Mayer MD900

sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Als ich den MD900 während ein paar Wochen bei mir hatte (frühes Betatesten im Oktober 21) habe ich mich immer mal wieder gefragt was da noch so kommen wird von Horst.

Der Vergleich zum Virus habe ich ignoriert. Das sind klanglich Welten dawischen.
Im Studio habe ich natürlich viel verglichen. In Sachen "Klangfülle" bzw Druck und "Grösse" des Klanges konnten aber nur Vollanaloge mithalten. Der Wavetableklang war weder mit dem Quantum noch dem gleichzeitig eingetroffenen Modwave vergleichbar. Es ist einfach anders. Und immer wenn Spectral Morphing ins Spiel kam war gar nichts mehr vergleichbar (wenn überhaupt dann Software, bzw Vital). Vital habe ich nur wegen Spectral Morphing installiert (sehr zu empfehlen).

Am Anfang war noch ein heftiger Spectral Morphing Algo auf dem MD900 der sehr brutal war und regelmässig alles zum Abstürzen brachte (meine Hochtöner habens knapp überlebt). Dann hat Horst den Algo gelöscht. Ich hoffe da kommen jedenfalls noch mehr Spectral Morphing Algos dazu, denn dort geht die Post ab.

Bildlich gesprochen: Spectral Morphing siedelt sich zwischen Wavetables und Filter an. Ist wohl sachlich nicht ganz richtig, klingt aber eij bisschen so.

Die in echt Stereo gehaltenen Stimmen sind zwar sehr cool, aber am meisten hat mich halt Spectral Morphing beeindruckt. Wer die Morph-Algos vom Modwave kennt (oder das angesprochene Brilliance bei Waldorf). Es ist nicht so, sondern sehr viel extremer.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Als ich den MD900 während ein paar Wochen bei mir hatte (frühes Betatesten im Oktober 21) habe ich mich immer mal wieder gefragt was da noch so kommen wird von Horst.

Der Vergleich zum Virus habe ich ignoriert. Das sind klanglich Welten dawischen.
Im Studio habe ich natürlich viel verglichen. In Sachen "Klangfülle" bzw Druck und "Grösse" des Klanges konnten aber nur Vollanaloge mithalten.
Mal eine Frage Hinsicht des Workflows. Als Du den MD getestet hast, wie war circa das Verhältnis Touch-Display zu Poties/Encoder nur im Bezug auf das reine Soundschrauben.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Technisch anders gelöst, aber vom Konzept her dem MD900 verwandt.
Die Updates waren für mich eher sowas wie ein Bonus, weil ich mir den Ti hauptsächlich als klangliche Refenz geholt hab', um die zu der Zeit beliebten Sounds besser nachbauen zu können.
Egal wie gelöst, Funktionen diese Art gehören für mich zu modernen Wavetable Synths, arbeiten für mich idealerweise gut mit FM, Ringmod, Waveshaping etc. zusammen und ich hab' mehr als nur ADSR Hüllkurven um das Ganze zu steuern ;-)
Von daher ist auch der TI nicht perfekt (wenn auch durch die 4 Hüllkurven mittlerweile was besser) auf meine Bedürfnisse an Wavetable-Synths zugeschnitten und beim MD900 bin ich hier nicht nur (aber auch) wegen des Preises mal wieder nur Beobachter ;-)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Beim MD900 sieht das im Display schick aus, wenn die Wavetable sich beim Durchfahren noch an der aktuellen Position so verzwirbelt.
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Mal eine Frage Hinsicht des Workflows. Als Du den MD getestet hast, wie war circa das Verhältnis Touch-Display zu Poties/Encoder nur im Bezug auf das reine Soundschrauben.
Die Bedienung der VCOs war ca 90% ohne Display oder Parameter direkt am Display. Die Auswahl der Spectral Morphing Algos ging dort nur via Display. Ob das noch so ist weiss ich nicht.
Hüllkurven fast ohne Display, Filter etwas mehr, da Env-Amt. nur auf dem Display. Am meisten war ich am Display wegen der Mod.Matrix, obwohl man Zuordnungen direkt ohne Display machen kann. FX Parameter gehen nur via Display. Drums und Midihost habe ich überhaupt nicht verwendet.

Irgend jemand schrieb noch die Potis seien billig. Die Potikappen sind aus Metall und die Potis laufen einfach perfekt. Horst war perfekte Haptik extrem wichtig. Das geht nicht besser.

Ich selbst hätte mir alles aber
etwas kleiner gewünscht. Die ganze Bedienung ist - opulent ausgelegt und belegt recht viel Platz auf dem Tisch.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Irgend jemand schrieb noch die Potis seien billig. Die Potikappen sind aus Metall und die Potis laufen einfach perfekt. Horst war perfekte Haptik extrem wichtig. Das geht nicht besser.

viele leute mögen diese glatten oberflächen dieser zylinder kappen gar nicht.

man ist es einfach irgendwie gewohnt, dass da den fingern eher so eine art zahnradmuster entgegenkommt.

das data entry dial ohne "fingerloch" beim waldorf M geht für mich auch garnicht.
 
Hazel Caden
Hazel Caden
...
die Anmutung dieser Kappen fand ich in den Fingern tatsächlich nicht gut. Da fehlte mir wohl einfach das über Jahre antrainierte Gefühl von zumindest aufgerauten oder besser geriffelten o.ä.Mustern. Stört mich auch beim Iridium. Aber gut, das geht nicht so weit, dass es ein Auschlusskriterium ist.

Insgesamt ist es extrem, dass der MD900 in der kleinsten Eurorack Version von 2018 so aussieht, bei gleichem Technik- und Funktionsumfang. Die Miniaturisierung hat in den letzten Jahren wohl nochmal extrem Speed aufgenommen. Hammer

mayer-m700-eurorack-synthesizer.jpg
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Macht das nicht jeder Wavetable-Synth so? Jedenfalls sieht das in den Youtube-Videos genauso aus, wie bei meinen Soft-Wavetablern.
Man sieht das "Gebirge" der Wavetable, die aktuelle Position ist farblich hervorgehoben. Wenn nun Morphing genutzt wird, verzwirbelt sich diese hervorgehobenen Schwingungsform.

Ich habe das noch in keinem Video gefunden. Zum MD900 gibt es nur eine Handvoll. Was sonst so im Feld herumfleucht, weiss ich nicht. Wenn Du eines hast, sage ich gerne, ob die Visualisierung dem entspricht.
 
ollo
ollo
|||||||||||
Man sieht das "Gebirge" der Wavetable, die aktuelle Position ist farblich hervorgehoben. Wenn nun Morphing genutzt wird, verzwirbelt sich diese hervorgehobenen Schwingungsform.

Ich habe das noch in keinem Video gefunden. Zum MD900 gibt es nur eine Handvoll. Was sonst so im Feld herumfleucht, weiss ich nicht. Wenn Du eines hast, sage ich gerne, ob die Visualisierung dem entspricht.

Ahh, okay, jetzt weiß ich was du meinst. Auf jeden Fall kann das Vital, da kann ich durch das WavetableGebirge fahren und/oder wenn man auf einer Wellenform stehen bleibt diese hervorgehobene Wellenform auch noch verbiegen oder verzwirbeln bis zum geht nicht mehr.

Wobei die 3D Wellenform bei anderen Synthies vielleicht noch etwas schöner aussieht.

Für 0€ immer wieder ein extrem geiler Synthesizer.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
kann mit der graphischen darstellung dieser art wenig anfangen. lieber habe ich eine tabelle wo ich einfach nur alle waves sehe.

wobei im zweifelsfall die zahlenwerte die da drinstecken fast mehr über den klang aussagen wie ein bild von der schwingungsform.

ein nettes, aber nicht relevantes gimmick.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hab' die Erfahrung gemacht dass Animationen dieser Art die Wahrnehmung beeinflussen können, den Sound oft besser erscheinen lassen als er in Wirklichkeit ist, weil man vielleicht auf Details aufmerksam gemacht wird, die ansonsten praktisch nicht zu hören sind.
 
newuser
newuser
||||||||
War heute im Music Store Köln um zu schauen, ob mir das Gerät in echt auch optisch und haptisch zusagt.
Kurz gesagt: Ja, danach bei Thomann geordert um mal genauer hinzuschauen.

Hatte 15 min Zeit, Klang war eher schwer zu beurteilen mit Kopfhörern, anders als Waldorf auf jeden Fall. Ich wage kein Urteil bevor ich den hier mit Iridium und ModWawe vergleichen kann.
Bedienung im ersten Moment nicht so easy wie lt.Testberichten gedacht.
Haptik ist absolut in Ordnung, Spaß kommt sicher noch auf , wenn die Bedienung flüssiger wird.
Display ist top. Man merkt das da jemand aus der Fertigungsindustrie kommt, die Graphiken sind so wie ich es von Displays aus der Industrie kenne.
Insgesamt empfand ich das Gerät ausgewogen(Geschmack).

Es gab allerdings einige Notenhänger, musste 2 mal die Panik-Funktion bemühen.Auch der Lautstärkeregler der Kopfhörerbuchse machte sich durch Zippern im Kopfhörer bemerkbar,
den musste ich öfter zurückdrehen. Der Mayer 900 übersteuert im Mixerteil relativ schnell.

Das hat mich alles jedoch nicht vom Kauf abgehalten, dem Gerät werde ich erstmal 14 Tage geben oder besser mir werde ich diese Zeit intensiv geben.
 
S
Synthpark
......
Spontan würde ich sagen... kräftiger Klang und vom Charakter... echt schwierig.... spontan habe ich so ne Mischung aus MFB Synth Pro und Quasimidi Quasar plus (Platzhalter) im Kopf. Finde ich interessant, weil mir viele Geräte - nicht nur VAs - zu sehr höhenbetont sind... Wäre der Preis nicht - der wohl angemessen ist - puh.....
Nach dem ersten Eindruck: Der ist doch genauso vom Spektrum.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Nach dem ersten Eindruck: Der ist doch genauso vom Spektrum.
Unter der Voraussetzung ich verstehe Deinen Hinweis richtig, kann der MD aber mehr als ein MFB und Quasar in Summe. Ich bin aber gar nichts der Typ für die 1000 Optionen, da verliere ich mich nur. Ganz weit vorne ist der Klang, dann die Bedienung der grundlegenden Elemente. Das reicht mir oft, ganz tief abtauchen wie andere hier ist nicht mein Ziel.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Quasimidi Quasar ????Echt jetzt ???? Nee ne? MFB Synth Pro , das wäre ja kein Beinbruch, aber Quasar ?? "Rompler+ Verarsche"
Den Quasar habe ich übrigens seinerzeit erwähnt, weil der für einen Digitalen so einen runden - aber leider auch leicht muffigen - Klang hatte ohne diese Exiter-Klänge der meisten Virtuell Analogen (Nord, Virus etc.). Vielleicht wäre der Accelerator passender gewesen, aber da steckt ja der gleiche Kopf dahinter.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Es gab allerdings einige Notenhänger, musste 2 mal die Panik-Funktion bemühen.Auch der Lautstärkeregler der Kopfhörerbuchse machte sich durch Zippern im Kopfhörer bemerkbar

das wird sicher irgendwann behoben. man fragt sich zwar immer, warum geräte zunehmend mit bugs verkauft werden, die jeder testhörer nach 10 minuten bemerkt, aber sowas ist immerhin fixbar.

Der Mayer 900 übersteuert im Mixerteil relativ schnell.

hat der analoge VCAs?...
 
newuser
newuser
||||||||
- Klang hatte ohne diese Exiter-Klänge
deshalb haben die mir in Leichlingen damals auch sofort einen Exiter zum Quasar empfohlen :cool:
das wird sicher irgendwann behoben. man fragt sich zwar immer, warum geräte zunehmend mit bugs verkauft werden, die jeder testhörer nach 10 minuten bemerkt, aber sowas ist immerhin fixbar.



hat der analoge VCAs?...
Das weiß ich nicht, aber es kann ja auch am Kopfhörerverstärker und dem Store Kopfhörer in Kombi gelegen haben, da warte ich mal die Lieferung ab. @swissdoc wird es wohl wissen?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Der Quasar nutzt den gleichen Dream DSP Chip wie auch der Evolution Synthesis EVS-1 oder auch der Wersi M.A.X.1 und der kann unter anderem FM oder PM liefern. Ich sehe da keine "Verarsche".
Ich schätze das war der selbe Chip der zu der Zeit auch in div. Soundkarten/Wavetable Tochter Boards als Sampler/GM Klangerzeuger verbaut wurde, EWS64/Hoontech Soundtrack etc.?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben