Jetzt brauch ich mal eure Hilfe:)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 29. September 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Ich such ein kleines aber effektives Setup für unterwegs aber auch mitnehmbar ins Studio.
    Leider kann ich mich nicht so recht entscheiden.

    Hab überlegt.Ne Monomachine oder ein Specki update oder ein kleines Netbook für meinen Virus Snow wo ich sowohl Sounds,Patches und Midis mitnehmen kann.(Hab noch andere TI´s da wo ich das ganze auch übertragen kann.)

    Das ganze muss nicht für live sein aber auch nicht nur zum ,,jammen´´.Die Ergebnisse sollen schon ernsthaft mit verwendet werden.
    Die Bedienung sollte aber nicht drunter leiden.Beim Netbook plus Snow wäre auch viel Mausschubsen angesagt und das macht sich auf´m Sofa dann doch nicht so gut auf der anderen Seite wäre das natürlich die beste Variante da ich sehr auf den Virus fixiert bin.

    Variante 2 wäre Specki.Hab den 1er aber der Samplingbereich ist nicht besonders dick.Drums und Co ja aber mit Multisamples wo man mal etwas mehr melos basteln kann wirds eng.Zudem bin ich kein Samplefreund eher ein Samplenutzer und die libarys des Speckis sind etwas einseitig für meinen Geschmack(sehr viel Chillzeug)
    Variante 3 wäre eine Monomachine.Warum? Naja standalone,ein Gerät,nicht so gross,bissl Percussions und dann halt Melos machen ist auch drin.
    Zudem find ich das Konzept intressant und ich mag auch Sid :mrgreen:

    Boey ist das schwer.Gibs vielleicht noch ne andere Idee :?
     
  2. suomynona

    suomynona Tach

    - monomachine ist gut. drums eingeschränkt: nur ein sound pro step. mit sampling ist da ja auch nicht viel.
    - günstige alternative zum laptop: ipad mit electribe etc.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das iPad lässt sich zu nichts synchronisieren, es hat ja niemand wirklich die einzige MIDI Schnittstelle unter Kontrolle. Das würde also für sich so dahindudeln.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo MAtt

    einzig, was ich noch nicht verstanden hab: wie mobil soll das denn sein :?:

    d.h. eine nintendo DS(XL) inkl DS10 ist doch ganz passabel = mega mobil = bis du keine lust mehr hast und ein spiel einlädst ;-) :mrgreen:

    wie unabhängig sollte das vom strom aus der steckdose sein :?: vielleicht ist das ja ein hauptgrund, warum das Ipad doch mal ein erfolg wird bzw die nachfolger die auch vernünftig nach außen komunizieren kann :!:
    ein IPhone kann ja nun auch schon rebirth ... und ein Ipand kann triben + controllen uvm

    wie wäre es mit einem echten multitouch lifebook glaub 4 zohnen hatte ich gelesen :?: find es aber nicht mehr in der bucht :roll: kam so 650€ dual core!

    den hab ich auch schon mit dir gesichtet:

    viewtopic.php?f=12&t=49038

    was spricht gegen einen orgin :?:

    wieviel groovebox only darf es werden, weis ja, das du den specki hast, der ist aber kein leichtgewicht :!:

    was würdest du von einem nova ultranova halten? wenn das so wäre: voreinstellen bzw die feinheiten findet am rechner statt, dann rumjammen und mal schauen, wie viel intern so drin steckt = sequencer + evtl. auch batteriebetrieb ... ist aber evtl. nur wunschdenken!

    wäre es was, den lapi daneben legen ... so wie ich das mit der NI maschine versteh :idea:
     
  5. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Oder wenn man keine Samples braucht, was ja auch bei der Monomachine der Fall ist, wäre doch auch ein Clavia G2 mit Rucksack was schönes. Den kann man auch wundervoll über die Regler bedienen. Und mal als Keyboard, mal als Groovebox, mal als beides benutzen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    G2 hatte ich schon.Sehr nette Kiste aber nix in dem Fall.
    Hab micht jetzt für die Variante Snow plus MFBstep64 entschieden.Das ganze dann in ein kleines Case gepackt ( ca. Rackformat mit 4 Höheneinheiten in der Draufsicht,ca 4cm hoch) müsste anfürsich funken.
    Die Soundz kann ich mitnehmen die Midiideen ebenfalls.Es entstehen zwar keine kompletten Tracks aber immerhin könnte ich 4 mal 16 Steps programmieren oder 2 mal 32.Als weitergehende Grundidee ausreichend :?


    Naja warten wirs mal ab
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    das klingt umständlich irgendwie :!: taugt der MFB was :?: wäre es da nicht besser einen MFB Stepper zu nutzen :idea: :?:

    wie findest du den 64 denn so programmiertechnisch :?:

    ich find ja schade, das keine MFB 502, 503, 522 ein midi-note nach außen geben kann :!: :roll:

    wäre dann nicht wieder ein alte korg tribe M besser :?: so viel platz mehr nimmt sie doch nicht und kann auch 64 stepps :?:
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Netbooks sind für Audio nicht zu empfehlen, als reiner Editor oder nur MIDI ginge, also als Sparsequencer, aber sowas wirst du wenig gewinnbringend einsetzen können, es sei denn du hast ein paar Samples da gelagert oder Flächen und ein paar spezielle nette kleine Tools, die wenig Saft brauchen und musikalisch viel bringen.

    Beim Rest hat das mehr mit deiner Arbeitsweise und Vorstellung ab als von den Geräten selbst. Der TI deckt ja schon ne Menge Sounds ab, vielleicht passt da also was, was Samples verarbeiten kann? Tribe SX, Speckie und so. Speckie-Hersteller Jörg ist halt bekennender Chiller, aber du kannst doch das Ding selbst füllen. Spricht ja nix gegen? SID: Ist live sone Sache, aber gibt ne treue GEmeinde, ist aber eine Kategorie für sich. Finde schon, dass der Samplebereich dick ist im Speckie. Aber kommt drauf an, was du da willst. V-Synth kann viel, ist aber nix für Discomäuse und "Fette Beats"-Orientierung. Eher für speziellere Sounds.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    und ich dachte, die atome gibts jetzt auch in dualcore :roll: :mrgreen: :mrgreen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab die Variante mal im Cubase durchgespielt.(4 mal 16 Steps)
    Im Fall vom Virus hab ich eine Spur als Drum und Clap genommen und die anderen für Bass,lead ,pad was auch vielversprechend rüberkam
    Denk schon das ich sowas mit dem Step64 hinbekomme.Ich geb ein kurzes Statement wenns da ist :mrgreen:
     
  11. feilritz

    feilritz Tach

    Ich finde den step64 viel zu fummelig. Die knoeppe, die tastenkombis, alles zu klein. Kein geraet mit dem man alt wird.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    War schon immer gegen Atomkraft. ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    na ja, so lange die leistung stimmt, ist es nun mal "die" energiequelle schlecht hin :idea: :!:

    die russen hatten da gar U-boote von und tschernobyl :!:

    was nützen uns französische meiler, wenn wir doch alle ohne strom schon fast nicht mehr können, aber massigst verbrachen oder verschwenden :idea: ;-) :mrgreen: = OT

    die zukunft liegt in fusionsgeneratoren und wird verhindert von der erdöllobby :fawk:
     

Diese Seite empfehlen