ESI, M-Audio, E-MU oder Terrasoniq?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Psy-Kai-Q, 19. Dezember 2008.

  1. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

  2. ich würde dir zu m-audio raten.emu 0404 hatte ich auch mal aber war nicht so begeistert.maya kenn ich leider nicht aber wurden auch gute sachen berichtet.

    also ich würde mir jeder zeit wieder m-audio kaufen.klasse wandler,sehr gute treiber.
     
  3. x2mirko

    x2mirko :D

    hab aktuell noch die audiophile 2496 - hat mir lange zeit gute dienste geleistet, hatte nie probleme damit. Also Empfehlenswert.

    Einziger Grund für mich zu wechseln ist, das ich inzwischen eben mehr ein und ausgänge brauche...

    mfg,
    Mirko
     
  4. Selectah

    Selectah Tach

    hab ne maudio delta1010 und bin sehr zufrieden mit dem gerät. funktional, keine schnörkel und makelloses treiberdesign... meine empfehlung!
     
  5. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Bevor ich eine Wahl treffe, habe ich mich vorher entschlossen, euch Experten zu fragen. :)
    Weil es ja eine große Auswahl an Zeug gibt und mir wurden zuerst due M-Audio oder die Terrasoniq empfohlen.
    Die E-MU und ESI habe ich selber im internet entdeckt.
    Zu der Terrasoniq hat mir ein Händler geraten.
    Er meinte sie hat durch die Klinkbuchsen einen geringen Rauschwert und sie ist günstiger. als die M-Audio.
    M-Audio sind zwar auch sehr gut, meinte er, doch die Terrasoniq würde er mir als Anfänger empfehlen und sie soll gut mit einer zweiten Soundkarten laufen.

    Ich werde hier noch einige Meinungen abwarten. :)

    Apropos, harmoniert die M-Audio auch mit einer zweiten Soundkarte eins anderen Herstellers?
     
  6. also wenn ich die Terrasoniq mir so anschaue,sieht die aus wie die alte terratrec.der name würde auch passen und mit denen habe ich leider nicht die besten erfahrungen gemacht.also lieber m-audio und da rauscht nichts.

    zumindest nicht mehr als bei anderen.

    doch der wandler ( wichtiges teil ) ist sehr gut bei der m-audio.nicht ausser acht lassen.das die anshlüsse chinch (schreibt man das so ???) sind,ist zwar schade aber damit kann man leben.

    mfg john
     
  7. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Das Terrasonic/Terratec-Interface funktioniert tadellos.
    Wie alle genannten. Die Unterschiede dürften marginal sein.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im Nominalbetrieb sind die Unterschiede sicher marginal - entscheidend ist eher ob der Nominalbetrieb möglich ist und die Anforderungen erfüllt.

    Die Terratec-Treiber haben einen schlechten Ruf. (Bei denen, mit denen ich bisher zu tun hatte, das war aber *nicht* diese Karte, zu recht. )

    Die EMU-Treiber haben einen richtig schlechten Ruf. Dafür gilt die Karte bei den Esoterikern als "gut klingend". Ich vermute mal, die hören mal wieder was sie sehen - nämlich einen unglaublichen Wert für den Störabstand & die Typenbezeichnung auf den Wandlerchips. (Mit denen kann man auch Studio-Wandler bauen - allerdings nicht auf einer Einsteckkarte. )

    Die ESI-Treiber kann ich nicht einschätzen - Wunder würde ich keine erwarten.

    Maya:
    4 (=2 Stereo) Eingänge. Grosse Klinke, asymmetrisch.
    Um die anzuschließen brauchst du (im Musikbereich absolut (handels)übliche) "Insertkabel".
    4 (=2 Stereo) Ausgänge. Ebenso asymmetrisch mit großer Stereoklinke.

    Ein Eingang kann für *ein* Mikrofon umgeschaltet werden *mit* Phantomspeisung. Mit einem (günstigen, z.B. T-Bone SC140=50€+30€Zubehör=80€) Kondensatormikrofon kannst du damit also auch passable Aufnahmen akustischer Quellen machen. (Sampling, Voice)

    Nur ein Digital-Out, kein Midi.

    Kopfhörerausgang.

    Recht weiter Pegelanpassbereich. (48dB!)


    Terrasonic:
    Nur 1 Stereo-Eingang, und einen Stereo-Ausgang. Den dafür in symmetrisch.
    Einen digital Ein- und Ausgang.
    Midi Ein- und Ausgang.
    Pegelanpassung in Hardware (18dB)

    EMU:
    Ebenso nur 1 Stereo-Eingang, und einen Stereo-Ausgang.
    Asymetrisch, keine Hardwareverstärker. Wenn deinen externen Geräte im Pegel nicht passen, verliert man hier erheblich an Störabstand.
    Zwei(!) digitale Ein- und Ausgänge
    Midi Ein und Ausgang

    M-Audio:
    Ebenso nur 1 Stereo-Eingang, und einen Stereo-Ausgang.
    Asymetrisch, keine Hardwareverstärker.
    Einen digital Ein- und Ausgang.
    Midi Ein- und Ausgang.

    Die ESI ist damit die einzige Karte, die auch ohne Mixer (oder externen (Vor)Verstärker=Laustärkeknopf&Kopfhöreranschluß) sinnvoll einsetzbar ist. Ob man das machen will, steht auf einem anderen Blatt - mir ist eine DAW ohne analogen Laustärkeregler suspekt. (Schon alleine wegen seiner Not-Aus Funktion, wenn das System voll Pulle irgendein digitales Absturzgeräusch raushaut...)

    Wenn man mehrere Karten im Windows-System kaskadieren kann, dann nur solche *eines* Herstellers, der das im Treiber vorsieht. (Evtl. ist dafür extra Hardware nötig, ich meine das alle Karten mit der selben Clock laufen müssen. )
     
  9. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Der schlechte Ruf der Terratec-Treiber ist vor ca 15 Jahren mit der EWS 64 entstanden. Obwohl die Treiber aller Interfaces der letzten Jahre tadellos waren, haben sie sich von diesem Ruf nie mehr befreien können.
     
  10. tiger_meow

    tiger_meow Tach

    Also, den schlechten Ruf der EMU Treiber kann ich absolut nicht bestätigen. Was soll da schlecht sein? Wir haben hier insgesamt 5 unterschiedliche EMU PCI Karten im Einsatz unter XP / Vista / Vista 64. Läuft alles tadellos.

    Die EMU Patchmix-Software ist meiner Meinung nach eine regelrechte Killer-Applikation. Damit sind Routings möglich, die selbst wesentlich teurere und neue Karten anderer Hersteller so nicht bieten. Zudem hast Du noch Echtzeit DSP Effekte an Board. Besonders interessant für Monitoring mit Effekten in Echtzeit.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann ich für das EWS-MIC2 und die DMX-6fire ausdrücklich *nicht* bestätigen. Die funktionieren bestenfalls so leidlich, das MIC2 habe ich aus Stabilitätsgründen wieder komplett deinstalliert. (Wohlweislich hatte ich die Kiste sowieso nur als ADAT-Interface eingeplant - man musste den Treiber aber fürs Firmwareupdate aufspielen ...)
     
  12. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Ups, ich habe die falsche Kate von ESI rausgesucht.
    Ich meinte die ESI Julia@
    http://www.esi-audio.de/produkte/julia/

    Terrasoniq ist Terratec, sie wird bloß nicht auf Terratec direkt aufgeführt.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Juli@ 'passt' tatsächlich besser zu den anderen Karten - die hat auch (nur) 2 Stereo I/O-Paare (wahlweise symmetrisch/asymmetrisch) plus einen Midi- und einen Digital-I/O.
    Der Ausgang hat einen Abschwächer, damit auch (begrenzt) Monitortauglich. (Aber auch kein Kopfhörerverstärker.)
     
  14. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Habe mir jetzt die M-Audio Audiophile 2496, von jemanden ausgeliehen.
    Meine Latenz beträgt ca. 6ms, doch was mich jetzt noch so ein bisschen stört ist das mit den Sound.
    Ich muss immer das Bedienfeld von der Karte aufrufen und dann bei Patchbay/Router auf WavOut 1/2 umschalten wenn ich einen internen Ton hören möchte oder auf H/W in 1/2 umschalten wenn ich ein externen Ton senden bzw. hören möchte.
    Wie kann kann ich das einstellen ohne das ewige umstellen?
    Weil so finde ich die Karte nicht schlecht, nur das Ständige umstellen im Control Panel nervt etwas.
     
  15. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Okay hat sich erledigt. :)
    Musste nur auf Monitor Mixer umschalten. :)
     
  16. escii

    escii Tach

    Ist wohl die neue Semi bzw. Consumerserie von Terratec.

    Die esi Juli@ bietet zu den anderen noch folgende Vorteile: Freies Treiberrotuing, d. h. Asio, directX Inputs und Outputs sind kombinierbar und wie bei einer Patchbay nur halt virtuell zu routen.

    Nachteil ist die mitunter leicht höhere Latenz, aber selbst auf meinem betagten System bin ich bis 256k runtergekommen.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Von wegen...ich hatte mir vor zwei Jahren mal das Terratec Phase 24 Audio Iinterface geholt...ließ sich nicht zum funktionieren bewegen. Anscließend hab ich mir dann wieder (vorher hatte ich auch die Audiophile 2496) ein M-Audio Interface geholt. Die Dinger funktionieren einfach und gut. Bestes Preis/Leistungsverhältnis. Und die Treiber machen keine Zicken. Terratec...werd ich nie wieder anfassen.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Terratec DMX6Fire hat bei mir keine Probleme gemacht, war mittlerweile in drei verschiedenen Rechnern verbaut, meist zusammen mit einer oder zwei weiteren Audio-Karten.
     

Diese Seite empfehlen