filter des prodigy mit xiosynth steuern?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von moognase, 15. September 2007.

  1. moognase

    moognase engagiert

    hallo,

    ich habe für billig einen ollen xiosynth erstanden, den ich an meinen midifizierten prodigy angeschlossen habe.

    die vorteile dieser kombo sind:

    - die tastatur ist angenehmer, da flumpiger, (flumpig ist eine angenehme eigenschaft) und auch weniger plastizin als die des prodigy und fühlt sich daher gut an.
    - man kann auf der tastatur uneingeschränkt nach oben und unten trillern (last note priority, nicht lowest).
    - zu guter letzt umschiffe ich sowohl das leicht murkelige tracking (den tonbereich des prodigy sollte man lieber nicht rauf- oder runterspringen, das ist zu inakkurat) und die doppelauslösung des klangs infolge unreiner kontakte am prodigy.

    soweit so gut ... nun ...

    der ergonomie halber habe ich den kleinen direkt vor dem prodigy hingestellt, um die filter- und resonanzregler am prodigy zu bedienen.

    meine frage ist nun, ob man den xiosynth so einstellen kann, dass man über seine filter- und resonanzknöpfchen diese parameter des parodigy beeinflussen kann und auch über das touchpad.

    im handbuch (82 seiten, hallo! soll ich ein sabbatical nehmen?) finde ich einiges zum ansteuern eines weichsynths im pc und dergleichen mehr und weiß nicht wo ich mit lesen anfangen soll.

    weiß jemand, ob sowas überhaupt geht? bin da leider unbewandert und konfusius.

    :?

    ist auch nicht wild, wenn das nicht geht. wär halt irgendwie cool. immerhin macht dieser ballartige joystick vibrato- und pitchbendingsteuerung am prodigy möglich. filter wär halt auch fein.

    mal weiterschmökern ...

    danke
     
  2. :?: Wusste gar nicht, dass dies von der Tastatur abhängig ist.
     
  3. Hallo moognase!

    Zuerst ist die Frage, wie die MIDIfizierung Deines Prodigys aussieht: Nutzt Du ein externes MIDI-CV-Interface, oder ist bei Deinem Gerät eine interne Lösung vorhanden?
    Es dreht sich nämlich darum, ob Dein MIDIfizierter Prodigy überhaupt die Möglichkeit hat, per MIDI den Filter und dessen Resonanz zu steuern.

    Gruß
    Oxygène
     
  4. moognase

    moognase engagiert

    das midi interface ist intern und war schon eingebaut als ich ihn erwarb.
    hab leider mehrere linke daumen und kann nix selber machen ...

    ich hab allerdings empirisch durch nudniken eines kollegen herausgefunden, dass die steuerung der resonanz einen erheblichen aufwand an modifikation erfordern würde. filter ginge schon. doch das lohnt sich eigentlich nicht, da der fettsack (damit meine ich den prodigy) ganz in der nähe des controllers sitzt. geht auch gut mit der flosse zu steuern.

    wäre halt noch ne nummer ergonomischer gewesen ... schade, aber sei's drum. bewegung tut gut und hält, ähem, jung.

    ich war selber auch ganz angenehm überrascht, dass der xio zulässt, dass man last note priority hat. gutes dingen, feine sache. ich weiß nicht, wie die tastaur so allgemein gewertet wird unter controller-aficionados, aber meiner ansicht nach schlägt sie die des wunderkinds um längen.

    die knöpfe an dem kleinen ding sind aber doof da so klein und knutzelig. da lob ich mir die weit auseinanderliegenden wurstfingerfreundlichn teile am prodigy!

    ;-)

    p.s.: in meinem anfangspost habe ich gerade gelesen, dass ich aus versehen "parodigy" geschrieben habe. war nicht so gemeint!

    ;-)
     
  5. Naja, die Frage ist, ob die MIDIfizierung auch den Filter betrifft. Du könntest das herausfinden, indem Du einen Knopf des XIO-Synth mit einem Controller-Change belegst und ncheinander die Controllernummer änderst und nebenbei den Prodigy spielst.
    Falls Du natürlich eine Übersicht der MIDI-Implementation Deines Prodigys hast, wäre es einfacher. ;-)
     
  6. moognase

    moognase engagiert

    leider habe ich keine infos zur midi-implementierung.

    aber trotzdem, das mit dem cc ausprobieren versuch ich mal. danke für den tipp!

    :D
     

Diese Seite empfehlen