MEGATRON - Mellotron-MIDI-Controller mit Mini-PC

weasel
weasel
🤷‍♂️
ich habs endlich geschafft meinen mellotron-midi-controller fertigzukriegen:

oXCAPk4.jpg


ONCFrNe.jpg
kiUVRaJ.jpg



und der dazugehoerige mini-pc (asus pn40) mit touchscreen (so n 70$ raspberry teil, cap touch, sehr gut) - in holz verpackt:

tHNTK3o.jpg



ich wollte schon immer ein "hardware" mellotron, find aber die neuen schwedischen zum einen fuer nen rompler krass ueberteuert, zum anderen wurden hier unnoetig moeglichkeiten der erweiterung verpasst. ausserdem war der besitzer/entwickler per email support immer extrem unfreundlich und arrogant, das bestaetigen ja auch die streetly-geschichten. egal. am dringendsten hab ich mir immer schnellen zugriff auf die attack/release werte gewuenscht, die kann man am 4000D nur richtig nervig ueber das menue erreichen. und wo ich dann schonmal dran war mussten natuerlich noch ein paar mehr knoepfchen ran.

- 2 layer, pitchbar, next/prev sound knopf, crossfade
- vibrato, tremolo, chorus, delay, reverb, rotator, saturation, lpf, velocity sensitivity
- alles realisiert in einem diy kontakt instrument, basierend auf 100% cleanen einzelsamples des 4000D - alle presets, alle tasten
- weil dann auf dem pc noch leistungsreserve war gibt es mit den zwei oberen poti-/button kombos ganz ganz links noch zwei extra layer die man dem mellotron beimengen kann:
1. eine weitere kontakt bank die aus 16 instrumenten besteht, 3x wurli, 2x rhodes, 3x andere epianos, 2x upright, 1x grand piano, 2x orgel, clavinet, jazz guitar, steel drums - stage piano fuer arme (bzw reiche, weil klingt besser als nord-sounds oder yc61)
2. korg triton vst, next/prev preset und fertig is.

der controller basiert (natuerlich..) auf einem arduino der noch uebrig war. zuerst hatte ich ein ebenfalls noch projektlos herumliegendes dart mobo als multiplexer mit vermeintlich bequemer config-software auserkoren. aber das lief leider alles nicht so wie es sollte, das projekt scheint mittlerweile auch aufgegeben worden zu sein. also kurzerhand einfach zwei CD74HC4067 rangetackert und ein bisschen midi-code selbst geschrieben. eine implementierung der "MORE"-shift funktion steht noch aus. damit koennte ich natuerlich jeden knopf doppelt belegen, im moment seh ich aber gar keinen bedarf.

anfaenglich wollte ich mal den mini-pc/screen und die potis in einem gehaeuse haben, damit man toll noch alles am pc verstellen kann. dann wurde mir klar das ich ja genau das nicht will, sondern blind an ein paar 1:1 knoeppen drehen. also pc ausgelagert, der schlummert jetzt schoen in einer schublade weiter unten und wird nur bei problemen oder grundlegenden aenderungen ausgepackt.

ich koennte gar nicht gluecklicher sein mit dem finalen produkt, es ist unglaublich inspirierend, schnell und intuitiv zu bedienen und ich komm immer sofort zu tollen, ggf vielschichtigen sounds die zum spielen einladen. 🌈🦄🤮

wem langweilig ist der kann sich hier auf imgurl noch mehr bilder angucken. das hier waren gleichzeitig meine ersten versuche, alu zu fraesen. leider ist meine maschine fuer die frontplatte des grossen synth-projekts noch zu sehr mit kinderkrankheiten behaftet.
 
Zuletzt bearbeitet:
oli
oli
||||||||||||
Haha, geil, Megatron, witziger Name! :cheer:

(Schönes Projekt, muss ich mir mal die Tage genauer anschauen, wenn ich mehr Zeit habe.)
 
faltac
faltac
|||||||
Ich glaube, dass ich dem Rahmen noch ein anderes Finish verpassen würde.

So dass es geleichmäßig ist.

1. Glasperlstrahlen
oder
2. mit einer Bürste satinieren
oder
3. elektropolieren
oder
4. in einer Richtung bürsten.

Irgendwas dass die Rattermarken in der Schrift verschwinden und oben ein einheitliches Bild entsteht.

Ist nämlich ansonsten sehr schön geworden.
 
 


News

Oben