Sammlung KI & Soundlabor im Ars Electronica Gebäude, Linz

Aktuell gibt es im Linzer Ars Electronica Center auch ein kleines (Sound)-Labor für "Alle", darunter sind auch diese Ausstellungstücke. Im Keller ist das Thema KI und das ist eine wirklich große Sache für die man mindestens 2-3 Stunden mitbringen sollte. Das Soundlabor ist für Nerds relativ schnell zu erfassen.

Es gibt Materialforschung und 3D-Printing, KI im Keller mit Roboter, der "Kontakt" mit dir herstellen will bis zu Machine Learning und im Labor eine Reihe von Modular-Sachen, eine Tafel mit interessanten Sachen, die Dada-Machines Mechanik gibt es dort auch mehrfach bis hin zu Kinect-Projekten. Es kann sich also lohnen ein paar Stunden dort zu verbringen, also In Linz, Österreich.

Der KI Raum hat vorher eine Treppe, dort werden Fotos genommen und dort als Gesicht angezeigt, um zu zeigen wie Erkennung funktionieren kann und wie die Gefahren dort auch sein können. Wer ein Ticket kauft, kann bis zum nächsten Tag 24h dort sein für den Eintrittspreis.

ars electronica 1504.jpegars electronica 1528.jpeg

Hier sind ein paar Bilder als Eindruck vom Ars Electronica Gebäude ohne das die aktuelle Ars Electronica "läuft".
 

Anhänge

  • ars electronica 1518.jpeg
    ars electronica 1518.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1527.jpeg
    ars electronica 1527.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1535.jpeg
    ars electronica 1535.jpeg
    3,4 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1540.jpeg
    ars electronica 1540.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1545.jpeg
    ars electronica 1545.jpeg
    3,9 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1552.jpeg
    ars electronica 1552.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 6
  • ars electronica 1557.jpeg
    ars electronica 1557.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 6
  • ars electronica 1582.jpeg
    ars electronica 1582.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1595.jpeg
    ars electronica 1595.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1600.jpeg
    ars electronica 1600.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 5
  • ars electronica 1648.jpeg
    ars electronica 1648.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 4
  • ars electronica 1684.jpeg
    ars electronica 1684.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 4
  • ars electronica 1698.jpeg
    ars electronica 1698.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 4
  • ars electronica 1736.jpeg
    ars electronica 1736.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 4
  • ars electronica 1746.jpeg
    ars electronica 1746.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 3
  • ars electronica 1772.jpeg
    ars electronica 1772.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 3
  • ars electronica 1774.jpeg
    ars electronica 1774.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 3
  • ars electronica 1520.JPG
    ars electronica 1520.JPG
    872,6 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
Anhang anzeigen ars electronica 1666.MOV
Hier ist der Roboter - man bewegt sich wie als würde man ein Alien kennen lernen und er kommt einem "näher". Mit ML/KI.
Daneben ist ein Projekt mit einem RC Car was lernt wie es fahren soll und wird hervorragend erklärt, wie das funktioniert und was Machine Learning wirklich kann und tut.


Anhang anzeigen ars electronica 1531.MOV
Hier ein sehr frühes Spielwerk aus dem Mittelalter - Nachbau - es quäkt schon ziemlich - aber es zeigt wo es los ging mit Sequencern - Und natürlich mit Lochkarten und ähnlichem.
Anhang anzeigen ars electronica 1578.MOV
Und hier gibt es dann noch einen Arturia Sequencer mit mechanischen Klöppelteilen die Krach machen - macht Spaß - und passt natürlich in so eine Museumsumgebung gut hinein. Du darfst da alles mit machen. So ist auch die "Große TR808" gemacht worden, ggf. erinnert ihr euch noch? Simon Moritz Geist ist der Macher dahinter. Auch hier.
 


Zurück
Oben