Korg Esx-1 läuft nicht mehr ordnungsgemäß (Drumparts)

T
TurboTim
.
Hallo liebe Forummitglieder,

dies ist mein erster Forumbeitrag, verzeiht mir bitte, falls ich etwas vergesse oder falsch gemacht habe!

Kurz gesagt geht es darum, dass ich mir vor ein paar Wochen eine Esx-1 zugelegt habe und seitdem auch sehr viel Spaß daran gehabt habe. Doch seit ein paar Tagen funktioniert sie nicht so wie sie soll.

Mir ist aufgefallen, nachdem ich sie 3 oder 4 Tage nicht mehr an hatte, dass die Kicks sich etwas verzerrt anhören (war davor bei den selben kicks nicht der Fall). Hab daraufhin das halbe Internet durchsucht, aber nichts richtiges hilfreiches gefunden. Dachte mir dann, dass ich die Korg einfach mal zurücksetze und sich dadurch der Fehler behebt (irgendein Filter oder Effekt auf der Kick). Dies brachte nur teils etwas. Nach dem reset lud ich 2 kicks auf die korg. Auf den ersten 4 Drumpart Tasten war kein Verzerren zu hören, dafür aber kein Wumms/Bass was auch immer. Ab den Tasten 5 bis 7b verzerrte die Kick, was für mich einfach unerklärlich war. Dann hab ich die 2. Kick ausprobiert, welche dann aber auf allen Drumparts verzerrte.

Ich dachte erst die Röhren sind hin, aber dann müsste man doch eigentlich keinen Ton Bzw fast gar nichts hören oder? (Kompletter newbie in dem Bereich)
Dazu kommt, dass der Verkäufer meinte, dass die Röhren erst getauscht worden sind und ich mir nicht vorstellen kann, dass durch ein bisschen rumexperimentiererei dort irgendwas kaputt gehen kann.

Hoffe ihr könnte mir weiterhelfen.

Liebe Grüße und danke schon mal im Voraus!
 
T
TurboTim
.
Eine Sache hab ich vergessen. Sobald ich den Pan auf links oder rechts drehe, ist die Kick wieder ganz normal.
 
laux
laux
_laux
Hast du den Pattern auch zurückgesetzt? Also Shift + 7 glaube ich? Damit du ausschließen kannst, dass irgendwelche Filter/ Effekte drauf laufen?
Wenn es auf 1-4 / 5-7b unterschiedlich klingt, können es ja die Tubes eigentlich nicht sein.
 
T
TurboTim
.
Gerade probiert, macht leider keinen Unterschied. Habe die esx sonst immer per Kopfhörer betrieben und hab sie jetzt mal über aux an meine Anlage angeschlossen. Jetzt verzerrt es auf keinem Part mehr, erst ab einer bestimmten Lautstärke, hat das mit den Tubes zu tun bzw. Ist es normal, dass es ab einer bestimmten Lautstärke verzerrt?
 
laux
laux
_laux
Mein Kopfhörerausgang ist zumindest auch defekt, lasse die ESX also auch nur über Aux laufen.
Normalerweise ist es so, dass man die Tubes nicht voll aufdrehen kann. Eigentlich mit den Originalen nur recht dezent. Wenn man dann normale Lautstärke und etwas Gain in die Tubes gibt, dann ist es etwas satter im Klang.
 
T
TurboTim
.
Wie lässt du sie denn über aux laufen, wenn dein Kopfhöreranschluss kaputt ist? Musst doch eig mit nem Klinken Adapter von 6,3 auf 3,5 in die Kopfhörerbuchse rein oder nicht?
 
laux
laux
_laux
Ich meinte, an der ESX ist der Kopfhörerausgang defekt.
Ich gehe also ausschließlich über die Line Ausgänge in einen Mixer.
 
A
abraxa
..
Da alle Signale über den DSP generiert werden, sollte es bei ordnungsgemäß geladener DSP-Firmware* zwischen keinem der Drumparts einen Unterschied geben. Kicks haben jedoch den höchsten Energiegehalt, der bei einem verstaubten/verölten Poti mit ungewollten Übergangswiderständen durchaus zu den von dir beschriebenen Geräuschen führen kann.

Ich würde also mal sämtliche Lautstärkepotis auf der Frontplatte mehrmals komplett hin- und herdrehen, um eventuelle Verschmutzungen auf der Widerstandsbahn zu verschieben. Machst du das, während du den Kick ständig abspielen lässt, hast du vielleicht Glück und das betroffene Poti macht sich dadurch bemerkbar, daß es beim Drehen knackt und knistert.

Sollten es die Potis auf der Frontplatte nicht sein, können es bspw. noch die beiden Potis bei den Röhren sein - die sind aufgrund der Löcher im Gehäuse der Umgebung ausgesetzt und wenn sich dort Staub absetzt, ist das doof. Leider sind diese beiden Potis auf die Röhren kalibriert, also vorher die Position mit einem Marker markieren, bevor man ggf. daran herumdreht.


*Es ist theoretisch möglich, daß der Flash-IC, in dem sich die Firmware für den SH3 und den DSP befinden, einige bits verloren hat und das DSP-Programm nun fehlerhaft ist. Das könnte man begradigen, indem man die Firmware neu lädt: https://www.korg.com/us/support/download/software/1/104/3320/ - glaube allerdings nicht, daß diese Version auch für die SD-Variante funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben