Make Noise Bruxa

juhunet

juhunet

||||||||
Gestern Abend am 17.06.2024 hat Make Noise ein neues interessantes Eurorackmodul vorgestellt.
Das Bruxa ist in Zusammenarbeit mit Alessandro Cortini entstanden und ist inspiriert von dem Stand-alone-Gerät Strega, welche auch mit Alesandro Cortini entstanden ist.

Der Verkauf läuft etwas anders als bei den bisherigen Modulen von Make Noise:

Für 399,- $ kann das Modul vorbestellt (pre-order) werden. Für die Vorbestellung soll der entsprechende Make Noise Händler kontaktiert werden und ab Oktober 2024 sollen die Module dann ausgeliefert werden.

Make Noise Bruxa.jpg

Weitere Infos unter https://www.makenoisemusic.com/modules/bruxa/



Was haltet Ihr davon?
 
  • Daumen hoch
M.i.a.u.: oli
Na gut, es ist kein simples Delay. Multitap Delay mit mehreren Feedbacks und Filtern. Den Strega finde ich ich interessant vom Konzept her. Aber auch mit "Gewalt" kann ich mich mit dem Klangresultat nicht wirklich anfreunden. Ich hab nichts gegen eine ordentliche Portion Dirt und Lofi aber das Delay im Strega ist mir zu verwaschen und mulmig. Bzw. klingen mir die Endresultate immer zu ähnlich.
 
Hm... wenn es "nur" ein Delay ist, frag ich mich, ob das nun so hohe Ingenieurskunst ist, welche den Preis von 399,- $ rechtfertigt.

Ja klar, es ist darauf ausgelegt den Puffer zu manipulieren und hat dementsprechend den Zugang. Aber wie alles ist auch hier kein Hexenwerk am Start, es ist nur , wie immer bei Make Noise, etwas schwerer das System nüchtern zu betrachten … Mimimimimeophone kostet 469 und ist auch nur ein Delay

Ich sehe das jetzt völlig unbewertet dem Modul gegenüber.
 
Vom ersten Eindruck her interessant. Aber sehe ich mich schon stundenlang daran herumfummeln, ohne jemals zum Ziel zu kommen. Scheint mir sehr chaotisch zu sein.
 
irgendwie hab ich schon länger das Gefühl Make Noise verzettelt sich so ein bischen. Alles muss immer so einen "Special Twist" haben was zwar originell ist aber nach allem was ich mir so anhören konnte nicht immer besonders toll klingt. Sie leben auf jeden Fall von diesem Ruf und da ist ja schon viel Gutes bei rausgekommen. Aber der Stereo Osc und -Filter sind IMO wirklich etwas auf der mumpfigen Seite. Wobei auch der alte osc STO garnicht meins war. Weil der Maths allerdings unersetzlich für mich ist bin ich schon Fan.
 
Ja, kann ich nachvollziehen.
Aber mit „normalen“ Modulen lockt man wahrscheinlich auch niemanden mehr hinterm Ofen vor…..
Den Dual-VCO finde ich gut, das Filter klingt nur stereo richtig toll, „einfach so“ ist es bisschen lahm…
DPO finde ich auch richtig gut, hatte von MN jetzt aber auch schon einige Module, die mich im Nachhinein doch nicht so geflasht haben, bzw. für mich unbedienbar waren…..
 
Strega delay ist doch ein pt2399 chip, oder? Also selbst wenn da mehrere drin sind, ugh… das koche ich mir doch selbst fürn fünfer im themomix…
 
Ich habe mir einige Videos zum Strega angeschaut, wollte den auch gut finden, aber musste mir irgendwann eingestehen, dass ich ihn doch eher albern finde.
Die jüngeren Module von Make Noise finde ich fast alle uninteressant, viel Bohei für wenig Ergebnis.
"Früher war alles besser!"
(Maths, Rene, Pressure Points, Optomix, DPO, alles toll)
 
Bruxa brauche ich nicht, da ich schon Strega besitze, und das liegt daran dass ich Delays mit dem PT2399 sehr mag. Ich habe schon das Pittsburgh Cascading Delay Network, aber beim Strega ist es so extrem getaktet, dass niedriger als “9Uhr” das Eigengeräusch lauter wird, als das Nutzsignal. Das ist in gewisser Weise ein „One-Trick-Pony“, aber ich mag dieses grainige und für bestimmte Musik bringt das viel Charakter (Dubtechno z.b.)
 
  • Daumen hoch
M.i.a.u.: oli
Die typischen Sounds könnten sich schnell abnutzen.
Prinzipbedingt. Ob man aus jeder Idee ein volles Produkt machen muss, weiss ich nicht. Nice aber kaufen würde ich das nicht.
Auch wenn es schon "nett" ist, so wie ein spezieller Effekt zB Shimmer - welchen ich in keinem Song je einsetzen würde, aber klingt nice.



Bruxa Bargeld.
 
Natürlich - wollte nur sagen, dass diese Delay-Sachen einfach schon gewöhnungsbedürftiger sind. Damit trotz Make Noise Label eben nicht für jeden sinnvoll. Aber mies machen will ich damit nicht, eher die Richtung vorbelegen.
Ich finde das auch nice aber zu speziell. Für mich und meinen Sound zum aktuellen Zeitpunkt. Jeder möge selbst verfügen…
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mir einige Videos zum Strega angeschaut, wollte den auch gut finden, aber musste mir irgendwann eingestehen, dass ich ihn doch eher albern finde.
Die jüngeren Module von Make Noise finde ich fast alle uninteressant, viel Bohei für wenig Ergebnis.
"Früher war alles besser!"
(Maths, Rene, Pressure Points, Optomix, DPO, alles toll)
Spectraphon ist doch echt gut.
 


Neueste Beiträge

News

Zurück
Oben