Lexicon PCM 42 Delay - - Alternative!

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von actionjaxon, 5. Mai 2014.

  1. Hallo,
    mal eine Frage an die Echo-Spezies hier. Ich Habe eine Emulation der ollen PCM42 und es ist irgendwie mein Lieblingsdelay. Hauptsächlich liegt das an diesem x2 Feature. Also der Button, mit dem man sich die doppelte Delayzeit für "schlechtere" Soundqualität erkaufen kann. Dabei wird wohl die Samplingfrequenz halbiert. Ich stehe total auf diesen LoFi Sound und wollte mal wissen, ob andere Hersteller sowas ebenfalls früher gemacht haben. Das PCM42 ist leider unerschwinglich und ich mag nicht immer den Mac anschmeissen.
    Das Roland SDE 2000 hat auch einen x1.5 Regler habe ich auf Fotos gesehen...Ist der nur zum schnellen einstellen der Delayzeit gedacht??

    Wäre klasse, wenn jemand mehr weiss. Dankö!
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hmm, nun ja, eigentlich bieten ja mittlerweile die meisten Tape Emulationen so etwas.
    Wenn Du Dir evtl. mal das Strymon El Capistan anschauen magst. Da kann man einige Parameter bzgl. der Änderung der Qualität verbiegen (bitte auch den zweiten Bedienlayer beachten - da sind nämlich eben diese Parameter versteckt).
     
  3. Kannst du nicht einen Bitcrusher dahinter legen?
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Nö, hinter was denn? Er hat ja eben keine Hardware und fragt ja danach. :lol:
     
  5. Ist ja nicht wirklich das Selbe. Beim PCM 42 wird das Eingangssignal limitiert, gewandelt und dann runter gerechnet(wenn der X2 Modus aktiv ist), bevor die Echos generiert werden.
    Einfach nur nen Bitcrusher auf die Wiederholungen klingt sicher anders.
    Die Strymons müsste ich mal irgendwo testen.
     
  6. digitech RSD 3600
    hinten ist ein Schalter für max
    2sec 16khz
    4sec 8khz
    8sec 4khz
     
  7. Bernd K

    Bernd K aktiviert

    Der Roland SDE1000 hat einen 2x Taster. Zusätzlich hinten ein Poti für noch mehr LoFi.
    Lustig klingt beim SDE1000 wenn man den 2x im Takt an und aus schaltet :D
    HAb ihn aber nicht mehr in Gebrauch, ist leider Mono.
     
  8. Das SDE 2000 hat ebenfalls einen x2 Taster, funktioniert genau wie Du beschrieben hast: Delayzeit wird verdoppelt, Frequenzganzgang halbiert (8kHz). Mit der Einstellgeschwindigkeit hat das nur in soweit zu tun, als daß man bei langer Delayzeit doppelt so lange braucht ;-)

    Bernd
     
  9. Also doch....Cool, danke Bernd. Und haha wegen der "Einstellgeschwindigkeit".

    Eigentlich wollte ich mir immer ein Korg sdd1000 besorgen, nun wird es aber doch Der olle Roland. Mal testen.

    Edit: man kann aber auch kurze (z.B.: 150 msec) im x2 Modus einstellen, oder?
     
  10. Ja, modus unabhängig. Von 1ms bis max in 1ms-Schritten. Bei Druck auf die Up/down Tasten werden etwa 4-5 Schritte/sec gemacht, wenn man gleichzeitig den jeweils anderen Taster drückt, fängt er an zu "rasen".

    *Der olle Roland* klingt sehr geil, läuft bei mir seit 1980 und versieht seinen Dienst zusammen mit einem Zweiten am Modular. Modifiziert und über spezielle Interfaces im Modular, so daß dort Ein/Ausgänge verfügbar sind, sowohl für Audio (mit Feedbackloop), als auch für CV.

    Lieben Gruß,
    Bernd
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    MXR Digital Delay
    BEL BD-80
    DeltaLab DL-2

    Sind aber alle "vintage" und dementsprechend "Kult!" und teuer.

    Stephen
     
  12. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Klingt interessant.

    Hast du das selbst umgebastelt? Gibts dafür eine Dokumentation?


    Gruss
     
  13. Ja, alles selber gebaut.
    Für jedes SDE ein Modul:
    http://www.serenadi.de/Modular/Modules/ ... _front.jpg
    http://www.serenadi.de/Modular/Modules/SDE/sde_back.jpg

    Intern sind die Verbindungen über ein Anschlussfeld auf der Rückseite verbunden, dort sind die beiden Delays angeschlossen:
    http://www.serenadi.de/Modular/Modules/SDE/sde_cab.jpg

    An den SDEs ist die Trennklinke "ext.modulation" aufgetrennt, das LFO Signal auf eine zusätzlich eingebaute Buchse gelegt, damit ist der LFO des SDE auch im Modular verfügbar. Die Rate des LFO kann natürlich nur am SDE selber eingestellt werden.
    Mit externer CV kann die Delayzeit sogar verlängert werden, ca. 820ms statt 740ms maximal.

    Hier die Schaltung(en):
    http://www.serenadi.de/Modular/Modules/SDE/sde_ctrl.jpg
    http://www.serenadi.de/Modular/Modules/ ... _audio.jpg

    LG
    Bernd
     
  14. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Das ist ja cool :supi:

    Vielen Dank für die Dokumentation, sowie Verschaulichung der optisch gelungenen Umsetzung :nihao:


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen