Filterchips für Yamaha CS70M gesucht

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Laurin, 27. März 2007.

  1. Laurin

    Laurin -

    Hi,
    ich, bzw. mein Reparatör, betreiben seit längerem die Dornröschen-Erweckung eines fachunkundig totreparierten Yamaha CS70M. Nun hat er leider den mehrtägigen Testlauf nicht überstanden, und 3 der Yamaha-spezifischen Filterchips (die wohl vorher schon durch Überspannung beschädigt waren) sind abgeraucht. Yamaha Europa hat leider nur noch einen davon - empfielt aber Austausch aller 6 Filterchips auf allen 6 Stimmkarten eines Synthesizer-Channels.

    Wisst Ihr vielleicht noch eine Quelle wo man die herbekommen könnte?

    Es handelt sich um IC8 auf den Voiceboards,
    - Yamaha Bezeichnung: IG00156
    - Mitsubishi-Bezeichnung: M51626P
    Bauform DIL 16 Pins
    :?:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    DAS wird sauschwer, allerdings hat <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> schon früh begonnen mit Chips zu arbeiten, evtl sind die auch in anderen CS zu finden, hab noch nen CS01, kann später mal schauen ,was da drin ist..

    Nicht lachen! Da wird viel genommen in klein und groß...
     
  3. Frage mal Feinstrom hier im Forum...er hat da glaube ich ne Quelle in den Staaten gefunden.
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Ich glaub, die Hoffnung dass Herr Feinstrom dir wird weiterhelfen können muss ich dir gleich nehmen. ;-)

    Dass Yamaha überhaupt noch einen dieser Chips hat wundert mich schon sehr. Die Chips, die du sonst auf dem Markt findest, sind afaik aus Schlachtgeräten, also wohl kaum in nennenswerten Stückzahlen vorhanden.
     
  5. Laurin

    Laurin -

    Danke schon mal für Eure Infos. In England habe ich einen Vintage-Restaurator (KRS) aufgetan, der mir die vielleicht für 20GBP pro Stk verkaufen kann. Diese Chips sind wohl tatsächlich in verschiendenen Yamaha-Synths eingebaut, soweit ich weis im CS20M, CS40M, CS60 und CS80, allerdings sollen die Chips für die M-Serie laut KRS angeblich etwas "brighter" klingen ...

    Dann sucht auch der Hongkonksuperseller in seinen Beständen, bisher aber noch keine positiv-Meldung. Mein Reparatör (Tronicspider) hat auch eine Quelle NOS aufgetan, da müsste man aber über 300Stk zu irgendeinem Riesenpreis einkaufen ... also mal sehen. Zur Not könnte Tronicspider den Chip wohl auch jeweils auf einer kleinen Platine nachbilden, das wäre dann aber sehr aufwändig ... naja und ob das dann auch gut klingt ...?

    Aber vielleicht hat ja noch eine bessere Idee ...
    Mogulator, schon was gefunden im CS01?
    :)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    nach der Messe.. vorher geht nix mehr..
     
  7. Laurin

    Laurin -

    Ja okay, danke
     
  8. Jörg

    Jörg |

    :wft:
    Da bin ich platt!
     
  9. Also Feinstrom hat vor kurzem noch nem Kumpel von mir den Filter-IC besorgt.... :-S
     
  10. Filter IC ist nicht gleich Filter IC. Wenn man einen IG00156 braucht, sollte man keinen IG00155 nehmen, auch wenn die Unterschiede nicht riesig sind..... ;-)
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Ich bin schon im Bilde, aber diese ICs stammten aus einem geschrotteten CS50, der auf diese Weise zu Gold gemacht wird. Also glaub ich kaum, dass diese Quelle noch viel hergibt.
     

Diese Seite empfehlen