Grundsätzliche Bedienung eines Stepsequencers

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von bernie_r, 4. August 2011.

  1. bernie_r

    bernie_r Tach

    Hi, ich brauch mal wieder Hilfe.

    Mein Shruthi hat einen Sequencer, dessen Bedienung sich mir aber einfach nicht erschließt. Neuerdings besitze ich auch einen Mopho (nebst Editor) und hab mit dem jetzt auch das Problem, dass ich den Sequencer nicht zum Rennen kriege.

    Beide Handbücher helfen mir nicht wirklich, weil sie nur die Bedienelemente erklären aber nicht die grundsätzliche Vorgehensweise.
    Beim Mopho kriege ich es noch hin, die einzelnen Steps einer Sequenz anzutriggern. Aber ich kriege es nicht hin, den Sequenzer zu starten. Man muss offenbar dem Sequencer ein Ziel (destination) zuordnen und dieses Ziel wird wohl durch den Sequencer getriggert... so ungefähr habe ich das verstanden.

    Kann mir mal bitte jemand auf die Sprünge helfen. Ich würde wirklich gern mal mit einem Hardwaresequencer arbeiten. Wär ja ein Jammer, wenn der Sequenzer ungenutzt in den Kisten vergammelt.
    Danke
    Bernie
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    hmmm... hatte viele und habe noch einen Step-Sequenzer.
    Ich habe damit keine Probleme.
    Minimal wichtig ist, ob Clock intern oder extern und auf welchem und zu welchem Port die Midi Daten ausgegeben werden.
    Der Stepper läuft nicht, wenn er auf Extern eingestellt ist und z.B kein Clocksignal bekommt.
    Aber für den Mopho gibt es doch einen guten Editor von Soundtower oder?

    Gruss Sudden
     
  3. Beim Mopho muss dem Push It Button auf Toggle stellen,dann dem Sequencer ein Ziel zuweisen,z.B. beide OSC-Tonhöhen,dann die Werte eindrehen,auf Push It und los gehts.
    Steht allerdings auch alles in der Anleitung,würde ich dir dringend ans Herz legen,da nochmal genau nachzulesen ;-)

    PS: So richtige klassische Stepper sind der Mopho und Shruthi wohl aber eh nicht (der Mopho lässt sich meines Wissens zb. auch nicht via Clock zu externem Gear syncen)
     
  4. mik93

    mik93 Tach

    um den sequenzer im mopho zu starten brauchst du eine trigger note - entweder der push button, ein keyboard oder ein anderer sequenzer bzw daw die im das signal geben zum los rennen. mopho lässt sich natürlich mit externen gear syncen - sonst macht ein sequencer doch keinen sinn ;-)

    wie das im Shruthi gelöst ist weiß ich nicht - vermute mal das es ähnlich wie im mopho ist.

    nimm beim mopho ein sequenzer preset - schliesse da eine midi tastatur dran an und probiere es mal aus - wichtig wenn du eine miditastatur dran hast muss die clock von interen kommen, da eine midi tastatur kein clock sendet und der sequenzer dann nicht starten würde.

    wiederhole das gleiche mit einem anderen sequenzer oder daw - mach dort eine lange note über zwei takte - stelle aber nun den mopho auf externer clock.

    schau dir im editor welche parameter von dem sequenzer angespielt werden - auf line 1 liegt meist die tonhöhe - die anderen sind für modulation zuständig.

    sollte es jetzt immer noch nicht klappen beschreibe bitte genau was du gemacht hast - wir werden das ding schon ans laufen kriegen ;-)
     
  5. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Beim Shruthi stehts doch ganz klar im Handbuch (RTFM):

    Beim Shruthi ist der Noten-Sequenzer fest auf OSC Pitch "verdrahtet", der Modulation-Sequenzer wird über die ModMatrix zugewiesen.
    Beim Mopho (od. Evolver) musst du für jeder Sequenz einstellen, welchen Parameter sie beeinflussen soll.
     
  6. mik93

    mik93 Tach

    ah... wie ich vermutet habe, ähnlich wie beim mopho :D
     
  7. bernie_r

    bernie_r Tach

    Das habe ich ja alles gemacht!
    Ich verwende den Mopho Soundeditor und der erkennt auch meinen Mopho.
    Ich habe z. B ein Programm mit Orgelsound gewählt.
    PushIt-Taste steht auf Toggle
    Clock = intern
    Jetzt ziehe ich mir mit der Maus eine kleine Sequenz zurecht und drücke die PushIt-Tast.
    Ich höre einfach nur den Orgelsound als Dauerton.
    Egal welche destination ich an der Sequenz einstellt (VCA-Level, Osc, LFO... hab sie schon alle durch). Ich höre immer nur den Dauerton. Ich würde erwarten, dass die von mir angewählte destination vom Sequencer gertriggert wird. Tut sie aber nicht. Irgendwas scheine ich falsch zu machen, aber ich komm nicht drauf, was :sad:
     
  8. Ist der Sequencer auf On gestellt?
     
  9. bernie_r

    bernie_r Tach

    Ja natürlich :)

    Das Teil ist definitiv kaputt. ... un das war nicht der einzige Fehler:
    Einer der 4 Potis reagiert auch nur sporadisch, ein anderer überspringt manchmal mehrere Positionen.
    Auch die MIDI-Synchronisation klappte nicht immer (manchmal schon).

    Ich habe das Teil heute zurückgegeben...
     
  10. Ui Mist,hast direkt n Neuen mitgenommen?
     
  11. bernie_r

    bernie_r Tach

    Nöö, Geld zurück gekriegt.
    Ich bleib bei meinem Shruthi-1, den habe ich mittlerweile auch im Griff (sogar den Sequencer! :lol: )
     
  12. mik93

    mik93 Tach

    hattest du mal geschaut welches OS im mopho aufgespielt war?

    na gut... jetzt ist er eh weg - schade das du so ein pech hattest - eigentlich funxt der sequenzer ganz gut - bei mir jedenfalls :D
     
  13. bernie_r

    bernie_r Tach

    1.4 war drauf. Weiss ich, weil ich auf der davesmith-Site auch nach einem Update gesucht habe und da gibts für den Mopho nur 1.4. Das hatte ich aber schon auf meinem Mopho.
     

Diese Seite empfehlen