde in jedemfalle bei SCSI-for-samplers.com ein internen Card Reader kaufen und einbauen.. dann kannst du belibig große flash cards nehmen und mit nem einfachen USB Card reader an deinem Rechner lesen/schreiben etc...

    also falls ich tatsächlich so ein teil kaufe werd ich das 100% machen... kein bock auf floppy und Zip


    ist der Sound der Teile echt so geil?

    hab viel gutes gehört

    soll dick und cremig sein


    wie ist eigtl. die Klaviatur? ist die nur bei der ASR-88 Version wirklich gut oder auch bei der 10 schon?
     
  13. Parseque

    Parseque Tach

    Hallo

    Bitte,bitte bloss Finger weg von Ziplaufwerken,die sind Schrott.Hatte ein internes und ein externes.Beide hielten etwa 2 Monate.Das ist nur was für Masochisten,ganz im Ernst.
    Liest du hier : http://forum1.keyboards.de/archiv/02/12 ... 116.html#4 Den Thread bis zum Schluss lesen :) Derek von Korgh ist ein ASR Guru.
    Wenn einer weiß was mit dem Ding geht,dann er.Ohne SCSI Interface macht der ASR keinen wirklichen Spass.Ausserdem entgeht einem die bis heute unerreichte Library von Ensoniq.Signature Series Sounds aus einem anderen Universum.Manchmal gibts ein Interface bei Ebay.Oder da verkaufen und dann einen kompletten mit Scsi Laufwerken kaufen.An die Library kann man rankommen :) Ich selbst hab hier nen EPS16+ Rack mit Scsi CD Rom und ner 640 MB Dynatek Hard Disk seit fast 20 Jahren am laufen.


    Gruß
    Michael
     
  14. Sequialter

    Sequialter Tach

    Nur der ASR10 besitzt den POLYPHONEN AFTERTOUCH!!,nicht der ASR88,der aber dafür gewichtigte Tasten besitzt.
    Der warme Sound gefiel mir sehr gut,und gerade der Tastatur wegen habe ich den ASR10 damals
    gekauft,denn poyphoner AT war eine Rarität!.Allerdings klackern die Tasten,doch das Spielgefühl ist trotzdem sehr angenehm,nur muss man schon kräftigen Druck beim Aftertouch aufwenden.Ich habe mit dem ASR10 meine Wvestation Strings gespielt und das macht mit dem polyphonen Aftertouch schon Spass :)
     
  15. orgo

    orgo Tach

    wie im tascam da30?
     

Diese Seite empfehlen