Korg Wavestate / SE. Wavesequencing/Vector Synthesizer

K

Karmaloge

|||

ich finde die Dark Demo ganz gut Vergleich zu den anderen Beispielen hier auf YouTube wo nur simpel irgendwelche Samples rhythmisch durch gefahren werden wie bei einer Spieluhr.Aber warum kann man beim Wavestate nicht einfach auf USB Stick seine Sounds auslagern und abspeichern wozu braucht man dafür ein PC? Und lassen sich die Samples weit runter pitchen zum Beispiel für rauchige Dronensounds? Ich finde es nämlich langweilig wenn man Samples nur in einer normalen Oktave Lage spielen kann.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Das Prinzip verlangt sehr nach eigener Art und noch mehr wohl nicht so typische Dinge zu bauen.
Dann wird es ein sehr sehr cooles System sein, aber nur dann.
Es wird viele geben, die das erstmal so gut finden, dann gelangweilt weil es so speziell für einen Zweck ist und dann dazu kommen sich das Konzept zu Eigen zu machen und eigene Klangverläufe bauen. Das ist bei kaum einer Synthesemethode so wichtig wie hier.

Dann wird er sicher sehr viel mehr bringen..

Vermutlich wird er eher spät "entdeckt" werden, wäre mein Tipp.
 
T

timkauf

.....
Es gibt bei mir Probleme mit der " Wavestate Sound Librarian" - App; den RNDS-Treiber unter Windows 10 habe ich ordnungsgemäß eingerichtet, jedoch heißt es in dem Programm
" Waiting for Device " - hat jemand eine Idee ?

Timkauf :D
 
mr.slow

mr.slow

|
Es gibt bei mir Probleme mit der " Wavestate Sound Librarian" - App; den RNDS-Treiber unter Windows 10 habe ich ordnungsgemäß eingerichtet, jedoch heißt es in dem Programm
" Waiting for Device " - hat jemand eine Idee ?

Timkauf :D
Bist sicher den richtigen RNDS-Treiber ausgewählt zu haben?
Sollte so aussehen:
Unbenannt.jpg
 
K

Karmaloge

|||
Ich finde die Hersteller verkomplizieren alles zu sehr. Warum heben moderne Musikinstrumente nicht gleich mit einem WLAN Empfänger eingebaut so dass man diese updaten kann ohne PC wie bei meiner Nintendo Switch einfach drauf drücken Update okay oder automatische Updates aktivieren das kann doch nicht so schwer sein Leute.
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Vielleicht möchte Korg das Thema Internet der Dinge noch nicht, weil die dann auch IT-Security-Themen berücksichtigen müssen. W-Lan im Korg per default ausgeschaltet zu lassen und nur für Updates ans heimische W-Lan zu bringen wäre schon cool.
 
Doc Orange

Doc Orange

Cybernetics
Ich finde die Hersteller verkomplizieren alles zu sehr. Warum heben moderne Musikinstrumente nicht gleich mit einem WLAN Empfänger eingebaut so dass man diese updaten kann ohne PC wie bei meiner Nintendo Switch einfach drauf drücken Update okay oder automatische Updates aktivieren das kann doch nicht so schwer sein Leute.

Ja! Und warum kommt so ein Synth wie der Wavestate nicht auch gleich als VST raus?
 
Forist

Forist

||
Es gibt bei mir Probleme mit der " Wavestate Sound Librarian" - App; den RNDS-Treiber unter Windows 10 habe ich ordnungsgemäß eingerichtet, jedoch heißt es in dem Programm
" Waiting for Device " - hat jemand eine Idee ?
Sofern es es sich bei Deinem Windows um die Version 2004 handelt, gibt es keine Idee und derzeit keine Lösung.
Man kann nur auf ein Windows-Bugfix oder neues Funktionsupdate hoffen.
 
Doc Orange

Doc Orange

Cybernetics
Ich denke, das macht einfach Sinn. Die Hardware funktioniert standalone, als Controller und digital und zwar wo auch immer Du bist. Wenn Du auf dem Tablet einen Sound schraubst, dann kannst Du ihn hinterher in den Synth laden und umgekehrt. Man hat sein Zeug immer dabei.

KORG hat das doch komplett erforscht, mit dem MS-20. Den gibt es als Hardware in groß und klein, als Controller, als App (auch innerhalb anderer KORG Synths -> siehe Kronos) als VST usw. Das einzige, was fehlt ist die Anbindung vom Hardware Synth zum VST, also das hin und her von Patches etc. (WIFI! Ja!!!) Dann hab ich den in Gadget, und kann da Sounds machen und die später in die Hardware laden etc. (Am besten, das synchronisiert sich einfach von selbst - WIFI! Ja!!). Warum sie das bei der aktuellen Hardware weggelassen haben, wo sie doch den Controller schon gebaut haben, verstehe ich nicht. Man hätte einen analogen Hardwaresynth, der 1:1 virtuell abgebildet ist und den man deswegen überall benutzen kann, auch, wenn man ihn nicht dabei hat. Auch den Monologue hätte ich gern als VST und als Gadget. Oder, wieso nicht Gadget auch im Kronos? Oder den Kronos als Gadget? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
T

timkauf

.....
Sofern es es sich bei Deinem Windows um die Version 2004 handelt, gibt es keine Idee und derzeit keine Lösung.
Man kann nur auf ein Windows-Bugfix oder neues Funktionsupdate hoffen.

Hallo Pico,
ja es handelt sich bei mir um die Version 2004,
im Korg - Forum wird auch mitgeteilt, dass es mit dieser 64-Bit - Version und dem RDIS-TReiber Probleme gibt, das Korg- Librarian für Wavestate demnach nicht läuft.
Lustig ist einmal wieder,. dass Ende August 2020 mitgeteilt wird, dass Korg mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet.
Im Juli / August hatte bei mir noch alles funktioniert...:?

Zu MrSlow: ja, den richtigen Treiber habe ich installiert. Danke für die schnelle Antwort !
 
Zuletzt bearbeitet:
Forist

Forist

||
ja es handelt sich bei mir um die Version 2004,
im Korg - Forum wird auch mitgeteilt, dass es mit dieser 64-Bit - Version und dem RDIS-TReiber Probleme gibt, das Korg- Librarian für Wavestate demnach nicht läuft.
Lustig ist einmal wieder,. dass Ende August 2020 mitgeteilt wird, dass Korg mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet.

Es gibt einen Lichtblick: Korg (Dan Phillips) vor zwei Wochen:
Hi all! I have an update regarding Windows 10 (version 2004) and RNDIS. Microsoft is being very responsive; we have been working with them, and we anticipate a fix soon. Thanks to everyone for their patience with this. I'll let you know when I have more information!
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Ich finde die Hersteller verkomplizieren alles zu sehr. Warum heben moderne Musikinstrumente nicht gleich mit einem WLAN Empfänger eingebaut so dass man diese updaten kann ohne PC wie bei meiner Nintendo Switch einfach drauf drücken Update okay oder automatische Updates aktivieren das kann doch nicht so schwer sein Leute.
Weil ich aus Prinzip kein WLAN im Studio habe.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ist das überhaupt möglich?

Das klappt ja nur, wenn es in unmittelbarer Umgebung gar keine WLAN-Netze gibt. :P
 
S

snhishhs56454

Guest
WICHTIG !


Hi wavestate users! Tomorrow, Apple will release their next major OS version, macOS 11 “Big Sur.” macOS 11 has some big changes under the hood, and I’ve already received mail from other audio developers cautioning me not to update yet. Similarly, wavestate users on the Mac SHOULD NOT UPDATE to Big Sur until we release a matching update to the wavestate software. We are currently testing that update, and hope to release it very soon.
Here’s the important part:
The fix requires an update to the wavestate itself.
If your Mac is already running Big Sur, you won't be able to install that update.
So, if you don't have another machine running Windows or an older version of MacOS, you'll be stuck - and we don't want that to happen!
Thanks for your patience. We'll let you know as soon as the update is available.

EDIT:

sorry, wenn zitieren dann auch mit quelle bzw. Bezug, obiges ist von Dan Philipps. Sorry again
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Forist

Forist

||
Jetzt, nach Windows 10, 2004, auch auf dem Mac ein RNDS-Problem. Was ist los mit diesem Protokoll?
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Diese blöde Protokoll war mir eh' schon immer schleierhaft. Was ist so falsch an Kommunikation über USB? Warum muss es Ethernet über USB sein? Dann sollen sie halt ein WLAN-Modul einbauen incl. Webserver.
Ich weiß, dann schreien wieder welche "WLAN kommt mir nicht inst Studio". Tja, man kann es halt keinem recht machen aber dieses dämliche RNDIS-Gemurkse ist ja wohl echt das letzte!
Wer außer Korg benutzt diesen Quatsch noch im Musiksektor?
 
 


News

Oben