Liveset zum Jammen

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Mill99, 4. April 2014.

  1. Mill99

    Mill99 -

    Hallo zusammen,
    ich möchte mich erst einmal vorstellen mein Name ist Marcel aka Mill,
    ich lege seit ca. 10 Jahren Vinyls auf in den Musikrichtungen Techhouse, Electro, House. Ich möchte mir ein neues Liveset zusammenstellen welches ohne Pc funktionieren sollte (Maximal 2000€).
    Angedacht waren Machinedrum sps 1 mkII, monomachine oder aber die Aira serie von Roland. Nachgedacht habe ich auch über ein komplett Analoges Liveset. Bedingung für das Liveset ist eine reibungslose Übertragung in Ableton Live.

    Vorhanden bis jetzt ist ein Laptop I7 3,2GHZ, Win 7 64bit, 8 GB Ram 128Bg ssd, 500Gb fp mit 2* USB 2.0, 1*USB 3.0 ,Traktor Kontrol S4 als Soundkarte (evtl. eine neue) APC 40 sowie Maschine und ein Korg R3 denn ich auch mit ins Liveset ohne PC integrieren möchte. Alternative Vorschläge sind natürlich erwünscht.
    Vielen Dank an die Leute die Ihre Zeit aufopfern um mir zu Antworten.

    Lieblingsinterpreten: AKA AKA,Paul Kalkbrenner, Drax LTD,Anthony Rother

    Greetings Mill
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Willst du deine Sachen vor Ort Programmieren und Einspielen oder in Ruhe zuhause an ausgefuchsten Melodien und Rhythmen arbeiten, um sie dann vor Ort zu Präsentieren und dazu ein bischen an den Sounds drehen?

    Für den ersten Fall bringt etwas mit Tastatur schon große Vorteile. Ich empfinde sogar dieses Mäuseklavier am Analog 4 als große Bereicherung. Klar, man kann überall ein MIDI Keyboard anschließen, aber bequemer isses natürlich, wenn das schon eingebaut ist. Melodien in den Stepsequencer mit dem Poti einzupfriemeln kann man zwar zuhause machen, wenn man viel Zeit und Geduld hat, aber in ner Live Situation willst du das nicht. Da geht nix ohne Keyboard (mMn).

    Für den zweiten Fall wär vielleicht der Octatrack was für dich. Du kannst Audio bis zum Abkotzen draufladen. Prinzipiell könntest du komplette, mehrstündige ausgefeilte Arrangements in acht Spuren aufteilen und dann vor Ort die Spuren unmuten, mit den Effekten rumspielen und halt die Spässe machen, die dir der OT so erlaubt.

    Sich auf Analoghardware zu beschränken würde ich vergessen, insbesondere wenn dein Budget bei ungefähr 1000 Euro liegt.
     
  3. Mill99

    Mill99 -

    @ psicolor

    ich würde gerne zuhause alles einspielen,erarbeiten durch Jammen.Dann zwischenspeichen und diese vorgespeicherten scenes patterns etc. live tweaken.

    Kann mir einer sagen ob man mit den elektron geräten einen sidechain effekt erzeugen kann evtl. durch parameter locks oder über einen integrierten FX compressor und audio in?
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Der Kompressor im OT hat kein Sidechain.

    Du kannst manuell mit den P-Locks an den entsprechenden Stellen einen One-Shot-LFO triggern, der wiederum die Lautstärke der jeweiligen Spur kurz absenkt und und wieder zur normalen Lautstärke zurückfährt. Damit kann man zumindest etwas erzeugen, was annähernd wie dieses Techno-Sidechain-Pumpen wirkt. Allerdings hat die dazu verwendete exponentielle LFO Hüllkurve keinen Attack-Parameter, so dass man gelegentlich Knacken drin hat. Wobei ich finde, dass durch das gelegentliche Knacken der psychoakustische Effekt von diesem Pumpen eher noch verstärkt wird.
    Is aber ne ganz schön verkopfte Angelegenheit. Ein extra Gerät für die Kickdrum sowie n externer Kompressor ersparen einem da viel Fusselei.

    Wenn du dein Zeug am PC "entwickeln" möchtest und dann vor Ort nur die Effekte tweaken willst, wär der OT wahrscheinlich dein Partner.

    Wenn du dein Zeug direkt an der Kiste basteln willst, würd ich mir die Monomachine ansehen.
     
  5. Mill99

    Mill99 -

    Kann jemand etwas zum vergleich Machinedrum vs. Aira tr-8 sagen auch bezüglich des sidechain vorhande ja/nein bei der Tr-8 ist es ja klar?

    Ganz analoges livesetup vorschläge?

    Klanglich kann ich mir keines der geräte hier vor ort anhören die meisten Shops sind 70-100 Km entfernt.
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Vorbereiten von Melodien zuhause komplett analog kannste vergessen. Das würde drauf hinauslaufen, dass du für jede Melodie einen eigenen Stepsequencer einpackst, aber wehe du berührst beim Transport eins der Potis, dann is alles futsch. Das wäre wirklich vollkommen idiotisch! Realistisch wäre etwas von den neueren Hybriddingern, wo einzelne Teile der Klangerzeugung analog sind und der Rest digital. Erst dann kannste wirklich gemütlich Sounds und Sequenzen abspeichern.

    Aira und Machinedrum is wie Dreirad und Raumschiff Enterprise.
     
  7. Mill99

    Mill99 -

    Aira und Machinedrum is wie Dreirad und Raumschiff Enterprise. :eek:

    Ich bestelle mir die Elektrons vielen dank für die hilfe.
    Ich glaube damit werde ich glücklich sein.
     

Diese Seite empfehlen