"Groovebox" als Flashapplikation

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von droelf_, 5. Januar 2008.

  1. Gerade eben gefunden:

    http://www.tony-b.org/

    ...und gleich mal ne halbe Stunde rumgenudelt, das ist echt der absoulte Partyspass. Haha, ich glaube ich gehe mal mit nem Laptop in die örtliche Großraumdisse, in denen ja bekanntlich dieser Scooter-Trance (oder wie man das bezeichnet) immer noch überlebt hat, und lege dort nen spontanen Liveact damit hin. Ich würd mich totlachen, wenn da die Leute drauf abfahren :lol: :lol:
    Ach übrigens, man kann die Songs auch speichern und andere können das dann von der "Diskette" wieder laden, dazu gibts auch ein Forum (Links auf "Presentation" klicken). Sehr hübsch gemacht alles!

    Viel Spass am Gerät,
    droelf
     
  2. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Is ja lustig...! :D

    Frank
     
  3. Geilomatic mit eingebaut. Habe auch gleich rumgedudelt und jede Menge Spass. :lol: Das Teil ist Fun pur. Der Sound ist gar nicht mal so schlecht und ich glaube auch, im Club könnte man was werden damit.

    Aber jetzt mal eine ernsthafte Frage. Gibt es so etwas auch als Software? Also Loops und Samples laden und mit der Laptoptastatur triggern?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wackelt aber ordentlich im Timing, da wirste im Club keinen Spaß haben mit, wie fast alle Flash-Apps übrigens.

    Mit Reaktor kann man auch Tastatur-spielen..
     
  5. Das mit dem Club war auch nur ein Joke. :D

    Reaktor hatte ich, konnt ich mich nicht mit anfreunden. Alle Instrumente klingen irgendwie gleich vom Grundsound her. Ist auch klar, alle die selbe Engine wie auch SyntEdit oder SyntMaker Geschichten. CPU Verbrauch war gigantisch, ok, habe natürlich aufgerüstst seit dem letzten Reaktor Abenteuer. Was mich aber am meisten genervt hat, ich habe mich in den weiten von Reaktor verloren. Hier basteln, da schrauben, freuen, wieder basteln, schrauben und freuen etc........ Leider habe ich in der Zeit keine Musik gemacht, nur noch gebastelt. Reaktor ist mächtig, für mich zu mächtig, da es mich in seinen Bann zieht wie eine Droge. ;-)
     
  6. Du kannst dir vielleicht mal seq24 anschauen (http://www.filter24.org/seq24/).
    Das ist ein minimaler, groovebox-mäßiger, für live optimierter Patternsequencer. Man kann schon in der Standardeinstellung über die Tastatur Patterns muten, queuen usw. In der Readme dazu steht der Aufbau der Konfig-Datei, damit kann man alle Funktionen auf beliebige Tasten legen oder auch auf einkommende Midievents auslösen (wenn du einen externen Midicontroller hast). Ich werde mir auch demnächst mal eine billige 5-EUR-usb-Tastatur kaufen und die Tasten neu beschriften, dann kann man das richtig hübsch machen und muss die Laptoptastatur nicht kaputtspielen :D
    edit: Wie hier http://www.flickr.com/photos/chromedecay/sets/72157594395102052/ z.B.
    Natürlich hat seq24 keine eigene Klangerzeugung und gibt nur Midi aus, also brauchst halt noch (Software-) Sampler und -Synths je nach Bedarf.
     
  7. Danke, probiere ich mal aus.
     
  8. C0r€

    C0r€ -

    seq24 läuft auf winxp total instabil, ich hab das mal getestet,
    dafür muss man dann schon mit linux arbeiten.
     
  9. Mhm, dazu kann ich leider nix sagen, hier unter Linux machts keine Probleme. Aber man kann sich ja auch nen alten Laptop (200MHz oder so reicht, wenn das Ding nur Midi macht) rauslassen, auf dem NUR seq24 unter Linux läuft. Damit kann man ja dann externes ansteuern...
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist ja genauso unbegabt wie diese elektronische und weibliche Version:
    http://www.youtube.com/watch?v=b2iENDgN2Wg
    Synthgirl quasi gegen Xyloboy..

    Immerhin hört man wie man aus einem guten Synthesizer auch puren Schrott kriegen kann ;-)
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

  13. Yupp, kann ich nun leider bestätigen.
     
  14. Neo

    Neo aktiviert

    Ich habe hier schon Sachen gehört, die vergleichbar sind. ;-) :mrgreen:
    Dachte auch erst das wäre eines der letzten Werke von Stockhausen.
     
  15. Neo

    Neo aktiviert

Diese Seite empfehlen