Gerüchteküche

devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Das ist wirklich schlecht :D

Da werden Köpfe rollen für das Video. Sowas kann ja nur nach hinten los gehen. Frag mich ernsthaft wie man sowas produzieren und veröffentlichen kann? Das ist extrem peinlich. Die Bewertung auf YouTube spricht auch Bände. Bin mal gespannt wie lange das Ding online ist.
 
Stue
Stue
Maschinist
Naja, komm: 6.839,- € mit 8 TB SSD und 64 GB RAM in der Vollausstattung - das bestellt ja kaum jemand, außer Grafik-Designer etc., die volle Lotte benötigen.

Geht ja auch deutlich günstiger zu konfiguieren...
 
Stue
Stue
Maschinist
14" hat in Grundausstattung 16 GB RAM und 512 GB SSD; 16"-Modell ebenfalls 16 GB RAM und sogar 1TB SSD - finde beide damit in der Grundkonfiguration gut ausgestattet.

Für mich heißt es weiter warten auf den großen iMac. Müsste ich aber ein neues Notebook kaufen, würde es für mich klar das 14" MacBook Pro werden...

Beide Displays sind nominell sogar etwas größer und das macht bei einem Notebook schon etwas aus im Alltag: 14,2" und 16,2"!
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Naja, komm: 6.839,- € mit 8 TB SSD und 64 GB RAM in der Vollausstattung - das bestellt ja kaum jemand

vergesst nicht, dass apple immerhin als komplette weltneuheit jetzt erstmals "funktionstasten" in eine tastatur eingebaut hat, so dass man sogar wieder damit arbeiten kann.

und sogar 1TB SSD

ein wochenende animationen produzieren oder 4 wochen downloaden^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Stue
Stue
Maschinist
Das 14" MacBook Pro wiegt 1,6 kg - das 16" Modell je nach Prozessor (Pro oder Max) 2,1 oder 2,2 kg. Akkulaufzeiten suchen ihresgleichen...

Verbaute Technologie inkl. ultra schneller SSD's, vor allem das Display sind herausragend - dafür sind die Preise voll in Ordnung. Alles ist ja relativ - hier bietet sich z.B. ein Vergleich mit den Pro-Serien von Lenovo oder HP an. Da sind die Preise von Apple klar wettbewerbsfähig.

Das hier ist nicht die Consumer-Linie. Da haben sie ja erst letztes Jahr das Angebot erneuert mit MacBook Air (habe ich hier - fantastisches Gerät) und 13" MacBook Pro. Da haben sich Viele über die für Apple und die gebotene Leistung vergleichsweise günstigen Einstiegspreise gewundert. Alles im Rahmen also wie ich finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Also die maximalen Ausbaustufen sind schon beeindruckend… Denke auch nicht zu teuer wenn man die Leistung zum arbeiten benötigt..
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||
Das ganze dürfte dann ähnlich zum MS Surface Book 4 mit Ryzen 7 sein, was ungefähr bei 1500 Euro liegt. Also ein normaler Preis für diese Kategorie. Aber 2000 Euro ist halt nix für den Massenmarkt. Werden jetzt auch keine gigantischen Stückzahlen werden.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Das ganze dürfte dann ähnlich zum MS Surface Book 4 mit Ryzen 7 sein, was ungefähr bei 1500 Euro liegt. Also ein normaler Preis für diese Kategorie. Aber 2000 Euro ist halt nix für den Massenmarkt. Werden jetzt auch keine gigantischen Stückzahlen werden.
MS Surface Book 4? Das willst du mit dem M1 Pro oder M1 Max messen?
 
Tai
Tai
....
Shop ist wieder da… das Mac Book pro Spitzenmodel kostet 6839 Euro.
so… 😳

Anhang anzeigen 117452
Immer wider nett, diese Hochrechnung auf das Maximum, das keiner kauft. War aber beim MacPro 19 spassiger. Da gabs wenigstens eine 1,5 TB Ram Option. Die dan gerne preislich mit einem Win PC mit 128 GB vrglichen wird. Genug gestänkert. Meiner Erinnerung nach waren die Intel Einstiegspreise höher oder gleich. Mag keine Klapprechner, deswegen bin ich da nicht so firm.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben